Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 21. September 2018, 23:28 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Freitag, 21. September 2018, 23:28 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

40 Tote nach Stammeskämpfen im Ost-Kongo

GOMA. Bei Kämpfen von Mitgliedern rivalisierender Stämme im Ost-Kongo sind innerhalb von zwei Tagen mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.

Die Zahl der Opfer nach den Zusammenstößen im Gebiet Bahema Nord in der Provinz Ituri werde wohl noch weiter ansteigen, erklärte am Dienstag Jean Bosco Lalu, ein örtlicher Beamter. Der Provinzgouverneur bestätigte die Kämpfe, nannte aber zunächst keine Opferzahl. 

Dem eskalierenden Konflikt zwischen Hirten vom Stamm der Hema und Bauern von der Volksgruppe der Lendu sind seit Dezember bereits Dutzende Menschen zum Opfer gefallen. Häufig geht es bei den Zusammenstößen um umstrittenes Weide- oder Ackerland. Zehntausende sind wegen der jüngsten Gewaltwelle geflohen, Tausende auch über den nahen Albertsee nach Uganda.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. März 2018 - 17:57 Uhr
Mehr Weltspiegel

Stewardess bekam Heiratsantrag an Bord - und wurde gekündigt

Eine Stewardess bekommt an ihrem Arbeitsplatz über den Wolken einen Heiratsantrag von ihrem Liebsten, ...

23-Jähriger sprang in Berlin mit Baby aus dem siebenten Stock - tot

BERLIN. In Berlin hat ein 23-Jähriger sein neun Monate altes Baby aus dem siebenten Stock eines Hochhauses ...

Nanny in China hingerichtet

HANGZHOU. Eine Nanny, die ein Feuer gelegt und damit ihre Chefin und deren drei Kinder getötet haben soll, ...

Die Welt hat ein riesiges Alkoholproblem

GENF/WIEN. Erschreckende Zahlen veröffentlichte die WHO am Freitag: 2,3 Milliarden Menschen im Alter ab 15 ...

Erstes Teilgeständnis im Mordfall Peggy

BAYREUTH. Ein Geständnis im rätselhaften Mordfall der neunjährigen Peggy in Deutschland hat die Ermittler ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS