Lade Inhalte...
Do 14.01. | 16:00 - 16:55 | Servus TV
Heimatleuchten
Felsefescht - Das Tiroler Oberland im Winter
Das Tiroler Oberland ist bekannt für seine engen Täler und seine etwas sturen Bewohner. Im Winter gibt es in der Region viel zu entdecken, von urigen Berghütten bis zu Kutschenfahrten in der Schneelandschaft. Alle vier Jahre findet in Fiss das sogenannte "Blochziehen" statt. Ein tonnenschwerer Baumstamm wird dabei feierlich durch das Dorf gezogen und am Hauptplatz versteigert. Begleitet wird der Umzug von traditionellen Figuren wie dem "Giggeler" und dem "Bajatzl". Stefan Pregenzer ist das erste Mal beim "Kinderblochziehen" dabei, er wird wagemutig von Dach zu Dach springen oder gar einen Kopfstand auf einem der Kamine machen Von den Tiroler Bergen inspirieren lässt sich Vanessa Schuler-Tilg. Die 29-jährige Goldschmiedin verwendet Silhouetten von Gipfeln als Vorlage für ihre Schmuck-Kollektion Eine absolute Rarität findet sich in Tarrenz bei Imst. In der Brauerei Starkenberg gibt es das erste Bierbad der Welt. Große Becken werden mit 12.000 Litern warmem Wasser gefüllt, das mit Heferückständen vom Brauen vermischt Hoch über Imst, auf 1.635 Metern Seehöhe, versteckt sich ein echtes Oberländer Juwel: die Latschenhütte. Ein Ort für Wintersportler aus nah und fern, und das seit mehr als acht Jahrzehnten. Waltraud Nothdurfter ist die Hüttenwirtin und längst eine Imster Institution und ihr Tiroler Gröstl legendär.
Dokumentationsreihe, A 2020
Dauer: 55 min.
Kategorie: Dokumentationsreihe