Lade Inhalte...
So 2.08. | 11:10 - 11:55 | ORF 3
zeit.geschichte
Österreich privat - Unterwegs in aller Welt (2/2)
In der zweiten Folge von Unterwegs in aller Welt" in der Reihe "Österreich Privat" folgt Regisseur Ernst A. Grandits wieder den privaten Reisefilmen von Herr und Frau Österreicher aus den 1950er bis 1990er Jahren. Kaum ein Land der Welt, das nicht mit der Schmalfilmkamera entdeckt und erobert' wurde. Sie waren mit Schiff, Bahn, Campingbussen, Autos und dem Flugzeug unterwegs. Manche Schmalfilmer gestalteten ihre Weltreise-Filme als ausführliche Dokumentarfilme mit Kommentar und gezeichneten Reiserouten auf Landkarten. In den 1950er und 1960er Jahren waren Fernreisen noch abenteuerlich und nur wenige Österreicher konnten und wollten sich diese leisten. Die Filme sind auch symbolische Trophäen der Eroberung der Welt. Im zweiten Teil bereisen wir mit den Reisenden Afrika - von Marokko über Ägypten, Kenia bis Südafrika. In Syrien die inzwischen vom Islamischen Staat zerstörten Kulturbauten in Palmyra und Aleppo. Im Iran werden wir 1971 Zeuge der Feierlichkeiten zur Krönung von Reza Pahlavi zum Schah von Persien. Afghanistan, Pakistan, Indien sind ebenso beliebte Ziele der Fernreisenden wie China, Japan oder Fidschi-Inseln. In Papua-Neuguinea sind wir mit einem Ethnologen zu Gast bei indigenen Stämmen. Einige Österreicher unternahmen tatsächlich "Weltreisen", die sie um den gesamten Globus führten und die sie erschöpfend dokumentierten. "In 18 Tagen um die Welt" heißt ein Beitrag. Die Filme sind beredte Zeugen vom Reisen in vergangen Zeiten.
Dokumentation, A 2020
Regie: (Ernst A. Grandits)
Dauer: 45 min.
Kategorie: Dokumentation