Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:12 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Russland startet größtes Militärmanöver in seiner Geschichte

MOSKAU. Rund 300.000 Soldaten werden an der einwöchigen Übung "Wostok-2018" (Osten-2018) teilnehmen. Im Einsatz sind dabei knapp 36.000 Militärfahrzeuge und Panzer, tausend Flugzeuge und 80 Kriegsschiffe.

Tausende Flugzeuge sind am Manöver beteiligt. Bild: REUTERS TV (X00514)

Das russische Militär beginnt heute mit dem größten Militärmanöver seit Sowjet-Zeiten. Generalstabchef Waleri Gerassimow betonte vorab, dass sich das Manöver gegen kein anderes Land richte. 

Bei der Militärübung in Ostsibirien wird die russische Armee ihre neuesten Anschaffungen testen: Es handelt sich dabei um Iskander-Raketen, die sich mit atomaren Sprengköpfen bestücken lassen, Kampfpanzer des Typs T-80 und T-90 sowie Suchoi Su-34- und Su-35-Jagdbomber.

Für die NATO zeigt das "Wostok"-Militärmanöver, dass Moskau den Schwerpunkt auf das "Einüben von Großkonflikten" lege, wie ein Sprecher erklärte.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. September 2018 - 07:13 Uhr
Mehr Weltspiegel

Zeitungsherausgeber ruft Ku-Klux-Klan zu Lynchmorden auf

WASHINGTON. Der Aufruf eines Herausgebers eines Lokalblatts in Alabama zum Lynchmord an liberalen ...

Ausgestorben geglaubte Riesenschildkröte auf Galapagos-Insel entdeckt

QUITO. Auf den Galapagos-Inseln ist ein lebendes Exemplar einer ausgestorben geglaubten Riesenschildkröte ...

17 Sorten Bier und lediglich 50 Euro Rente

Ukraine: Fünf Jahre nach der Maidan-Revolte wartet Odessa weiter auf den Aufschwung.

Zwei Touristen sollen zur ISS fliegen

MOSKAU. In den nächsten zwei Jahren sollen wieder Weltraum-Touristen zur Internationalen Raumstation ISS ...

Lagerfelds Katze nun ohne Besitzer - aber keineswegs mittellos

Modezar Karl Lagerfeld dürfte nach seinem Tod auch von seiner Katze "Choupette" vermisst werden, für ihr ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS