Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 21:51 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 21:51 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Alois Ferscha wird neuer Dekan an der Kepler-Uni

LINZ. Nächste Woche wird der Rektor Meinhard Lukas die neuen Dekane der Fakultäten vorstellen. Ein Name ist bereits durchgesickert und wurde nun auch offiziell bestätigt: Alois Ferscha wird Dekan der technisch-naturwissenschaftlichen Fakultät.

Alois Ferscha Bild: Weihbold

Alois Ferscha stammt aus Oberpullendorf im Burgenland und verschickte in den 80er-Jahren schon E-Mails, als in Österreich noch kaum jemand wusste, dass es das Internet überhaupt gab. Seit dem Jahr 2000 ist er an der Linzer Kepler-Uni und leitet das Institut für Pervasive Computing. Hier forscht er daran, wie man Informatik in alltägliche Gegenstände wie Kleidung oder Autos bringt oder welche Aufmerksamkeitsspanne der Mensch heute hat – sowie an Megathemen wie Big Data oder Industrie 4.0. Zudem ist er bestrebt, Studenten in seine Forschungsprojekte einzubinden. Aktuell gibt es an der JKU rund 1000 Studierende der Informatik.

In seiner Fachrichtung ist er international anerkannt. Darüber hinaus ist Ferscha bekannt für klare Worte. Vor kurzem hat er in einem Interview mit den OÖNachrichten auch seine Ansichten zur Qualität an der JKU beschrieben. Auf die Frage, wie man die Linzer Uni attraktiver machen könnten, sagte er: "Zum Beispiel müsste die Uni ihre Berufungspolitik ändern. Wir brauchen die weltbesten Leute. Die sind teuer, und deshalb nehmen wir sie leider nicht. Hier ist wenig Mut da, in große Köpfe zu investieren." Das ganze Interview "Zur Lage des Landes" lesen Sie hier.

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Oktober 2015 - 13:53 Uhr
Mehr Landespolitik

Mit zwei Promille am Steuer: Weilbuchner muss Mandat zurücklegen

BRAUNAU. Nachdem er bereits im Jahr 2015 wegen einer Alkofahrt den Führerschein abzugeben hatte, wurde der ...

Kritik an Linzer Wirtschaftsprogramm

LINZ. Auf Nein im Gemeinderat will Linzer Vizebürgermeister sachlich reagieren.

Beamten-Kassen im Land sollen 30 Millionen sparen

LINZ. In den nächsten fünf Jahren – Oberösterreichs Krankenfürsorgeanstalten präsentieren heute das ...

Gesundheitsholding: 20 Bewerber für die Führungsjobs

Starker Mann in der Holding soll Franz Harnoncourt werden.

"Knebelvertrag": Grüne kritisieren 15a-Vereinbarung

LINZ. Die im Sommer hitzig diskutierte 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Ländern wurde vergangene Woche ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS