Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 17. Dezember 2018, 08:29 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 17. Dezember 2018, 08:29 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Aktuelle Meldungen

Bahnhof Attnang-Puchheim begeistert, Traun enttäuscht

Sechs von zehn oberösterreichischen Bahnfahrern sehen bei den Bahnhöfen eine verbesserte Qualität, wie der diesjährige VCÖ-Bahntest zeigt. Besonders gut wurde etwa der Bahnhof Attnang-Puchheim bewertet, schlecht etwa der Bahnhof von Traun.

Der Bahnhof Attnang-Puchheim zält mittlerweile zu den schönsten Bahnhöfen Österreichs. Bild: gh

Der Bahnhof von Attnang-Puchheim war jahrelang Fixstarter bei den Bahnhöfen, die österreichweit am wenigsten gefielen. Nach dem Umbau zählt er jedoch zu den Bahnhöfen, die beim Bahntest des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) von den Fahrgästen, neben dem Bahnhof in Linz, besonders gut beurteilt wurden. Bei den mittelgroßen Bahnhöfen erreichte die Haltestelle im Bezirk Vöcklabruck den vierten Platz. 

"Das neue Bahnhofsgebäude gefällt, die Barrierefreiheit, Sauberkeit und die Rad-Abstellanlagen werden besonders gut bewertet", erklärt VCÖ-Experte Markus Gansterer. Bei den kleineren Bahnhöfen erreicht der Bahnhof Gmunden beim VCÖ-Bahntest sogar den zweiten Platz. Auch hier wird das Bahnhofsgebäude insgesamt sehr gut bewertet, die Barrierefreiheit und, dass die Wege zu den Zügen kurz sind. Mit dem Bahnhof Neumarkt-Kallham landet in dieser Kategorie beim VCÖ-Bahntest ein zweiter oberösterreichischer Bahnhof unter den Top 10.

Der Linzer Hauptbahnhof begeistert besonders durch seine Erreichbarkeit mit anderen Öffis, die Barrierefreiheit und die Einkaufsmöglichkeiten. Verbesserungsbedarf sehen die Fahrgäste vor allem beim Komfort der Wartebereiche. Österreichweit wurde der Salzburger Hauptbahnhof am besten und der Bahnhof Eisenstadt Schule am schlechtesten beurteilt.

Insgesamt nahmen 16.435 Fahrgäste in den Zügen von acht Bahnunternehmen (Außerfernbahn - DB Regio, CAT, Graz Köflacher Bahn, Mariazellerbahn, Newrest-Wagon Lits, ÖBB, Steiermärkische Landesbahnen, Westbahn) zwischen Mitte Mai und Mitte Juni am diesjährigen Bahntest teil.

Bahnhof Traun enttäuschte durch mangelnde Barrierefreiheit

Aber es gibt auch einige Bahnhöfe aus Oberösterreich in der Liste jener Bahnhöfe, die von den Fahrgästen besonders schlecht beurteilt wurden. Beim Bahnhof Traun bemängeln die Fahrgäste die mangelnde Barrierefreiheit, den Wartebereich und den Erhaltungszustand des Gebäudes insgesamt. Auch die Bahnhöfe von Nestlbach-Marien, Wenig, Rohr-Bad Hall, Marchtrenk und Mattighofen wurden von den Fahrgästen schlecht bewertet.

Insgesamt ist die Mehrheit von Oberösterreichs Fahrgästen mit den von ihnen benutzten Bahnhöfen zufrieden. 78 Prozent der Teilnehmer beurteilen die Barrierefreiheit gut beziehungsweise sehr gut. 76 Prozent waren von der  Erreichbarkeit mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln begeistert. 70 Prozent sind mit dem Bahnhofsgebäude insgesamt sehr zufrieden beziehungsweise zifrieden.

Aber der Test zeigt auch, dass weitere Verbesserungen nötig sind. So geben elf Prozent der Fahrgäste an, dass bei den von ihnen am meisten genutzten Bahnhöfen die Barrierefreiheit und die Erreichbarkeit mit dem Öffentlichen Verkehr schlecht ist. 25 Prozent wünschen sich zusätzlich einen verbesserten Wartebereich und 29 Prozent bemängeln fehlende Einkaufsmöglichkeiten.

Zukunft "Mobilitätsdrehscheibe"

Gansterer sieht die Zukunft der österreichischen Bahnhöfe als "regionale Mobilitätsdrehscheibe".  Sie sollen optimal mit anderen Öffis wie auch zu Fuß und mit dem Rad erreichbar sein und über ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder verfügen. "Es wird auch vermehrt Angebote an Car- und Bike-Sharing geben müssen", sagt der VCÖ-Experte.

Bereits heute kommen zwei Drittel von Oberösterreichs Fahrgästen umweltfreundlich mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Rad zum Bahnhof. Rund drei Viertel haben eine Anfahrtszeit von weniger als 20 Minuten.

 

Die Ergebnisse im Überblick

 

Die am besten bewerteten  Bahnöfe in den Landeshauptstädten

1. Salzburg Hauptbahnhof

2. Wien Hauptbahnhof

3. Wien Mitte

4. Wien Westbahnhof

5. Linz Hauptbahnhof

6. Klagenfurt Hauptbahnhof

7. Graz Hauptbahnhof

8.  St. Pölten Hauptbahnhof

9. Innsbruck Hauptbahnhof

10. Wien Meidling

11. Bregenz Hauptbahnhof

 

Die am besten bewerteten Bahnhöfe außerhalb der Landeshauptstädte

1. Bahnhof Leoben (Steiermark)

2. Bahnhof Baden (Niederösterreich)

3. Bahnhof Bruck an der Mur (Steiermark)

4. Bahnhof Attnang-Puchheim (Oberösterreich)

5. Bahnhof St. Anton am Arlberg (Tirol)

6. Bahnhof Bruck an der Leitha (Niederösterreich)

7. Bahnhof Stainach-Irdning (Steiermark)

8. Bahnhof St. Veit an der Glan (Kärnten)

9. Bahnhof Feldkirch (Vorarlberg)

10. Bahnhof Knittelfeld (Steiermark)

 

Die am besten bewerteten Kleinbahnhöfe Österreichs

1. Bahnhof Laubenbachmühle (Niederösterreich)

2. Bahnhof Gmunden (Oberösterreich)

3. Bahnhof Feldkirchen in Kärnten

4. Bahnhof Kirchberg an der Pielach (Niederösterreich)

5.  Bahnhof Bad Gastein (Salzburg)

6.  Bahnhof Guntersdorf (Niederösterreich)

7.  Bahnhof Wildon (Steiermark)

8.  Bahnhof Neumarkt-Kallham (Oberösterreich)

9.  Bahnhof Lauterach (Vorarlberg)

10. Bahnhof Voitsberg (Steiermark)

 

Die am schlechtesten bewerteten Bahnhöfe Österreichs

1.  Bahnhof Eisenstadt Schule (Burgenland)

2.  Bahnhof Hatting (Tirol)

3.  Bahnhof Langenwang (Steiermark)

4.  Bahnhof Traun (Oberösterreich)

5.  Bahnhof Jennersdorf (Burgenland)

6.   Bahnhof Nöstlbach-St. Marien (Oberösterreich)

7.   Bahnhof Parndorf (Burgenland)

8.   Bahnhof Bad Vigaun (Salzburg)

9.   Bahnhof Erlaufklause (Niederösterreich)

10. Bahnhof Reith (Tirol)

11. Bahnhof Weng(Oberösterreich)

12.  Bahnhof Kematen in Tirol

13.  Bahnhof Rohr-Bad Hall (Oberösterreich)

14.  Bahnhof Marchtrenk (Oberösterreich)

15.  Bahnhof Mattighofen (Oberösterreich)

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 12. August 2016 - 14:10 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS