Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 19. September 2018, 10:49 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 19. September 2018, 10:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Endlich: Jogger nach vier Monaten im Koma identifiziert

BERLIN. Der Fall um den Jogger, der seit vier Monaten im Koma liegt und von niemandem als vermisst gemeldet wird, berührte ganz Deutschland. Nun konnte der Mann auf äußerst ungewöhnliche Weise endlich identifiziert werden.

Joggerin

Niemand kannte den Mann, der Mitte März gestürzt war und seitdem im Koma liegt. Bild: Wodicka

"So etwas hat es in Berlin noch nicht gegeben", sagte eine Polizeisprecherin vor wenigen Tagen. Seit Mitte März gab es keine Hinweise zu dem Mann, der Mitte März beim Joggen im Berliner Volkspark Wilmersdorf zusammengebrochen war und seitdem im Koma liegt. Mehr zu dem unbekannten Komapatienten lesen Sie hier.

Der Nachbar des unbekannten Mannes hat der Polizei jetzt geholfen, das traurige Rätsel zu lösen. Es handelt sich um einen 74-jährigen Berliner, der alleine in Berlin-Wilmersdorf lebt. Der Deutsche mit iranischen Wurzeln soll keine Angehörigen und so gut wie keine Kontakte zu seinen Nachbarn gehabt haben.

Schlüssel erkannt 

Sein Nachbar erkannte ihn nicht anhand der Fotos seines Gesichts, die die Berliner Polizei im ganzen Land verbreitet hatte. Der Schlüssel, von dem ebenfalls ein Bild veröffentlicht worden war, ist ihm bekannt vorgekommen. 

Am Mittwochabend ging bei der Polizei der Anruf ein, auf den die Ermittler monatelang gewartet haben. Der Schlüssel war bis auf ein bisschen Kleingeld das Einzige, was der Mann beim Joggen mitgenommen hatte. 

Zuvor hatten die Beamten eine umfangreiche Suchaktion gestartet. Erst am Dienstag suchten Polizeischüler die Umgebung des Fundortes akribisch ab. Sie versuchten Haus für Haus, ob die Schlüssel zu einer Tür passen. Doch der Erfolg ließ bis Mittwochabend auf sich warten.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. Juli 2018 - 17:57 Uhr
Mehr Weltspiegel

Yusaku Maezawa: Der erste Weltraumtourist

Das ist mein Lebenstraum. Seit ich ein Kind bin, liebe ich den Mond", sagt Yusaku Maezawa.

Niederländischer Wikileaks-Mitarbeiter in Norwegen verschwunden

OSLO. Ein niederländischer Internetspezialist mit Verbindungen zur Enthüllungsplattform Wikileaks ist in ...

Verknotete Eichhörnchen in Wisconsin gerettet

MILWAUKEE (WISCONSIN). Fünf Eichhörnchen, die sich mit ihren Schwänzen ineinander verknotet hatten, sind ...

Japanischer Milliardär soll erster Mond-Tourist von SpaceX werden

LOS ANGELES. Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa soll als erster Weltraumtourist der Firma SpaceX von ...

Chemnitz: Ein Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

CHEMNITZ/BERLIN. Rund drei Wochen nach der tödlichen Messerattacke auf einen 35-jährigen Deutschen in ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS