Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:15 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:15 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Ungewöhnliche Kältewelle in Brasilien

RIO DE JANEIRO. Im sonnenverwöhnten Brasilien lassen ungewöhnlich niedrige Temperaturen die Menschen bibbern.

Über 50 brasilianische Städte registrierten seit Wochenbeginn Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, berichtete das Portal "O Globo". Rekordhalter war nach Angaben von Meteorologen die Stadt Bom Jardim da Serra im südlichen Bundesstaat Santa Catarina mit minus 7,4 Grad Celsius.

Einige Menschen schütteten die Eiskristalle sogar zu Schneemännern auf, die weißen Eislandschaften wurden in Südbrasilien zum beliebten Fotomotiv.

In Argentinien hat die Kältewelle in den letzten Tagen bereits fünf Todesopfer gefordert, wie die Nachrichtenagentur Telam berichtete. Dort wurden in Patagonien teils bis zu minus 25 Grad gemessen, starker Schneefall brachte vielerorts den Verkehr zum Erliegen. In Santiago de Chile war es am Wochenende zum ersten Schneefall seit zehn Jahren gekommen, 150 000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 19. Juli 2017 - 06:52 Uhr
Mehr Weltspiegel

Zeitungsherausgeber ruft Ku-Klux-Klan zu Lynchmorden auf

WASHINGTON. Der Aufruf eines Herausgebers eines Lokalblatts in Alabama zum Lynchmord an liberalen ...

Ausgestorben geglaubte Riesenschildkröte auf Galapagos-Insel entdeckt

QUITO. Auf den Galapagos-Inseln ist ein lebendes Exemplar einer ausgestorben geglaubten Riesenschildkröte ...

17 Sorten Bier und lediglich 50 Euro Rente

Ukraine: Fünf Jahre nach der Maidan-Revolte wartet Odessa weiter auf den Aufschwung.

Zwei Touristen sollen zur ISS fliegen

MOSKAU. In den nächsten zwei Jahren sollen wieder Weltraum-Touristen zur Internationalen Raumstation ISS ...

Lagerfelds Katze nun ohne Besitzer - aber keineswegs mittellos

Modezar Karl Lagerfeld dürfte nach seinem Tod auch von seiner Katze "Choupette" vermisst werden, für ihr ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS