Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. August 2018, 17:55 Uhr

Linz: 31°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. August 2018, 17:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Zweijähriges Mädchen stirbt bei Verfolgungsjagd

BRÜSSEL. Ein zweijähriges kurdisches Mädchen ist nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei auf einer Straße im Süden Belgiens gestorben. Entgegen ersten Behauptungen der Justiz ist sie an den Folgen einer Schussverletzung gestorben.

US Police, Polizei

Symbolbild Bild: Colourbox

Das Kind befand sich in einem Kleinbus mit 29 weiteren kurdischen Flüchtlingen, den die Polizei verfolgte und durch Schüsse zum Halten brachte, wie die Staatsanwaltschaft der Stadt Mons am Donnerstag mitteilte.

Das Kind sei von einer Kugel getroffen worden, räumte Staatsanwalt Frederic Bariseau in Mons am Freitag ein. Laut Obduktionsbericht sei die Kugel im Bereich der Wange eingedrungen. Bariseau warnte vor voreiligen Schlussfolgerungen zu der Frage, ob es sich um eine Kugel aus einer Polizeiwaffe gehandelt haben könnte.

Am Vortag hatte die Staatsanwaltschaft noch ausgeschlossen, dass das Kind von einem Projektil getroffen worden sei. In Frage kämen etwa eine Vorerkrankung oder eine Kopfverletzung, die sich das Mädchen infolge des riskanten Fahrstils zugezogen haben könnte, hatte Bariseau am Donnerstag gesagt. In Frage kämen etwa eine Vorerkrankung oder eine Kopfverletzung, die sich das Mädchen infolge des riskanten Fahrstils zugezogen haben könnte.

Den Angaben zufolge starb das Mädchen in einem Krankenwagen auf dem Weg ins Hospital. Insgesamt waren 30 Menschen, allesamt Kurden, in dem Bus unterwegs. Vier von ihnen waren Kinder.

Im Grenzgebiet zwischen Belgien und Frankreich sind viele illegal eingereiste Migranten unterwegs. Viele versuchen in die französische Hafenstadt Calais zu gelangen, von wo aus sie nach Großbritannien weiterziehen wollen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 18. Mai 2018 - 14:46 Uhr
Mehr Weltspiegel

Sturzflut in Kalabrien: Drei Vermisste geborgen

ROM. Im italienischen Kalabrien sind bei einer Sturzflut in einer Schlucht eines Nationalparks mindestens ...

Kampfflugzeug geriet in Vogelschwarm: Pilot rettete sich mit Schleudersitz

STOCKHOLM. In Schweden ist ein Kampfflugzeug in einen Vogelschwarm geraten und abgestürzt.

Menschenhändler in Wien verhaftet

WIEN/MÜNCHEN. Der in Deutschland gesuchte ungarische Staatsbürger wurde am Dienstagmorgen in einem Hotel ...

Betrunkener Tourist nach Sturz von Hotelbalkon tödlich verunglückt

PALMA DE MALLORCA. Ein Tourist aus Deutschland ist an der Playa de Palma auf Mallorca bei einem Sturz vom ...

Ebola-Ausbruch im Kongo: Mehr als 1200 Impfungen

KINSHASA. Obwohl schon über 1200 Menschen geimpft wurden, die mit Erkrankten Kontakt hatten, hat sich die ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS