Lade Inhalte...
Mi 24.02. | 20:15 - 21:00 | Phoenix
Die Seidenstraße - Mehr als eine Handelsroute
Motor des Fortschritts
Das erste Papier, das durch Verarbeitung von Pflanzenfasern hergestellt wurde, soll im Jahr 100 n. Chr. vom chinesischen Hofeunuchen Cai Lun erfunden worden sein. Über die Seidenstraße fand es seinen Weg in den Westen. Zum Schreiben wurde Papier in China erst nach Einführung des Buddhismus verwendet. Während die Chinesen den Buddhismus in Ostasien verbreiteten, machten sie Länder wie Korea, Japan und Vietnam mit der Papierherstellung vertraut. Der arabischen Welt wurde Papier vermutlich über den Handel auf der Seidenstraße bekannt gemacht. Papier erwies sich als weitaus ökonomischer als der Import von Papyrus aus Ägypten.
Dokumentationsreihe, D 2019
Dauer: 45 min.
Kategorie: Dokumentationsreihe