Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 07:11 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 07:11 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Wird Vaterunser geändert?

VATIKAN. Papst Franziskus hat die deutsche Übersetzung des Vaterunsers kritisiert. Er stößt sich am Vers "Und führe uns nicht in Versuchung". Nun steht eine Änderung im Raum.

Die Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung", wie sie etwa im Deutschen und Italienischen lautet, sei "keine gute Übersetzung", sagte das katholische Kirchenoberhaupt. "Lass mich nicht in Versuchung geraten" träfe es besser, sagte Franziskus. "Ich bin es, der fällt, aber es ist nicht er, der mich in Versuchung geraten lässt." Ein Vater mache so etwas nicht. "Ein Vater hilft, sofort wieder aufzustehen. Wer dich in Versuchung führt, ist Satan."

In Frankreich haben die Bischöfe aus diesem Grund bereits beschlossen, die offizielle Übersetzung des Vaterunsers zu ändern. Die Bitte lautet nun: "Lasst uns nicht in Versuchung geraten."

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 09. Dezember 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Weltspiegel

Nach Familienstreit: Frau in US-Supermarkt erschossen

LOS ANGELES. In Los Angeles im US-Staat Kalifornien hat sich am Samstag ein bewaffneter Mann in einem ...

Haftbefehl wegen Mordes gegen Messerangreifer von Lübeck

LÜBECK. Nach der Messerattacke in einem Bus in Lübeck ist gegen den Angreifer Haftbefehl wegen ...

80 Jahre Erstbesteigung der Eiger-Nordwand: Die Lösung des letzten Problems

Wie ein böser Störenfried verdunkelte die Eiger-Nordwand das freundliche Tal von Grindelwald.

Schweden: Brände nicht löschbar

STOCKHOLM. Schweden kämpft seit Tagen gegen die heftigen Waldbrände.

Frau in Indien angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt

NEU-DELHI. Eine Frau ist in Indien nach eigenen Angaben betäubt und vier Tage lang von dutzenden Männern ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS