Lade Inhalte...
So 2.08. | 10:15 - 11:45 | 3sat
Krach im Standesamt
Wendelin Pfannenstiel sitzt im Stadthaus von Niemalsingen am Empfang. Heimlich aber träumt er davon, Standesbeamter zu sein. Sein Wunsch geht in Erfüllung - das bringt Turbulenzen mit sich. Denn bald schon steht er vor einem Bräutigam, der sein Jawort nicht herausbringt und die Szene fluchtartig verlässt. Wendelin versucht, die Braut Julia zu trösten, und verliebt sich dabei in die schöne Verschmähte. Als das Paar zu einem weiteren Versuch antritt, lässt Wendelin seinerseits die Zeremonie platzen. Dann spricht sich auch noch herum, dass er von einem unbekannten Australier Millionen erben soll - was Wendelins Chancen bei Julia weiter erhöht. Kurt Früh hat bei seinem Film "Krach im Standesamt" nicht nur Regie geführt, sondern auch das Drehbuch geschrieben. Volksschauspieler Walter Roderer überzeugt als biederer Kleinbürger von Format - und auch als Sänger.
Komödie, CH 1962
Regie: Kurt Früh
Buch: Kurt Früh, Hans Hausmann
Musik: Hans Moeckel, Werner Kruse
Darsteller: Walter Roderer (Wendelin Pfannenstiel), Waltraut Haas (Julia Zimmerlin), Rudolf Platte (Alfons Baggenstoss), Heinrich Gretler (Trautwein), Peter W. Staub (Metzger Beilfleiss), Ernst Stankovski (Marius Wolkensinger), Gardy Granass (Doris), Trude Herr (Frau Beifleiß), Willy Fueter (Bürgermeister), Hans Hessling (Fritz Krümel),
Kamera: (Emil Berna)
Dauer: 90 min.
Kategorie: Komödie