Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Februar 2019, 09:18 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Februar 2019, 09:18 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Detlef Wimmer dürfte bald nach Wien wechseln

Noch ist er als blauer Vizebürgermeister und Stadtrat in Linz tätig, doch schon bald könnte Detlef Wimmer seine beruflichen Zelte in Wien aufschlagen.

Detlef Wimmer Bild: (Weihbold)

Denn nach Informationen der OÖNachrichten soll sich der 34-Jährige, der vergangene Woche überraschend das Amt des Linzer FPÖ-Obmannes an Stadtrat Markus Hein abgegeben hat, im Sozialministerium beworben haben. Und zwar als Sektionschef für die Abteilung Konsumentenpolitik – die Bewerbungsfrist ist am Samstag abgelaufen.

Bestätigen will Wimmer die Bewerbung nicht, er sagt nur soviel: "Es gibt verschiedene Gespräche und Möglichkeiten, was einen Wechsel nach Wien betrifft." Dezidiert ausschließen will er einen möglichen Wechsel ins FP-geführte Sozialministerium von Ministerin Beate Hartinger-Klein aber nicht. Im Linzer Rathaus wird jedenfalls damit gerechnet, dass Wimmer spätestens Ende März seine Funktion im Stadtsenat abgeben wird. Beste Chancen auf Wimmers Nachfolge dort soll Bundesrat Michael Raml haben.

Kommentare anzeigen »
Artikel A. Edlinger und L. Mayringer 15. Januar 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Landespolitik

Pflegegeld-Erhöhung: Landes-VP attackiert die FP-Ministerin

LINZ / WIEN. Wolfgang Hattmannsdorfer kritisiert "Gießkannenprinzip" von Beate Hartinger-Klein – ...

Stelzers Fünfjahresplan: 500 Millionen Euro Landesschulden weniger

LINZ. Finanzplanung des Landes bis 2023: Ab nächstem Jahr Budget-Überschüsse.

Grüne Hoffnung Kaineder: Klimaschutz "erstes und drängendstes Thema"

LINZ. Der frisch gebackene Grüne Vize-Bundessprecher Stefan Kaineder (34) gilt, wie von den OÖN berichtet, ...

Spitals-Beraterkosten: "Ohrfeige für Steuerzahler"

LINZ. SP-Abgeordnete kritisieren fehlende Transparenz – Haberlander (VP) verteidigt die ...

5,4 Millionen Euro Beraterkosten für das Land und seine Spitäler seit 2016

LINZ. Der Umbruch in der oberösterreichischen Gesundheitslandschaft schlägt sich auch massiv in den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS