Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 14:34 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 14:34 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Aktuelle Meldungen

Linzer Theater-Renovierung: Alte Bruckner-Uni als Ausweichquartier

LINZ. Weil sich die Wiedereröffnung des Linzer Schauspielhauses durch unerwartete Probleme bei der Renovierung verzögert, wird die frühere Anton Bruckner Privatuniversität in Urfahr zum Ausweichquartier.

Das Linzer Landestheater heute: Vor 150 Jahren hieß es Landschaftliches Theater und war mit seinen Redoutensälen einer der Schauplätze des städtischen Faschings. Bild: LPD/OÖN

Dort soll die Premiere von "Das goldene Vlies" stattfinden. Der geplante Termin 18. Februar wird gehalten. Das gab des Landestheater in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

Ursprünglich waren die neben dem Schauspielhaus gelegenen Kammerspiele als Ausweichquartier erkoren worden. Doch stellte sich heraus, dass die für das große Haus vorgesehene künstlerische Konzeption nicht in das Gebäude passte. Außerdem hätte es Kollisionen mit anderen dort terminisierten Vorstellungen gegeben.

Deshalb wird noch einmal der Große Saal im Altbau der in ein neues Gebäude am Pöstlingberg übersiedelten Anton Bruckner Privatuniversität aufgesperrt. Diese Spielstätte in der alten Anton Bruckner Privatuniversität bietet den Vorteil, dass die Vorstellungstermine identisch mit der Planung im Schauspielhaus gehalten werden können. Auch das Platzangebot im Großen Saal mit 320 Sesseln ist ausreichend. Damit ergeben sich für die Abonnenten keine Umstellungen. Die für 6. Jänner geplante Eröffnungs-Premiere im Schauspielhaus, "Der Sturm" von William Shakespeare, bleibt weiterhin verschoben. Vorgesehen ist der April.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. Dezember 2016 - 17:23 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS