Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 22:31 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 22:31 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Stelzer: "Hören wir mit dem Herumrechnen auf"

LINZ. Bei seiner ersten Budgetrede hat Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) am Dienstagvormittag zwar nicht namentlich, aber doch sehr deutlich, die Hand Richtung Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer ausgestreckt. Das Budget 2018 wird ab heute drei Tage lang im Landtag diskutiert. Und von einer Reihe von Protesten begleitet.

Bildergalerie Barbara Eidenberger 05. Dezember 2017 - 09:49 Uhr
kratzfrei (8000) 05.12.2017 20:58 Uhr

Der Landeshauptmann ist ein Faserschmeichler - gut - doch was bringt es ihm? Dankbarkeit? - Wohl kaum - denn die ist keine politische Kategorie.
Die radikale Linke ist eben stets auf Krawall gebürstet, wenn nicht alles 100% nach ihrem Willen geschieht. Das sollte man doch schon wissen, wenn man sich auch nicht daran gewöhnen sollte.
Da wir aber keine Schuldenbürger sein wollen können wir der Landesregierung nur zustimmen.
PS.: Anschober wollte den Proporz in OÖ abschaffen.
Hmmm das wäre wohl in seinem Fall wohl besser.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1126) 12.01.2018 17:58 Uhr

Radikale linke ist also wenn man links oder rechts des Faschismus steht, also was meinst du genau...?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (5764) 05.12.2017 22:29 Uhr

Kindergartenmütter und Behindertenhelfer sind also jetzt "die radikale Linke". Ich weiß ja nicht, ob Sie sich zur "radikalen Rechte" zählen. Jedenfalls habens einen radikalen Sprung in der Pupille.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 31 - 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS