Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 15. Dezember 2018, 16:32 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 15. Dezember 2018, 16:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Knalleffekt: Elisabethinen und Barmherzige Schwestern fusionieren

LINZ. In Linz entsteht neben dem Kepler-Uniklinikum ein neues Großspital: Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern der Vinzenz Gruppe und das Elisabethinen-Spital wollen sich zum Ordensklinikum Linz zusammenschließen.

Krankenhaus der Elisabethinen in Linz Bild: VOLKER WEIHBOLD

Das Ordensklinikum  wird über mehr als  1000 Betten verfügen und mit rund  3000 Mitarbeitern jährlich ca. 76.000 Patienten stationär versorgen. Details der Fusion werden heute Nachmittag in einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz bekannt gegeben.

Insider der oberösterreichischen Spitalsszene sehen in dem Zusammenschluss auch eine Reaktion auf das Kepler-Universitätsklinikum.  Das Kepler-Klinikum ist aus der Fusion von AKH Linz, Landesnervenklinik sowie Landesfrauen- und Kinderklinik entstanden und ist aktuell das zweitgrößte Spital Österreichs. Die Ordensspitäler haben diese Dominanz des Linzer Uniklinikums von Beginn an skeptisch verfolgt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel Wolfgang Braun 04. April 2016 - 13:38 Uhr
Mehr Landespolitik

Landtagsabgeordneter Weilbuchner wieder betrunken am Steuer erwischt

BRAUNAU. Nachdem er bereits im Jahr 2015 wegen einer Alkofahrt den Führerschein verlor, wurde der ...

Kritik an Linzer Wirtschaftsprogramm

LINZ. Auf Nein im Gemeinderat will Linzer Vizebürgermeister sachlich reagieren.

Beamten-Kassen im Land sollen 30 Millionen sparen

LINZ. In den nächsten fünf Jahren – Oberösterreichs Krankenfürsorgeanstalten präsentieren heute das ...

Gesundheitsholding: 20 Bewerber für die Führungsjobs

Starker Mann in der Holding soll Franz Harnoncourt werden.

"Knebelvertrag": Grüne kritisieren 15a-Vereinbarung

LINZ. Die im Sommer hitzig diskutierte 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Ländern wurde vergangene Woche ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS