Lade Inhalte...
Fr 9.04. | 02:15 - 03:40 | ARD
Mankells Wallander - Tödliche Fracht
Bei der Routinekontrolle eines verlassenen Lkw-Containers findet Linda Wallander neun qualvoll erstickte Flüchtlinge. Die erste Spur führt zu einer angeblich humanitären Organisation, die illegal Flüchtlinge ins Land einschleust. Mit ihr kooperiert sogar eine Äbtissin und Wallander kann sich nicht vorstellen, dass die idealistische Frau mit einer profitgierigen Schlepperbande unter einer Decke steckt. Als die Spurensicherung Reste einer Drogenlieferung in dem Todes-Container findet, dämmert dem Kommissar, dass die Fluchthilfe-Organisation unwissentlich den Deckmantel für eine besonders ausgekochte Drogenmafia abgibt. "Mankells Wallander - Tödliche Fracht" mit Krister Henriksson als Kommissar Wallander entstand nach Motiven des schwedischen Bestseller-Autors Henning Mankell. Linda Wallander (Johanna Sällström) macht bei einer Routinekontrolle einen grausigen Fund: Neun Flüchtlinge sind in einem verlassenen Lkw-Container qualvoll erstickt, nur ein Baby hat wie durch ein Wunder überlebt. Die Obduktion ergibt, dass die Menschen noch lebten, als der Fahrer seinen Lkw drei Tage zuvor in einem Waldstück abgestellt hatte. Bei der Suche nach dem Todesfahrer erhält Wallander (Krister Henriksson) Unterstützung von der forschen Europol-Beamtin Henrietta Andersen (Charlotte Fich) - mit der er sich auch privat bestens versteht. Henrietta vermutet einen Zusammenhang mit der illegalen Fluchthilfe-Organisation "Lifeline Unlimited", die aus humanitären Motiven Menschen ins Land einschleust. Durch ein Foto, das bei den toten Flüchtlingen gefunden wurde, stößt Wallander auf zwei Kinder, die im Auftrag von "Lifeline Unlimited" vermutlich in einem Kloster versteckt gehalten werden. Die Äbtissin (Lena Granhagen) ist nicht sehr gesprächig, worauf Stefan Lindman (Ola Rapace) ihr schwere Vorwürfe macht. Wallander bremst seinen Kollegen, denn er glaubt nicht, dass diese engagierte Frau eine profitgierige Schlepperbande deckt. Wer aber ist für den Tod der neun Flüchtlinge verantwortlich, die gewiss nicht durch einen bedauerlichen Unfall starben? Licht ins Dunkel kommt erst, als die Spurensicherung Reste einer Drogenlieferung in dem Todes-Container findet. Allmählich dämmert Wallander, dass die gut organisierte Fluchthilfe-Organisation unwissentlich von Drogenschmugglern als Deckmantel missbraucht wird. Ausgerechnet die Zollbeamtin Karin Berglund (Maria Kulle), eine gute alte Bekannte Wallanders, ist in diesen Fall involviert. Wallander zwingt sie zur Kooperation mit der Polizei, um den skrupellosen Schmugglern eine Falle zu stellen. In "Mankells Wallander - Tödliche Fracht" sieht sich der charismatische Kommissar mit einem Fall konfrontiert, der politische, ethische und private Motive fesselnd miteinander verknüpft. In der Hauptrolle einmal mehr der populäre schwedische Schauspieler Krister Henriksson. Johanna Sällström verkörpert Wallanders Tochter Linda, die mit ihrem schwierigen Vater immer besser zurechtkommt. Die Rolle ihres Freundes und Kollegen Stefan Lindman spielt Ola Rapace.
TV-Kriminalfilm, S, D, DK, N, FIN 2008
Regie: Anders Engström
Buch: Cilla Börjlind, Rolf Börjlind
Musik: Adam Nordén
Darsteller: Krister Henriksson (Kurt Wallander), Johanna Sällström (Linda Wallander), Ola Rapace (Stefan Lindman), Chatarina Larsson (Lisa Holgersson), Fredrik Gunnarsson (Svartman), Mats Bergman (Nyberg), Marianne Mörck (Ebba), Stina Ekblad (Karin/Karin Linder/Obducenten/Autopsy Doctor/Forensic Doctor/Obducenten Karin Linder/Rättsläkare), Douglas Johansson (Martinsson), Lena Endre (Katarina Ahlsell),
Kamera: (Peter Mokrosinski)
Dauer: 85 min.
Kategorie: TV-Kriminalfilm