Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:17 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web

Ein einsamer Igel rührt Millionen Menschen im Netz

Mit ihrem bewegenden Weihnachtsspot über einen kleinen Igel hat die Erste Group einen viralen Klickhit gelandet.

Die Geschichte des stacheligen Henry Hedgehog verbreitet sich derzeit rasend und international durch die sozialen Netzwerke. In wenigen Tagen brachte es der Igel-Spot auf 23 Millionen Views und fast eine Millionen Shares. Auf Facebook hatten User bisher 3,5 Millionen Interaktionen mit dem Weihnachtsfilm.

Die Bankengruppe hat die Online-Kampagne mit dem Titel "Believe in Love, believe in Christmas, #believeinyourself" vergangenen Sonntag in den fünf Erste Group Ländern Österreich, Rumänien, Ungarn, Serbien und Kroatien gestartet und über Facebook ausgespielt. Der animierte Spot zeigt das erste Schuljahr des Igels Henry, dem seine Stacheln beim Kontakt und Spielen mit anderen Tieren meist im Weg stehen. Zu Weihnachten gibt es für den Außenseiter von den Mitschülern aber ein ganz besonderes Geschenk, das endlich für die lang ersehnte Nähe und ein rührendes Happy End sorgt.

 

"Die Geschichte über den kleinen Igel, der sich mit seinen Stacheln durchs Leben kämpft, ist die Geschichte von uns allen - jede und jeder kennt solche Momente und Gefühle. Und diese Geschichte berührt die ganze Welt", so Martin Radjaby-Rasset, Head of Group Brand Management der Erste Group. Der Film sei "ein Statement und übersetzt unseren Gründungsgedanken in eine bezaubernde Weihnachtsgeschichte". Konzipiert wurde der Spot von der Werbeagentur Jung von Matt/Donau. Auch ein eigener Song, für den sich bereits erste Musiklabels interessieren, wurde komponiert und getextet.

In den vergangenen Jahren hatten der deutsche Lebensmittelhändler Edeka mit dem Spot "Heimkommen" oder die britische Handelskette John Lewis mit einer ganzen Reihe von Kampagnen für virale Weihnachtshits gesorgt. John Lewis lieferte heuer etwa einen tränenreichen Spot mit dem Popmusiker Elton John.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Dezember 2018 - 10:02 Uhr
Mehr Web

Aktuell keine Pläne für Suchmaschine in China

WASHINGTON. Google verfolgt nach Angaben von Firmenchef Sundar Pichai aktuell keine Pläne für den Start ...

Microsoft nimmt radikale Änderung bei Webbrowser Edge vor

REDMOND. Microsoft wird seinen Webbrowser Edge künftig auf Basis von Technologie des Rivalen Google ...

Oida! Dieses Video ist jetzt wieder in aller Munde

Wie man sich in Österreich mit nur einem einzigen Wort in so gut wie allen Lebenslagen verständlich machen ...

"Pokemon Go"-Spieler können künftig gegeneinander antreten

Beim populären Smartphone-Game "Pokemon Go" können die Spieler künftig erstmals direkt gegeneinander kämpfen.

Sieben Geschenkideen für Technikbegeisterte

Weihnachtsgeschenke müssen nicht immer teuer sein – Technik für unter 50 Euro.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS