Lade Inhalte...

Aktuelle Meldungen

Auf Eisplatte ausgerutscht: Arbeiter tot

Von nachrichten.at/apa   10. Januar 2011 15:05 Uhr

LEOBEN. Zu einem tödlichen Unfall ist es auf dem Areal eines holzverarbeitenden Betriebs in Leoben gekommen: Ein 53-jähriger Arbeiter war beim Enteisen von Waggons auf einer Eisplatte ausgerutscht und mit dem Kopf auf einem Betonboden aufgeschlagen.

Der Unfall ereignete sich nach Mitteilung der Polizei gegen 6.45 Uhr auf dem Betriebsgelände in Leoben-Göss. Ein 53-jähriger Bediensteter hatte mehrere Verladewaggons enteist und war anschließend die Waggonreihe entlang gegangen. Dabei übersah er eine Eisplatte, rutschte aus und stürzte so unglücklich, dass er mit dem Kopf auf dem Betonboden aufschlug.

Als er kurze Zeit später von einem Kollegen gefunden wurde, leitete dieser Erste-Hilfe-Maßnahmen ein und verständigte die Rettung. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Leobners feststellen. Die Erhebungen der polizeilichen Kommission ergaben keine Hinweise auf Fremdverschulden.
 

0  Kommentare 0  Kommentare