Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Februar 2019, 05:55 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Februar 2019, 05:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

Melania Trump hält sich für am meisten gemobbten Menschen der Welt

WASHINGTON. "Ich könnte sagen, dass ich der am meisten gemobbte Mensch der Welt bin", sagte die Ehefrau von US-Präsident Donald Trump in einem Interview mit dem Sender ABC.

US-First Lady Melania Trump Bild: SAUL LOEB (AFP)

Auf Nachfrage sagte die 48-Jährige, sie sei sicherlich "einer" der am meisten schikanierten Menschen, "wenn Sie wirklich sehen, was Leute über mich sagen".

Mit ihrer etwas überraschenden Aussage antwortete Trump auf die Frage, warum sie sich als First Lady unter anderem gegen Cyber-Mobbing einsetzt. Ihre Initiative "Be Best" setze den Schwerpunkt auf soziale Medien und das Verhalten im Internet, sagte die Präsidentengattin.

Tatsächlich gibt es im Internet immer wieder hämische Kommentare über das aus Slowenien stammende Ex-Modell. So sorgte sie kürzlich bei ihrer Afrika-Reise für Wirbel, als sie bei einer Safari in Kenia einen weißen Tropenhelm trug - und damit Erinnerungen an die Kolonialzeit weckte.

Das ABC-Interview wurde während Trumps mehrtägiger Afrika-Reise aufgezeichnet. Erste Ausschnitte wurden am Donnerstag ausgestrahlt. In dem Interview beteuert Melania Trump auch, sich in Washington wohlzufühlen. "Ich genieße es. Ich liebe es wirklich, in Washington und im Weißen Haus zu leben."

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Oktober 2018 - 08:08 Uhr
Mehr Society & Mode

Blüten bei Prada und Rotes bei Armani

Bei der Mailänder Fashion Week ehrte Fendi den verstorbenen Karl Lagerfeld.

Life Ball 2019 in der "Manege des Lebens"

Die "Style Bible" zum Ball in Wien präsentiert.

R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt

CHICAGO. US-Sänger R. Kelly ist einem Medienbericht zufolge wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen ...

Karl Lagerfelds Leichnam eingeäschert

PARIS. Der verstorbene Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist in der Nähe von Paris eingeäschert worden.

US-Serienstar soll rassistischen Angriff erfunden haben

CHICAGO. Vom Opfer zum Beschuldigten: US-Schauspieler Jussie Smollett aus der Fernsehserie "Empire" hat ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS