Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 19. August 2018, 09:35 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Sonntag, 19. August 2018, 09:35 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

Sorge um Dänen-Prinzen

KOPHENHAGEN. Prinz Henrik (83), der Mann von Königin Margrethe (77), ist schwer krank. Sein Gesundheitszustand habe sich ernsthaft verschlechtert, teilte das Königshaus am Freitag mit.

Bild: AFP

Der 83-jährige Prinz Henrik hatte sich im Urlaub in Ägypten im Jänner eine Lungenentzündung zugezogen und wurde deshalb in Kopenhagen im Krankenhaus behandelt. Dort entdeckten die Ärzte zudem einen gutartigen Tumor im linken Lungenflügel.

Anfang der Woche hatten sich Familienmitglieder noch erleichtert gezeigt, dass sich das Geschwür als gutartig herausstellte. Sein jüngerer Sohn, Prinz Joachim (48), berichtete: "Es geht ihm besser. Er ist natürlich schwach, aber den Umständen entsprechend gut gelaunt".

Jetzt sagte sein Bruder Etienne de Monpezat der dänischen Boulevardzeitung "BT": "Ich weiß, dass es meinem Bruder nicht gut geht. Es sieht aus, als sei es eine Frage von Wochen." Er selbst sei aber noch nicht auf dem Weg nach Dänemark. Im Gegensatz zu Kronprinz Frederik (49), der seinen Besuch bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea abbrach und nach Hause eilte. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 09. Februar 2018 - 12:47 Uhr
Mehr Society & Mode

Meghans Vater zieht über die Royals her

LONDON. Der Vater von Herzogin Meghan, Thomas Markle, hat die britische Königsfamilie mit Scientologen und ...

Messerattacke auf Frederic Prinz von Anhalt

LOS ANGELES. Ein Strandspaziergang im kalifornischen Santa Monica hat für Frederic Prinz von Anhalt ein ...

"Schifoan" steigt auf Platz 10 der Austria Top 40 ein

42 Jahre nach seiner Veröffentlichungen schafft es der Hit von Wolfgang Ambros erstmals in die ...

Robert De Niro: Der Trump-Kritiker wird 75

HOLLYWOOD. Robert De Niro ist eine wahre Hollywood-Legende.

Die Queen trauert um ihren Arzt

LONDON. Ein langjähriger Arzt der britischen Königin Elizabeth II.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS