Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 17. Dezember 2018, 14:59 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 17. Dezember 2018, 14:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Aktuelle Meldungen

Erste Liga zog insgesamt über 62 Prozent mehr Besucher an

WIEN. Die ADEG Erste Liga hat in der abgelaufenen Fußball-Saison mit 295.109 Besuchern (Schnitt 1.490 pro Spiel) einen Zuschauer-Anstieg von insgesamt 62,2 Prozent gegenüber 2007/08 verzeichnet. "Publikumsmagnet" war Wacker Innsbruck mit 76.898 (4.523) Fans, das größte Plus verzeichnet Meister SC Wr. Neustadt (plus 396,5 Prozent), der 2008 die Lizenz des SV Schwanenstadt übernommen hatte.

"Fünf Vereine haben einen Zuwachs registriert, wir sind uns aber bewusst, dass es auf diesem Gebiet noch einiges an Verbesserungspotenzial gibt, an dem wir gemeinsam mit den Clubs intensiv arbeiten", meinte Bundesliga-Vorstand Georg Pangl zur am Dienstag veröffentlichen Bilanz. Erfreulich fielen die Zahlen der aufgebotenen jungen Spieler aus, die ganz dem Slogan "Heute für Morgen" entsprechen.

Von den von den zwölf Vereinen eingesetzten Akteuren waren 83,4 Prozent Österreicher, die Quote der U21- bzw. der U23-berechtigten Spieler betrug 19,1 bzw. 35,6 Prozent. "Diese Zahlen zeigen, dass die Clubs die Nachwuchsförderung intensiv leben und umsetzen", meinte Pangl und fügte hinzu, dass die Bundesliga unabhängig vom künftigen Liga-Format diesen Weg weiter forcieren werde.

Auf der Präsidentenkonferenz der Ersten Liga in den kommenden Tagen wird über den in der Zukunftswerkstatt des ÖFB diskutierten Vorschlag beraten. "Erst diese Gespräche werden zeigen, ob seitens der Liga-Clubs eine Abkehr vom aktuellen gültigen Beschluss - der Rückkehr zur Zehnerliga - sinnvoll ist", sagte der Burgenländer.

Zum "Young Star des Jahres", der u.a. vom Liga-Schirmherr Herbert Prohaska und U21-Teamchef Andreas Herzog gewählt wird, wurde Lukas Thürauer vom SKN St. Pölten gekürt. "Benjamin des Jahres" ist Evin Bevab (FC Lustenau) und "Young Star Coach des Jahres" Adi Hütter (Salzburger Juniors), der pro Spiel durchschnittlich 527 Minuten U21-berechtigte Spieler eingesetzt hatte.

Zum "besten Spieler der Saison" erkoren die Club-Chefs, Trainer und Manager den Tschechen Vaclav Kolousek vom SC Wr. Neustadt, bester Torhüter war dessen slowenischer Vereinskollege Saso Fornezzi und Torschützenkönig der Brasilianer Diego Viana (SV Grödig) mit 20 Treffern. Drei Spieler (Ulrich Winkler/Wacker Innsbruck, Philipp Eisele/FC Lustenau und Andreas Schicker/FC Admira) haben in allen 33 Spielen von der ersten bis zur letzten Minute mitgewirkt, Markus Unterrainer (Wacker Innsbruck) kam zumindest in jeder Partie zum Einsatz.


Offizielle Zuschauer-Statistik der Ersten Liga 2008/09:
Verein               gesamt   pro Spiel  Vergleich 2007/08
-------------------------------------------------------------------
Wacker Innsbruck     76.898   4.523       Bundesliga
Austria Lustenau     53.323   3.137      +   2,4 Prozent
SC Wr. Neustadt      41.505   2.594      + 396,5
FC Admira            28.232   1.765      +  57,8
SKNV St. Pölten      26.964   1.685       Regionalliga
FC Lustenau 1907     20.409   1.201      +  36,6
FC Vöcklabruck       11.229   702         Regionalliga
Juniors Salzburg      8.218   483        +   2,2
DSV Leoben            7.907    494       -  45,6
FC Gratkorn           7.471   439        -  30,8
SV Grödig             7.193   450         Regionalliga
Austria Wien Amateure 4.826   284        -  28,2
-------------------------------------------------------------------
Gesamt              295.109   1.490      +  62,2 Prozent

Kommentare anzeigen »
Artikel apa/nachrichten.at (cs) 02. Juni 2009 - 15:24 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS