Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Februar 2019, 10:49 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Februar 2019, 10:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Deutschpflicht: Mahr will Minister umstimmen

LINZ. Mit der Absage von Bildungsminister Heinz Faßmann (VP), eine Deutschpflicht in den Schulen einzuführen, will sich FP-Klubobmann Herwig Mahr nicht abfinden.

Deutschpflicht: Mahr will Minister umstimmen

Deutsch auch in der Pause Bild: Alexander Schwarzl

Wie berichtet, hatte Faßmann nach dem mittlerweile achten oberösterreichischen Antrag in einem Brief an Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) verfassungsrechtliche Bedenken angemeldet. Mahr hingegen pocht auf das Gutachten, das man vom Landesverfassungsdienst hatte erstellen lassen. Dieses schickt er nun mit einem persönlichen Brief direkt an den Minister mit der Anmerkung, dass eine Deutschpflicht eine notwendige und "kostenneutrale" Maßnahme sei.

Auch die oberösterreichische ÖVP hält trotz der Absage an der Forderung fest. "Wir werden die Deutschpflicht im Rahmen der Evaluierung der Deutschklassen wieder zum Thema machen", sagt VP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (eiba) 10. Oktober 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Landespolitik

Landes-FP will Posten in schwarzen Wohnbaufirmen

"Wenn wir nach der Wahl 2021 wieder ein Regierungsabkommen mit der ÖVP schließen, wollen wir darin ...

Prognose 2050: Fast dreimal so viele Hochbetagte

LINZ. Herausforderung im Pflegesystem: 186.000 Personen in Oberösterreich werden älter als 80 Jahre sein.

Umfrage: Zustimmungs-Plus für Landesregierung

LINZ. Imagewandel vom Negativen zum Positiven: 62 Prozent laut VP-Erhebung für "Fortführen des Kurses".

Pflegegeld-Erhöhung: Landes-VP attackiert die FP-Ministerin

LINZ / WIEN. Wolfgang Hattmannsdorfer kritisiert "Gießkannenprinzip" von Beate Hartinger-Klein – ...

Stelzers Fünfjahresplan: 500 Millionen Euro Landesschulden weniger

LINZ. Finanzplanung des Landes bis 2023: Ab nächstem Jahr Budget-Überschüsse.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS