Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 09:20 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 09:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Wiesn-Besucher spielte Cowboy und kam ins Gefängnis

MÜNCHEN. Ein Oktoberfest-Besucher in München hat vor Polizisten so getan, als würde er eine Waffe ziehen - die Aktion endete für den 49-Jährigen im Gefängnis.

Aus is!

Die Wiesn-Wache hat am Sonntag ihren zweiwöchigen Dienst beendet. Die Polizei registrierte weniger Sexualdelikte, weniger Taschendiebstähle und weniger Maßkrugschlägereien, allerdings wurden mehr Beamte verletzt. Ein Todesfall nach einem Faustschlag vor einem Zelt überschattete das Fest. Bild: Lino Mirgeler (dpa)

Auf dem Rückweg von der Wiesn hatte der stark betrunkene Mann am Münchner Hauptbahnhof zunächst einen Beamten angerempelt, wie die Polizei am Montag berichtete. Anschließend machte er am Sonntagabend in "Wild-West-Manier" die Bewegung.

Bei der Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass er gesucht wurde, da er eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro nicht bezahlt hatte. Weil der "Cowboy" diese nicht begleichen konnte, muss er wohl für 30 Tage hinter Gitter.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 08. Oktober 2018 - 17:10 Uhr
Mehr Weltspiegel

Polizist soll Einwanderin bei Verkehrskontrolle vergewaltigt haben

WASHINGTON. Ein US-Polizist ist unter dem Verdacht festgenommen worden, bei einer Verkehrskontrolle eine ...

Ebay verklagt Amazon - Systematisch Top-Verkäufer abgeworben?

SAN JOSE. Das Online-Handelsportal Ebay hat Amazon verklagt, weil der große Konkurrent angeblich auf ...

Jugendliche backte Kekse mit Großvaters Asche

LOS ANGELES. Makaberer Vorfall in den USA: Aus der Asche ihres Großvaters soll eine Jugendliche in ...

Fall Khashoggi: Erst gefoltert, dann enthauptet

RIAD / ISTANBUL.Verdächtige sollen aus dem direkten Umfeld des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman ...

Schwiegersohn bekommt lebenslang für Mord an Milliardärin

AIX-EN-PROVENCE. Es geht um einen Auftragsmord und eine schwerreiche Familie im noblen Fürstentum Monaco.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS