Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 25. April 2019, 08:34 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 25. April 2019, 08:34 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Mochovce-Ausbau gestartet

Die Slowakischen Elektrizitätswerke SE haben gestern offiziell mit dem Ausbau des Atomkraftwerkes Mochovce um zwei weitere Blöcke begonnen. Der Bau der Blöcke 3 und 4 war 1993 aus Geldmangel eingestellt worden. Die halbfertigen Anlagen wurden konserviert.

Die nun begonnene Fertigstellung kostet nach Angaben des Unternehmens rund 2,78 Milliarden Euro, um die Hälfte mehr als erwartet. In Betrieb gehen soll Block 3 im Dezember 2012, Block 4 in der ersten Jahreshälfte 2014. Das Projekt ist auch deshalb umstritten, da es auf Grundlage einer mehr als 20 Jahre alten Baugenehmigung durchgeführt werden soll.

Landespolitiker aus Wien und Oberösterreich, Atomgegner sowie Radko Pavlovec, der Anti-Atom-Beauftragte des Landes Oberösterreich, protestierten gegen den Ausbau und forderten die Bundesregierung erneut auf, sich stärker gegen den Ausbau zu engagieren. Ein Baubeginn vor der Durchführung der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) schaffe Fakten, so die Kritiker. Pavlovec sieht zudem eine „Brüskierung der EU-Kommission“, die heuer im Juli zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen beim Ausbau gefordert hatte. Kritisiert worden waren vor allem Mängel bei der Schutzhülle („Containment“) des russischen Reaktortyps.

Die Slowakischen Elektrizitätswerke gehören zu 66 Prozent dem italienischen Energiekonzern Enel.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. November 2008 - 00:00 Uhr
Mehr Landespolitik

Josef Ratzenböck: Ein Fest und eine Fanfare zum 90er

LINZ. 200 Gäste feierten den Geburtstag des Alt-Landeshauptmannes.

Mondsee plant weiteren Anlauf für Fusion

LINZ. Eine Studie soll Vor- und Nachteile analysieren. Der Rechnungshof prüft die abgeschlossene Fusion in ...

Beraterkosten der Spitäler unklar

LINZ. Wie hoch waren die konkreten Beratungshonorare für einzelne Firmen, die das Land und seine Spitäler ...

Rechtsextremismus: Stelzer will Auskunft von Luger

Sperrvermerke für Identitäre im Landesdienst und strengere Richtlinien bei der Förderung von Vereinen, die ...

Verfasser von "Rattengedicht" entschuldigt sich

BRAUNAU. Nachdem ein ausländerfeindliches Gedicht im Parteiblatt der FPÖ Braunau am Osterwochenende ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS