Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 22:29 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 22:29 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Liechtenstein schickt künftige alle Strafhäftlinge nach Österreich

VADUZ. Für Liechtensteins Häftlinge gilt in Zukunft: Gefängnis in Österreich, Entlassungsvollzug in der Schweiz.

Gefängnis

(Symbolbild) Bild: VOLKER WEIHBOLD (APA/FRANZ NEUMAYR)

Das 26 Jahre alte Landesgefängnis genügt offenbar internationalen Standards nicht mehr.

Eigentlich war der 1991 in Vaduz als Untersuchungsgefängnis eröffnete Bau nie für einen Strafvollzug vorgesehen, wie das Ministerium für Äußeres, Justiz und Sicherheit am Mittwoch mitteilte. Um die Sozialkontakte einheimischer Häftlinge zu erleichtern, entstand aber die Praxis, dort Haftstrafen bis zu zwei Jahren zu vollziehen.

Damit ist nun Schluss. In Zukunft werden Häftlinge auch diese kürzeren Haftstrafen in österreichischen Gefängnissen verbüßen, so wie es bei Haftstrafen von mehr als zwei Jahren bereits seit längerem der Fall ist. Die Rechtsgrundlage bleibt unverändert der Vertrag zwischen dem Fürstentum Liechtenstein und der Republik Österreich über die Unterbringung von Häftlingen aus dem Jahr 1983.

Neu geregelt wird auch die Vorbereitung der Häftlinge auf die Entlassung. Der sogenannte Entlassungsvollzug wird künftig in der Strafanstalt Saxerriet im Kanton St. Gallen durchgeführt. Die liechtensteinische Regierung genehmigte ein entsprechendes "Memorandum of Understanding".

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. Dezember 2017 - 13:12 Uhr
Mehr Weltspiegel

Frau in Indien angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt

NEU-DELHI. Eine Frau ist in Indien nach eigenen Angaben betäubt und vier Tage lang von dutzenden Männern ...

Überlebendes Nowitschok-Opfer aus dem Krankenhaus entlassen

SALISBURY. Ein mit dem Kampfstoff Nowitschok in Kontakt gekommener Brite ist aus dem Krankenhaus entlassen ...

Nach Schüssen auf Soldaten: Mindestens drei Palästinenser getötet

JERUSALEM / GAZA. Nach Schüssen militanter Palästinenser an der Grenze hat Israels Armee am Freitag mit ...

Mehrere Waldbrände in Schweden nicht mehr zu löschen

STOCKHOLM. In Schweden wüten weiter heftige Waldbrände - und die Lage könnte sich am Wochenende sogar noch ...

Mindestens zwölf Tote bei schwerem Busunglück in Mexiko

MEXIKO-STADT. Bei einem schweren Verkehrsunfall im Zentralmexiko sind mindestens zwölf Menschen ums Leben ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS