Lade Inhalte...
Mo 3.08. | 01:30 - 02:00 | ORF 2
Eine Stadt als Bühne - 100 Jahre Salzburger Festspiele
Der Dichter Hugo von Hofmannsthal, der Komponist Richard Strauss und der Regisseur Max Reinhardt träumten nach dem Ersten Weltkrieg von Festspielen, die Frieden stiften sollten. Max Reinhardt erklärte die Stadt Salzburg zur Bühne und inszenierte 1920 am Domplatz den "Jedermann". Das war die Geburtsstunde der Salzburger Festspiele. Die Dokumentation gibt einen Rückblick auf die Höhepunkte in der 100-jährigen Geschichte der Festspiele. Sie zeigt dabei denkwürdige Interpretationen, wegweisende Inszenierungen und außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeiten, die das Festival entscheidend geprägt haben, außerdem blickt sie mit Material aus dem ORF-Archiv und in Gesprächen mit Künstlern und Organisatoren in die Vergangenheit der Festspiele.
Dokumentation, A 2020
Regie: (Werner Horvath)
Dauer: 30 min.
Kategorie: Dokumentation