Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 20. September 2018, 15:11 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 20. September 2018, 15:11 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Forscher lösten Rätsel um deformierte Frauenschädel

MÜNCHEN. 1.500 Jahre alte Schädel mit länglicher Kopfform haben Forschern lange Zeit Rätsel aufgegeben.

Wissenschafter aus München und Mainz haben nun mit einem internationalen Expertenteam herausgefunden, dass die Schädel von Frauen stammen, die etwa um das Jahr 500 aus dem Schwarzmeerraum nach Bayern kamen, wie die Universität Mainz am Dienstag mitteilte.

Um die gewünschte Kopfform zu erreichen, hätten Eltern den Kopf ihres Kindes nach der Geburt einige Monate lang mit Bandagen umwickelt, erklärte die Anthropologin Michaela Harbeck aus München. Warum sie dieses aufwendige Verfahren durchführten, sei heute schwierig zu beantworten. "Wahrscheinlich wurde damit einem bestimmten Schönheitsideal nachgeeifert oder vielleicht auch eine Gruppenzugehörigkeit angezeigt."

In den vergangenen Jahrzehnten sind Burger zufolge bis zu 20 deformierte Schädel an sechs Orten in Bayern gefunden worden, vor allem in Erding und Straubing, sagte Harbeck. Lange Zeit schien es, als hätten die Hunnen diese Tradition nach Ost- und Mitteleuropa gebracht, sagte Brigitte Haas-Gebhard von der Archäologischen Staatssammlung München. Die genomische Herkunftsanalyse zeige jedoch, dass die Frauen mit deformiertem Schädel genetisch heutigen Bulgaren und Rumänen am ähnlichsten seien, sagte Populationsgenetiker Joachim Burger von der Universität Mainz.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. März 2018 - 09:40 Uhr
Mehr Weltspiegel

Skulpturen mit Sex-Szenen erregen in Valencia die Gemüter

VALENCIA. In Valencia (Spanien) erregen Skulpturen mit eindeutigen Sex-Szenen an einer Hafenpromenade viel ...

Mindestens drei Tote bei Erdrutsch auf den Philippinen

MANILA. Nach heftigen Monsunregenfällen sind auf der philippinischen Insel Cebu am Donnerstag mindestens ...

Internet-Hit: Chinesische Airline schrieb eigenen Namen auf Flugzeug falsch

HONGKONG. Wie man ein peinliches Missgeschick mit etwas Selbstironie zum weltweiten Internet-Hit machen ...

Bono sprach mit Papst Franziskus über Missbrauch in der Kirche

VATIKANSTADT. U2-Sänger Bono hat Papst Franziskus bei einem Treffen im Vatikan mit sexuellem Missbrauch in ...

15-Jähriger bei Demonstration im Gaza-Streifen erschossen

GAZA. Im südlichen Gazastreifen ist nach palästinensischen Angaben am Mittwochabend ein Jugendlicher durch ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS