Lade Inhalte...

Aktuelle Meldungen

Venezuela will 20.000 Häftlinge freilassen

Von nachrichten.at/apa   01. August 2011 13:18 Uhr

gefängnis
(Symbolbild)

CARACAS. Angesichts der massiven Überfüllung seiner Gefängnisse will Venezuela eine große Zahl an Häftlingen freilassen. "Von den 50.000 Gefangenen des Landes sollten 20.000 freikommen", sagte die neue Ministerin für Strafvollzug, Iris Varela, am Sonntag (Ortszeit) der Zeitung "El Nacional".

In Venezuelas Gefängnissen säßen Menschen, "die keine Gefahr für die Gesellschaft darstellen wie Ladendiebe, die nicht gewalttätig sind". Die Behörden könnten sich um sie auch außerhalb der Haftanstalten kümmern.Venezuelas Gefängnisse haben nach offiziellen Angaben nur eine Kapazität für 14.000 Gefangene. Präsident Hugo Chavez hatte Varela diese Woche ernannt. Der Ministerposten für Strafvollzug war Mitte Juni geschaffen worden, nachdem es einen Aufstand im Gefängnis El Rodeo in der Hauptstadt Caracas gegeben hatte, bei dem 30 Menschen gestorben waren. Laut den Behörden war es der blutigste Gefangenenaufstand seit 1999.

Auf das Problem des Waffenschmuggels in die Gefängnisse wollte Varela in dem Interview nicht eingehen. Für Gangs ist es in Venezuela offenbar ein Leichtes, ihre Mitglieder in den Gefängnissen mit Waffen zu versorgen. Bei Razzien im Gefängnis El Rodeo wurden Hunderte Pistolen, Gewehre und Granaten gefunden. Im vergangenen Jahr starben laut Nichtregierungsorganisationen mehr als 300 Gefangene bei Auseinandersetzungen in den Haftanstalten.
.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung