Spezial

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Sind sich einig: Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache Bild: Reuters

Kurz & Strache: Das Doppelinterview

WIEN. Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache über ihre Pläne, die Lehren aus Schwarz-Blau I und die fehlenden Oberösterreicher im Ministerteam.

17. Dezember 2017 - 20:01 Uhr

Expertise statt Länderlogik, das gehöre zum „neuen Stil“ der schwarz-blauen Koalition. So begründen Kanzler Sebastian Kurz (VP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FP) im Interview, warum man vergeblich nach Ministern aus Oberösterreich sucht.

Im Folgenden ein Zusammenschnitt des Interviews. Das Interview wurde im Palais Epstein mit den führenden Bundesländerzeitungen geführt. Für die OÖNachrichten hat Lucian Mayringer die Fragen gestellt.

 

Mehr zum Thema

Kommentare

„na es fängt schon an , der erste Streit unter den HC/Wastl Wählern ...ob das gut geht? “ aoci62 na es fängt schon an , der erste Streit ...
„...entsorgen.... super Diktion ..... was kann man da noch erwarten.ich glaube da waren Menschen ...“ aoci62 ...entsorgen.... super Diktion ..... was...
„enelpetes Schönsprech macht vor nichts halt“ lndsmdk enelpetes Schönsprech macht vor nichts h...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 / 2?