Lade Inhalte...

Hamas gegen UN-Antrag für Palästina

Von nachrichten.at/apa   23.September 2011

Ismail Haniyeh
Ismail Haniyeh

Die Palästinenser sollten nicht vor den Vereinten Nationen um einen Staat betteln, sondern ihr Land befreien, sagte Hamas-Führer Ismail Haniyeh. "Staaten werden nicht auf der Grundlage von UN-Resolutionen gemacht", erklärte Haniyeh nach dem Freitagsgebet in Gaza. Ein Mitgliedsantrag brächte nicht die gewünschte Unabhängigkeit.

Die israelfeindliche Hamas übernahm 2007 nach einem kurzen Bürgerkrieg gegen Anhänger von Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas (Abu Mazen) die Kontrolle über den Gazastreifen. Abbas ist seitdem nur noch im Westjordanland an der Macht. Die Hamas hat Abbas wiederholt für seine Verhandlungen um einen von den USA moderierten Frieden mit Israel kritisiert.

Abbas will eine UN-Mitgliedschaft für einen Staat Palästina beantragen, der das Westjordanland, Ostjerusalem und den Gazastreifen umfasst. Die USA haben bereits ihr Veto im Sicherheitsrat angekündigt.
 

copyright  2021
28. September 2021