Lade Inhalte...

Aktuelle Meldungen

Dreijähriger in Kindergartenbus vergessen - tot

Von nachrichten.at/apa   15. Mai 2013 14:40 Uhr

BANGKOK. Zum zweiten Mal binnen weniger Wochen ist in Thailand ein kleines Kind gestorben, weil es in einem Kindergartenbus vergessen worden war. Ein dreijähriger Bub starb am Dienstag in der nordöstlichen Provinz Si Sa Ket nahe der Grenze zu Kambodscha.

Der kleine Suriyakarn Thakan hat mehrere Stunden lang im Innenraum eines Pick-up-Fahrzeugs festgesessen, das ihn zu seinem Kindergarten bringen sollte. Der Bub sei bewusstlos aufgefunden worden. Ärzte hätten zwei Stunden lang versucht, ihn wiederzubeleben, sagte ein Polizist. "Aber sie schafften es nicht."

Der Dreijährige sollte seinen zweiten Tag in dem Kindergarten verbringen. Die Polizei erklärte, dem Lenker des Fahrzeugs werde fahrlässiges Handeln vorgeworfen. Die Erzieherin, der der Wagen gehört, soll am Donnerstag verhört werden.

Erst im vergangenen Monat ist in Thailand ein dreijähriges Mädchen ums Leben gekommen, nachdem es in einem Kindergartenbus vergessen worden war. Das Kind war Anfang April wegen der Hitze im Bus ins Koma gefallen und zwei Wochen später im Krankenhaus gestorben. Die Temperaturen steigen in Thailand derzeit häufig auf über 35 Grad.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less