Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 15:57 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 15:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

Luxus-Unternehmer versprach Millionen-Spende: Wer ist Francois-Henri Pinault?

PARIS. Mehrere schwerreiche Unternehmer haben für den Wiederaufbau der bei einem Feuer verwüsteten Pariser Kathedrale Notre-Dame eine Millionenspende versprochen.

Salma Hayek und Francois-Henri Pinault Bild:

Geschäftsmann Francois-Henri Pinault und sein Vater Francois Pinault hätten entschieden, dass die Familien-Holding Artemis den Betrag bereitstellen werde, um sich an der Anstrengung zum Wiederaufbau von Notre-Dame zu beteiligen, hieß es Montagabend in einer Mitteilung.

Der 56-jährige Francois-Henri Pinault ist Chef des Luxuskonzerns Kering, zu dem Modemarken wie Gucci, Brioni und Saint Laurent gehören. Der superreiche Franzose ist außerdem als Kunstliebhaber und Mäzen bekannt. Seit 2009 ist Pinault mit Hollywoodstar Salma Hayek (52) verheiratet, beide haben eine gemeinsame Tochter (11). Mit Model Linda Evangelista hat der Geschäftsmann einen zwölfjährigen Sohn.

Millionenspende von L'Oreal

Die Milliardärsfamilie Bettencourt-Meyers und der Kosmetikriese L'Oreal und wollen insgesamt 200 Millionen Euro für den Wiederaufbau der stark beschädigten Kathedrale Notre-Dame spenden. Dabei kommen 100 Millionen Euro von der gemeinnützigen Stiftung Bettencourt Schueller, wie L'Oreal am Dienstag mitteilte.

Die anderen 100 Millionen Euro kommen von dem Kosmetikriesen und der Erbenfamilie Bettencourt-Meyers. Die gemeinnützige Stiftung wurde in den 1980er von der Familie gegründet.

Die Milliardärsfamilie Bettencourt-Meyers machte rund um die L'Oreal-Milliardenerbin Liliane Bettencourt immer wieder Schlagzeilen. Bettencourt war 2017 im Alter von 94 Jahren gestorben. Bettencourt war Tochter des Gründers von L'Oreal, Eugène Schueller, und die Mutter von Francois Bettencourt-Meyers. Sie gilt nun als reichste Frau der Welt.

Auch die Familie des französischen Unternehmers Bernhard Arnault will sich mit 200 Millionen Euro an der Rekonstruktion der Notre-Dame beteiligen. Er und der ebenso großzügige Spender François-Henri Pinault gelten als Konkurrenten.

Das Feuer in der Pariser Kathedrale war am Montagabend ausgebrochen, über Stunden schlugen Flammen aus dem Dachstuhl des Wahrzeichens. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat bereits angekündigt, die Kathedrale wieder aufzubauen. Dazu sollen auch Spenden gesammelt werden.

>>> Alle aktuellen Informationen zum Großbrand in der Kathedrale Notre-Dame finden Sie hier.

>>> Die ganze Welt trauert um die historisch bedeutsame Kirche. Hier geht es zu den Pressestimmen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 16. April 2019 - 16:35 Uhr
Mehr Society & Mode

Alzheimer? „Harry Potter“-Star verliert TV-Rolle

LONDON. Britische Medien berichten, dass „Harry Potter“-Star Sir Michael Gambon seine Rolle in ...

Die Queen feiert am Ostersonntag ihren 93. Geburtstag

WINDSOR. Die britische Königin Elizabeth II. ist am Ostersonntag 93 Jahre alt geworden.

Semino Rossi wurde zum ersten Mal Großvater

INNSBRUCK. Schlagersänger Semino Rossi ist zum ersten Mal Großvater geworden.

Sängerin Adele hat sich von ihrem Mann getrennt

LONDON. Die britische Popsängerin Adele (30) hat sich nach Angaben von BBC von ihrem Ehemann und Vater ...

Die Queen wird 93 Jahre alt – "Das furchtloseste Bond-Girl aller Zeiten"

Prinz Philips Autounfall, Meghans Baby und der Brexit: Turbulente Zeiten für die Königin.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS