Lade Inhalte...

Was heute wichtig ist: Die Top-Meldungen am Samstag

Von nachrichten.at   16.Oktober 2021

Blick in den OÖN-Newsroom
  • "Risse kitten": Türkis-grüne Versöhnung nach der großen Krise und der Wille zur Fortsetzung der Koalition. Das waren die Kernbotschaften, die Alexander Schallenberg als neuer Bundeskanzler (VP) im Interview zum Antritt hatte. [OÖNplus] >> Zum Interview
  • Warum Chats und strafrechtliche Vorwürfe nicht zu trennen sind: Kaum angelobt, wird Sebastian Kurz voraussichtlich in der nächsten Nationalratssitzung am 16. November ausgeliefert. Die WKStA hat einen entsprechenden Antrag gestellt, nun muss sich der Immunitätsausschuss damit befassen. [OÖNplus] >> Zu den Details
  • "Die EU legt endlich ihre Naivität ab": Im OÖN-Interview übt Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (VP) Kritik an der vergangenen und aktuellen EU-Politik in Zusammenhang mit dem Mangel an Mikrochips und den Plänen einiger Staaten, die Atomenergie zu forcieren. [OÖNplus] >> Das Interview lesen Sie hier
  • Digitalos 2021: 15 Kandidaten gehen heuer in das Rennen um den Digitalos. Wer die Trophäen gewinnt, erfahren die Gewinner am 18. November im Forum der OÖN in den Promenaden Galerien in Linz. >> Weitere Infos finden Sie hier
  • Der Kater danach: Das System Kurz ist nackt. Die Volkspartei zögert diese Erkenntnis nur noch hinaus, sagt OÖN-Chefredakteur Gerald Mandlbauer in seinem heutigen Leitartikel. [OÖNplus] Zu lesen ist die Analyse hier. 
  • Sportler des Jahres: 25 Jahre nach dem Sieg von Andreas Goldberger ging der Titel "Sportler des Jahres" wieder nach Oberösterreich. Ski-Ass Vincent Kriechmayr wurde ausgezeichnet, Handbike-Paralympics-Sieger Walter Ablinger gewann in der Kategorie "Sportler mit Behinderung" ebenso erstmals den Titel. >> Mehr Gewinner und Bilder

Heute in Oberösterreich

  • Problembezirk Braunau: Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 401,0 hat der Bezirk Braunau erstmals in diesem Herbst die 400er-Grenze überschritten. Bezirkshauptmann Gerald Kronberger ist "sauer über diese Ignoranz". Er bereitet die nächsten Ausreisekontrollen vor und fordert von der Politik "verschärfte Maßnahmen". [OÖNplus] >> Zum Artikel
  • Gartenwahl 2021: Die Wahl ist geschlagen: Leser und Jury haben entschieden. Die Siegerinnen und Sieger wurden nun bei einer kleinen Feier prämiert. >> Zum Bericht
  • Impfgegner wollte Impfarzt austricksen: Die Impfung verweigern, aber alle Vorteile, die Geimpfte haben, genießen können: Das war offenbar die Devise eines Impfverweigerers, der in der Vorwoche der Impfstraße in Perg einen Besuch abstattete. [OÖNplus] >> Zu den Details
  • Mit Axt im Eferdinger Zentrum gewütet: Weil er in einem 40-Jährigen den Liebhaber seiner 19-Jährigen Tochter vermutet, demolierte ein 37-Jähriger gestern das Auto des von ihm Verdächtigten und bedrohte anschließend Passanten. >> Weitere Infos

OÖN-Lesestoff zum Wochenende

  • Gemeinsam 161 Jahre auf dem Buckel: Hermi Kürner fuhr mit ihrem Oldtimer - einem Mercedes Baujahr 1931 - bis Tirana. [OÖNplus] >> Zum Artikel
  • Im Regen quer durch Linz: Bei jedem Wetter sind sie unterwegs und bringen Menschen ihr Essen: Die Radboten auf ihren E-Bikes sind immer in Eile. Die OÖNachrichten haben Julia Hammer, 23, von Lieferando für eine Schicht begleitet. >> Zum Bericht
  • Der mit der Zeit geht: Der Ottensheimer Mario Reitermayr rüstet alte Fahrzeuge auf Elektro-Antrieb um. Das jüngste Projekt ist ein Ford Model A, Baujahr 1930, aus Kalifornien. [OÖNplus] >> Zu den Details
copyright  2021
16. Oktober 2021