Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 13:10 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 13:10 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Frankreichs Richter und Staatsanwälte in Rage

PARIS. Seit Tagen erledigen sie im ganzen Land nur die dringendsten Fälle, der Rest bleibt liegen. Am Donnerstag gingen Frankreichs Richter und Staatsanwälte auf die Straße.

Frankreichs Richter und Staatsanwälte in Rage

Protestmarsch von Richtern in Nantes Bild: Reuters

Tausende demonstrierten beim Aufstand der schwarzen Roben in Nantes und Paris, hunderte in anderen Städten. Ihre Kritik an miserablen Arbeitsbedingungen gilt Präsident Nicolas Sarkozy. Obwohl immer mehr Arbeit auf die Justiz zukommt, baut die Regierung Stellen ab.

Es ist keine Seltenheit, dass in Frankreichs Justizpalästen bis spät in die Nacht und sogar an Wochenenden geschuftet wird. Philipp Tran-Van, Vater zweier Kinder, war Untersuchungsrichter in Pontoise. Er lebte in Scheidung, und die Aktenberge türmten sich. An einem Septembermorgen ließ er sich vom Neun-Uhr-Zug überrollen. Sein Abschiedsbrief gab Einblick in die Mühlen des Justizbetriebs.

Sein Selbstmord ist kein Einzelfall. Zuvor hatten sich bereits vier Richter in Metz, Caen und Avignon das Leben genommen. Sarkozy brachte das Fass zum Überlaufen, als er nach dem offenbar von einem Wiederholungstäter begangenen Mord an der 18-jährigen Laetitia aus Nantes auf die Justiz eindrosch.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gerd Niewerth, Paris 12. Februar 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Weltspiegel

Kind in Schacht: Jetzt beginnt die kritische Phase

TOTALAN. Auf der dramatischen Suche nach dem in Spanien in einem tiefen Brunnenschacht vermuteten ...

Bayerische Mesnerin findet 160.000 Euro-Spende auf dem Altar

KELHEIM. Wunder gibt es immer wieder: In einer niederbayerischen Kirche hat ein unbekannter Spender ...

Studie: Superreiche gewinnen 2,2 Milliarden Euro pro Tag

BERLIN. Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander.

Berlin überstellte Rekord-Flüchtlingszahl an andere EU-Staaten

BERLIN. Aus Deutschland sind nach einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahr so viele Flüchtlinge in andere ...

U-Bahn in Tokio will Überfüllung mit kostenlosem Essen abmildern

TOKIO. Um die Überfüllung der U-Bahn in Tokio während des morgendlichen Berufsverkehrs abzumildern, setzt ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS