Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 11. Dezember 2018, 09:43 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 11. Dezember 2018, 09:43 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Aktuelle Meldungen

Weltrekordler Lavillenie springt für Kira Grünberg

SALZBURG. Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie wird am 4. September zugunsten einer Charity-Aktion für die nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmte Tirolerin Kira Grünberg am "Silberpfeil Cityjump" in Salzburg teilnehmen. Der Franzose verzichtet auf Startgeld und Prämie.

Renaud Lavillenie

Der Franzose Renaud Lavillenie ist Olympiasieger im Stabhochsprung Bild: Reuters

Die Veranstalter hoffen nach der Zusage des Weltrekordlers noch auf das Interesse weiterer Sponsoren. Lavillenie hatte mit dem Management von Grünberg Kontakt aufgenommen und seine Hilfe angeboten. Mit den Organisatoren des Meetings in Salzburg einigte man sich auf Freitag, 4. September, ursprünglich hätte das Event einen Tag später stattfinden sollen. Da hat Lavillenie aber bereits bei "Berlin fliegt" vor dem Brandenburger Tor ein Engagement.

Gemeldet hat sich für Cityjump auch der dänische 2013-Sieger Rasmus Jorgensen, der ebenfalls unentgeltlich mitspringen will.

Die Anteilnahme am Schicksal Grünbergs ist groß, ebenso die Hilfsbereitschaft. Am Mittwoch, 2. September, organisiert das team2012.at um 18.00 im Wiener Prater "Laufen für Kira", bei dem die Teilnahmegebühr eine freiwillige Spende sein wird. 100 Prozent der Einnahme werden der Familie Grünberg zugute kommen.

Anmeldungen sind über die Homepage möglich. 1.000 Anmeldungen gibt es bereits, aus dem Sport-Bereich u.a. vom gesamten Segel-Nationalteam rund um Lara Vadlau, den Handballern von West Wien, Nadine Brandl (Synchronschwimmen), Constantin Blaha (Wasserspringen), Christoph Sumann (Ex-Biathlet) sowie Österreichs Eliteläufern Andreas Vojta, Jennifer Wenth, Christian Pflügl und vielen mehr.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. August 2015 - 17:52 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS