Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 23. September 2018, 04:58 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Sonntag, 23. September 2018, 04:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Gestohlene Kunstwerke in italienischen Urlaubsvillen

ROM. Kriminelle Kunsthändler sollen Luxusvillen für Touristen an der süditalienischen Amalfiküste mit teils jahrhundertealten, gestohlenen Gemälden ausgestattet haben.

Die Kunstabteilung von Italiens Militärpolizei beschlagnahmte insgesamt 37 Kunstwerke, wie die Fahnder am Dienstag mitteilten. Darunter seien ein Bild des Barockmalers Guido Reni aus dem 17. Jahrhundert und fünf Altarbilder aus der Zeit zwischen 1600 und 1800, die aus Kirchen gestohlen worden seien.

Eine kriminelle Bande habe die Kunstwerke über die vergangenen 20 Jahre erbeutet. In den Urlaubsvillen seien sie wieder aufgetaucht. Drei Menschen seien für den illegalen Handel angezeigt, aber nicht verhaftet worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. März 2018 - 19:11 Uhr
Mehr Weltspiegel

Japanische Roboter-Kundschafter landeten auf Asteroiden

TOKIO. Zwei kleine Roboter-Kundschafter der japanischen Raumsonde "Hayabusa2" sind 300 Millionen Kilometer ...

Dutzende Tote bei schwerem Anschlag auf Militärparade

TEHERAN. Mindestens 29 Menschen sind am Samstag nach einer neuen Opferbilanz bei einem Angriff auf eine ...

Großbrand in bayerischem Flüchtlingslager

BAMBERG. Im sogenannten Ankerzentrum für Flüchtlinge im bayerischen Bamberg ist am Samstag ein Großbrand ...

"Wir haben sie": Forscher wollen Wrack von Cook-Schiff geortet haben

NEWPORT. Fast 250 Jahre nach dem Tod des legendären Entdeckers Captain James Cook wollen Forscher das ...

Acht Kinder beim Spielen mit Mörsergranate getötet

KABUL. Tragischer Unfall in Afghanistan: Beim Spielen mit einer herumliegenden Mörsergranate sind im ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS