Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 16:36 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 16:36 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Aktuelle Meldungen

Bier mit 55 Prozent Alkoholgehalt in ausgestopften Eichhörnchen ausgeschenkt

In nur wenigen Stunden hat eine schottische Brauerei ein Dutzend Flaschen mit dem wohl stärksten und teuersten jemals gebrauten Bier verkauft - und mit seiner ungewöhnlichen Verpackung Tierschützer empört.

BrewDog verkaufte am Freitag die limitierte Edition des Bieres mit einem Alkoholanteil von 55 Prozent in ausgestopften Eichhörnchen und Hermelinen. „Das ist eine perverse Idee“, urteilte Libby Anderson von der Tierschutzorganisation „Advocates for Animals“ im Rundfunksender BBC.

BrewDog-Geschäftsführer James Watt zeigte sich dagegen sehr zufrieden mit der Werbeaktion. Die Flaschen seien innerhalb von vier Stunden verkauft worden, sagte er der Nachrichtenagentur AFP. Und das zu einem stolzen Preis: Die fünf in den ausgestopften Eichhörnchen präsentierten Flaschen wurden für umgerechnet 840 Euro verkauft, für sieben in den Hermelinen verkaufte Flaschen zahlten die Käufer immerhin noch knapp jeweils 600 Euro.

Das „The End of History“ („Das Ende der Geschichte“) genannte Bier wurde auf Grundlage von Wacholderbeeren gebraut, Watt zufolge enthält es Geschmacksnoten von Honig, Zimt und Minze. Das Getränke solle übrigens wie Whiskey getrunken werden, nicht aus einem Bierglas. Ein noch stärkeres Bier sei zunächst nicht geplant.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 24. Juli 2010 - 08:10 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS