Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 22:31 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 22:31 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Arbeiterkammer: "Nachteile für Arbeitnehmer"

LINZ. "Dass Menschen, die länger arbeitslos sind, pauschal unter Schmarotzerverdacht geraten, macht mich ärgerlich", sagt Johann Kalliauer.

Arbeiterkammer: "Nachteile für Arbeitnehmer"

AK-Präsident Kalliauer Bild: Weihbold

Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK) hat das Regierungsprogramm von ÖVP und FPÖ analysiert. Das Ergebnis fällt laut AK-Präsident Kalliauer und Direktor Josef Moser zwiespältig aus: Einige Ansätze, wie die angekündigte Abschaffung der Sonderpensionen, seien positiv. Allerdings fänden sich viele Nachteile für Arbeitnehmer: "Die Notstandshilfe soll abgeschafft und das Arbeitslosengeld gekürzt werden, je länger eine Person ohne Job ist", kritisiert Kalliauer. Auch ein Anspruch auf Mindestsicherung bestehe oft nicht, solange eine Person noch über Ersparnisse verfügt.

Moser nennt als weiteren Kritikpunkt der AK die Gegenfinanzierung der geplante Senkung der Steuer- und Abgabenquote auf 40 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP): "Ärmere profitieren überproportional von Sozialleistungen des Staates. Werden diese Ausgaben gekürzt, sind Ärmere besonders stark von diesen Maßnahmen betroffen", sagt Moser.

Sehr viele der Gesetzesvorhaben seien allgemein formuliert, eine sinnvolle Beurteilung in vielen Bereichen daher noch nicht möglich, so Kalliauer. Die AK müsse daher in die Gesetzesbegutachtungsprozesse eingebunden werden, um die Interessen der Arbeitnehmer zu wahren. (prel)

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. Dezember 2017 - 05:21 Uhr
Mehr Landespolitik

Konflikt um Landeslehrer: Mehr zahlen oder weniger Dienstposten

LINZ. In Oberösterreich müssten 50 Lehrer für Kinder mit hohem Förderbedarf eingespart werden.

Haimbuchner: "VP soll interne Machtspiele lösen"

LINZ. Der FP-Landeschef ist verärgert über die wachsende Kritik der Landeshauptleute an der Regierung.

Kindergarten: Ärger über Kriterien-Katalog und Vorgangsweise

LINZ. Landeshauptmann Stelzer: "Ich hoffe, man sieht, dass es nicht gut ist, allzu oft so einen Wirbel zu ...

Sparkurs und Erträge aus der Stiftung: Wie sich die Landes-SPÖ sanieren will

LINZ. Partei hält sich über Wasser – Für Wahlkampf 2021 fließen auch Millionen von SPÖ-Firmen.

1600 Pflegekräfte fehlen: Ausbildung startet künftig schon mit 15 Jahren

LINZ. Ausbildung bisher erst mit 17 Jahren möglich - Uneinigkeit in der Landesregierung über weitere ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS