Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 08:13 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 08:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Treffen mit Kurz: Doskozil versteht die Aufregung nicht

WIEN. Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) sieht in seinem Treffen mit Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwochabend nichts Außergewöhnliches.

72 Kommentare nachrichten.at/apa 14. März 2019 - 13:42 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 11:18 Uhr

dass der Doskozil nicht versteht warum es geht ist offensichtlich. Dass er nichts mit sozialistischen Gedanken und Haltungen zu tun hat auch.

Wenn die SPÖ den Doskozil nicht bald ausschließt schafft sie sich selbst ab. Denn dann braucht diese Partei sicher niemand mehr.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Cand.iur.Ku (1573) 16.03.2019 10:20 Uhr

Kann dem nur zustimmen. Der Doskozil gehört aus der SPÖ ausgeschlossen.
Dieser Mann ist unerträglich und dumm.
Also ein echter FPÖ Parteigänger...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Karlchristian (3476) 16.03.2019 08:02 Uhr

Gut, dass das Gegenteil der Fall ist:
Die Hardcore-Sozi schaffen die SPÖ ab.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Cand.iur.Ku (1573) 16.03.2019 10:19 Uhr

Na gut dass ich mir keine Sorgen um die Nazis in der FPÖ machen muss. Dummheit und Antisemitismus hat auch in Österreich kein Ablaufdatum.
Traurig aber wahr....

Oder vielleicht werden wir dieses Gesindel in der neuen guten Gesellschaft doch los?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hepusepp (4615) 15.03.2019 11:00 Uhr

Jetzt werden sie schön langsam aber sicher Übergeschnappt! Diesen Linken Möchtegern passt offensichtlich überhaupt nichts mehr! Doskozil ist wohl der einzige in der SPÖ, der noch mit Menschenverstand und Korrektheit agiert. Manche abgetakelte Politik Senioren in der SPÖ, täten gut daran, eine Sachliche Oppositionspolitik zu machen, und dazu gehört auch, mit Kanzler ,Vizekanzler usw. kontakt zu pflegen. Wenn die SPÖ so weiter macht, wird sie in nicht allzu langer Zeit eine
10-Prozent Partei!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 11:17 Uhr

kann dir nur recht geben ...wenn dein Spektrum sich an Nationalsozialismus , Diktatur und Faschismus orientiert dann hast am Doskozil nichts auszusetzen und dann würde ich auch finden er agiert mit Augenmaß.

Wennst noch ein bisserl Anstand dein eigen nennst dann hättest du so einen dummen Kommentar wie oben nicht verfasst.
Das einzige Argument das man Doskozil zu gute halten kann ist das er sich im Wahlkampf befindet. Denn da muss er besonders im Burgenland die Mehrheit der latenten Faschisten überzeugen. Hoffentlich vergisst er danach nicht dass er in der sozialistischen Partei ist. Denn dann bin ich mir sicher wird er aus der Partei ausgeschlossen und kann sich sein warmes Platzerl bei den Faschisten suchen....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 11:55 Uhr

Du meinst es gut, checkst den bei dir latenten Faschismus darin nicht. Das wahre Drama..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 12:29 Uhr

jö, gell merkt auch wie schlimm es ist als Faschist oder FPÖ Anhänger?

Dass jene die anderen bezichtigen auch so grauslich zu sein wie dei FPÖ nur weil sie die Wahrheit sagen überrascht nicht.

Muss dir ja nur die geistige Elite dieser Regierung und im Bierzelt ansehen. Wenn dir da nicht das speibn kommt hast einen guten Magen....

aber hats recht so a bisserl FAschismus ist schon ok

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
klemml25 (224) 15.03.2019 12:34 Uhr

a bisserl oder auch ganz viel Faschismus ist für die Anhänger dieser Regierung durchaus ok.

Sind halt der absolute Bodensatz der Gesellschaft in diesem noch immer schönen Österreich. Und wer weiß vielleicht kann man die FPÖ und deren Wähler ohnehin bald als Gefährder ensperren. Eigentlich fände ich diese Sicherungshaft durchaus ok. UNd sofort sind wir diese Regierung los Und abschieben dann nach Syrien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (7328) 14.03.2019 23:02 Uhr

Vermutlich nicht das Einzige, was Doskozil nicht verstehen kann.....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8961) 14.03.2019 19:33 Uhr

Es gilt noch immer das alte Wort:
Wenn uns unsere Feinde loben, haben wir etwas falsch gemacht.
Was wird er wohl falsch gemacht haben?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
DonMartin (1092) 14.03.2019 19:37 Uhr

Mit dieser ständigen Verwendung des Begriffs des (Klassen)Feindes macht man was falsch! Aber das kapieren die SPÖler nicht einmal, wenn sie unter 10% fallen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 11:20 Uhr

mit einem Doskozil in der Partei brauchst auch keine Wähler mehr. Denn dann kann man die FPÖ auch wählen.
Wem es egal ist dass er mit ständigem Brechreiz durchs Leben geht kann mit der FPÖ sicher leben....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 06:27 Uhr

das Klassenfeind Denken in einer vom Wohlstand flächendeckend gebundenen Gesellschaft ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Nostalgie pur. Doskozil ist doch nur der „bad Cop“ dieser Partei. Wenn sie klug wären, würden sie ihn zum richtigen Zeitpunkt an Rendi‘s Stelle installieren um genügend Stimmen für eine Regierungsmehrheit zu bündeln. Möglicherweise ist das auch der längerfristige Plan.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 12:30 Uhr

wenn sich die SPÖ selbst zerstören will behält sie den Doskozil in der Partei, möchte sie sich etwas gutes tun wird er hochkant hinausgeschmissen ,

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
JosefBroz (2069) 14.03.2019 21:53 Uhr
handycaps (638) 14.03.2019 18:14 Uhr

Kurz merkt halt auch schön langsam, dass mit dieser FPÖ kein Staat zu machen ist und streckt die Fühler in Richtung Wechsel des Koalitionspartners aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (7328) 14.03.2019 22:59 Uhr

Ob sich eine Doskozil- SPÖ von einer FPÖ mehr unterscheiden würde als eine verkurzte ÖVP?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
JosefBroz (2069) 14.03.2019 19:18 Uhr

Das wäre eine Möglichkeit. Immerhin ist die FPÖ in Salzburg bereits quasi verstorben.

Die andere wäre, dass er mit dem etwas patscherten Hustinettenbären Doskocil glaubt, als Maturant, dass er die PRW austricksen kann.

Als geübte Mutter, wird sie aber wissen, wie sie mit dem Gfrast umgeht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
handycaps (638) 14.03.2019 19:30 Uhr

Ich hab zwar mit dem rechten Doskozil keine Freude, aber immer noch besser als eine ultrarechte, von Burschenschaftern durchsetzte FPÖ.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 06:30 Uhr
JosefBroz (2069) 14.03.2019 21:50 Uhr

Auch Doskocil ist viel zu weit von gut genug entfernt. Gottseidank muss man zwischen den beiden nicht wählen. Doskocil ist so wie alles, was in den letzten Jahrzehnten im Burgenland geherrscht hat, ein Witz; nicht das es so sein müßte, aber vielleicht betrachten die das dort als (falsch verstandene) Tradition.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zahnschleiferl (956) 14.03.2019 17:31 Uhr

Doskocils Sozialismus ist Sozialismus so wie ich ihn brauche - schwer national, kompromisslos wirtschaftslastig! Scheiben auf die Arbeitnehmer, weg mit jeglicher Selbstermächtigung, her mit der Sicherungshaft!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
DonMartin (1092) 14.03.2019 19:39 Uhr

Jedenfalls völlig im Widerspruch zu den gescheiterten SPÖ-Bonzen, die mit ihrem abgelutschten Klassenkampf und Asylstreichlerlkurs weitermachen wollen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
JosefBroz (2069) 14.03.2019 21:52 Uhr
pepone (50604) 14.03.2019 16:58 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
pepone (50604) 14.03.2019 16:55 Uhr

Quiz Frage :

wo liegt der Unterschied zwischen Doskozil Politik und SPÖ Politik ?
A) er macht Politik für die Partei?
B) er macht Politik für sich selber ?
C) er macht Politik für das Volk ?

C) ist richtig zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8961) 14.03.2019 17:17 Uhr

Na ja. Als ehemaligen Kieberer trau ich ihm den Waffengebrauch zu, aber nicht mehr.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
futzi (657) 14.03.2019 16:46 Uhr
gutmensch (9348) 14.03.2019 16:28 Uhr

Wenn er in den Kommentaren der Rechtsausleger so sehr gelobt wird (quasi, wie wenn er einer der ihren wäre), macht er ziemlich viel falsch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2851) 14.03.2019 16:46 Uhr

Bedenken Sie das "Rechtsausleger" früher durchaus SPÖ-Wähler waren und ein Doskozil könnte sie wieder zurückholen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 12:37 Uhr

ganz ehrlich diese SPÖ Wähler die in der FPÖ eine Heimat gefunden haben braucht kein Mensch, schon gar keine SPÖ .

Aber einsperren wird ja bald gehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 07:34 Uhr

Es genügt, wenn zwei Parteien im Parlament FPÖ-Politik machen. Das braucht man nicht noch eine. Wenn ALLE den selben Sermon daherplappern können wir ja gleich die SED 2.0 gründen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 06:36 Uhr

Um dieses Eck kommen die schwarz/weiß Denker nicht mehr rum. Wos wiegt des hots. Kannte man eigentlich nur von Ultrarechten. So sehr unterscheiden die sich nicht mehr von „Linken“. Dieses leidige Entzweien der Gesellschaft geht ungebremst weiter

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (8045) 14.03.2019 16:10 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
betterthantherest (3881) 14.03.2019 15:59 Uhr

Doskozil - ein Realist dem die Sozialdemokratie am Herzen liegt.

Einer der wenigen in den Reihen der SPÖ, der fundamentale Kommunikationsregeln beachtet.

Die meisten anderen in der SPÖ fallen nur noch mit Beschimpfungen und Entgleisungen auf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
netmitmir (6879) 14.03.2019 21:18 Uhr

Die meisten anderen in der FPÖ fallen nur noch mit Beschimpfungen und Entgleisungen auf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FuerGerechtigkeit (796) 14.03.2019 15:44 Uhr

Bleibt nur zu hoffen das Herr Doskozil nie an die Macht kommt bei der SPÖ, denn vor ihm habe ich Angst das er die SPÖ wieder dort hinbringen könnte wo sie mal war, aber zum Glück wird er sicher bald rausgeschmissen bei der SPÖ, wo würde die SPÖ hinkommen wenn jemand eine eigene Meinung hat und nicht die vom Führer, oder jetzt eben Führerin.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
KritischerGeist01 (262) 14.03.2019 16:40 Uhr

Stimmt. Es gibt schon zu viele Parteien mit "Führern" (Zitat), die keine andere Meinung innerhalb der Organisation mehr zulassen (ÖVP).

Und es gibt auch andere Parteien, die mit Zuviel individuellen Meinungen auffallen, und am nächsten Tag zurück rudern müssen (FPÖ).

Eine realistische SPÖ mit Doskozil am Ruder wäre tatsächlich gefährlich für schwarz-blau. Der könnte nämlich sogar die Zwischenrufe von ÖGB/Gewerkschaft/Wien unter Kontrolle halten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 12:12 Uhr

und die Hardcore Linken würden sich wieder zu den Grünen verzupfen. WinWinWin

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2851) 14.03.2019 16:15 Uhr

Herr Doskozil als SPÖ-Chef wäre durchaus ein Gefahr für die Regierungsparteien und ein Garant für einen deftige Stimmenzuwachs aber das ist bei der SPÖ zur Zeit gar nicht gewollt, momentan geht es rein ums "Nein-Sagen" und den Abstand zur FPÖ zu halten, ein Blick nach vorne auf den Ersten ist nicht angedacht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
westham18 (185) 14.03.2019 15:36 Uhr

Es gibt auch Lichtblicke in der SPÖ - viel besser als andere selbiger Partei, die nur poltern....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 14.03.2019 15:11 Uhr

War das schon ein Bewerbungsgespräch?
Doskozil ist kein Roter! Er lebt im Körper eines Rechten. Wenn er nicht wechselt wird er noch psychisch krank.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 12:17 Uhr
strandhuepfer (2285) 14.03.2019 15:31 Uhr
ersterkarli (2903) 14.03.2019 16:09 Uhr
pepone (50604) 14.03.2019 15:23 Uhr

ersterkarli

wir haben ihm ,betreffend Flüchtlinge, EINIGES zu verdanken als er noch Polizeichef war ! auch danach als IM !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gedankenspieler (401) 14.03.2019 15:31 Uhr

Doskizil war Innenminister? Echt?! Da wissen Sie mehr als die meisten Österreicher

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (50604) 14.03.2019 15:56 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
pepone (50604) 14.03.2019 15:51 Uhr

gedankenspieler

DANKE für die Berichtigung zwinkern

Von 26. Jänner 2016 bis 18. Dezember 2017 war er Bundesminister für Landesverteidigung und Sport in den Bundesregierungen Faymann II und Kern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (50604) 14.03.2019 15:54 Uhr

ersterkarli

er ist keiner der sich der SPÖ Gehirnwäsche oder dem SPÖ Klubzwang unterwirft und seine EIGENE Meinung vertritt ! UND DAS IST GUT SO !
das nennt man Politiker mit EIER ! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 07:31 Uhr

... seine EIGENE Meinung vertritt ...

Wenn das seine Meinung ist, dann wäre er ja in der FPÖ bestens aufgehoben, und dort gehört er auch hin!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4919) 14.03.2019 15:15 Uhr

Sie müssen Schmerzen haben.
Bloß weil ein Sozialdemokrat mal hausverstand mitbringt, ist er ein rechter?
Ach ja, der damalige IM Schlögl war ja auch ein ganz Rechter...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 14.03.2019 15:24 Uhr

Er arbeit ständig gegen seine Partei. Das soll Hausverstand sein? Nur ein Wechsel ist das richtige wenn man sich nicht mehr wohl fühlt. Wie kommt nun Schlögl dabei ins Spiel?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ernst_Grasser (1259) 14.03.2019 15:03 Uhr

Der Dosko is anscheinend einer der Wenigen in der SPÖ, die über Hausverstand verfügen.
Lassts mir den ja in Ruhe...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 19:53 Uhr

Na da sollte er sich langsam selbst fragen mit welchen Läusen er sich da zusammengetan hat.

Aber das Burgenland ist ja quasi der Nabel der Welt.
Eisenstadt fast so geoß wie Traun.
Na da könnten sich die rechten Idioten ihre eigene Mark aufbauen. Tuats eich mitm Doskozil zsamm , und erklärts eure Unabhängiglkeit oder pilgerts zum Orban.

Ihr depperten Idioten

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 07:26 Uhr

Wenn ein Blauer den Doskzil verteidigt, dann wird schnell klar, wo man den Herrn LH einordnen muss.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1607) 15.03.2019 10:22 Uhr

muss! müssen tut man Sterben. Freiheit ist, alles andere nicht zu müssen, denn mit Muß ging noch immer alles schief. Schreib dir das hinter die Orlando Ohren und der Horizont dehnt sich vielleicht etwas aus. Was pervertiert Linke meinen, zu müssen, wollen sie auf alle ausdehnen die ihrer Ansicht nach, minderwertigerer Meinung sind. Das lehne ich ab. Muss ich zwar nicht, aber ich will.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (8825) 14.03.2019 14:39 Uhr

Bravo, Kommunikation und ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen amtstragenden Politikern unterschiedlicher Parteien hat dem Staat noch nie geschadet!

Es fürchten sich aber einige, die ihre schmutzige und untergriffige Strategie weiter führen wollen und die Macht mittels interner Machtspielchen aufrecht halten.

Doskozil fällt jedenfalls positiv auf, weil er auf Untergriffe gegen politische Gegner grundsätzlich verzichtet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dr.Wastl99 (1385) 15.03.2019 19:51 Uhr

Wer ein vertrauensvolles Verhältnis mit Faschisten pflegt ist selbst einer.....

Diese Paranoiden Kasperl die meinen das Abendland zu retten weil sie nichts gelernt haben sonst, sind einfach .zum Speibn...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
direkt (1889) 14.03.2019 17:35 Uhr

Herr Doskozil wird auch diese abgesandelte Partei retten,ansonsten kenne ich keinen anderen SOZN der die Fähigkeit hat.
Er redet mit jedem und das zeichnet ihn aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (50604) 14.03.2019 15:00 Uhr

von spoe

Es fürchten sich aber einige, die ihre schmutzige und untergriffige Strategie weiter führen wollen und die Macht mittels interner Machtspielchen aufrecht halten.

sehe ich auch so .

in der SPÖ scheint JEDE/R der nicht dem selben Weg der negativen Kritiken geht, ein " Sonderling " zu sein . Dabei sind Gespräche unter Politiker/innen die Basis der Politik !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (8355) 14.03.2019 14:44 Uhr

im Bezug auf Kommunikation gebe ich ihnen recht. Eine nicht Kommunikation aber als schmutzige und untergriffige Strategie zu beschreiben... Dann wären die Regierungsparteien auch dieser Strategie schuldig... Das wollten sie aber wohl nicht implizieren, falls doch, hut ab..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (8825) 14.03.2019 18:31 Uhr

Eine Nicht-Kommunikation wäre jedenfalls besser als die ständigen Untergriffe und Beschimpfungen aus dem Eck der SPÖ. Dort glaubt man halt, dass dies zur erfolgreichen Oppositionspolitik gehört.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeskulap162 (101) 14.03.2019 14:39 Uhr

Das ist eine künstliche Aufregung von gewissen Kreisen in der SPÖ, denn es treffen sich vermutlich auch andere rote Landespolitiker mit dem Bundeskanzler oder mit Ministern. Aber beim Landeshauptmann H.P. Doskozil wird gleich eine Staatsaffaire oder eine Verschwörung innerhalb der SPÖ daraus gemacht. Die SPÖ sollte sehr froh sein, daß sie diesen Politiker in ihren Reihen hat, auch wenn es den Linken nicht passt, daß er ZU ALLEN im Parlament vertretenen Parteien einen sachlich fundierten, korrekten Kontakt hat, was ja sinnvoll ist. Das Ausgrenzungsdogma von Vranzitzky hat der SPÖ nur geschadet, siehe die letzten Wahlergebnisse für die SPÖ und das Chaos in der Führung: die für 10 Jahre geplante Ära des Christian Kern in der Politik dauerte gerade 2 Jahre & 4 Monate als Vorsitzender der SPÖ, die Kanzlerzeit nur 1,5 Jahre - wahrlich keine Erfolgsgeschichte. Da hat der um 4 Jahre jüngere Doskozil eine längere, erfolgreiche Karriere in der Politik aufzuweisen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gedoch (16) 14.03.2019 14:24 Uhr

Englisch ein LH der was weiterbringen will im Sinne der Bevölkerung und nicht immer nur gegen die Andersdenkenden ist. Nur so weiter da bekommt man Wählerstimmen das Volk wird's danken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rudolfa.j. (1794) 14.03.2019 14:04 Uhr
Orlando2312 (9777) 14.03.2019 15:00 Uhr

Wenn Sie das sagen, dann kann es nicht richtig sein!!!

Doskozil ist kein Sozialdemokrat sonder bloss ein Populist. Wenig besser als Kurz oder HCS

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
KritischerGeist01 (262) 14.03.2019 16:43 Uhr

Ein Populist ist man also dann, wenn man von der vorgegebenen Parteilinie abweicht?

Wenn Doskozil ein Populist ist, weil er unangenehme Themen beim Namen nennt und von links-linken Positionen abrückt, dann möchte ich ab sofort nur noch Populist sein...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 07:05 Uhr

...wenn man von der vorgegebenen Parteilinie abweicht?

Nein, natürlich nicht! Aber man ist einer, wenn man den Unsinn nachplappert, den die Blauen Popolisten seit Jahren ablassen. Wer für komplizierte Probleme nur simple Lösungen anbietet, der verfügt nicht über ausreichend Kompetenz. Zu sagen, Grenzen zu, Ausländer raus und alle Probleme lösen sich in Luft aus, ist die Taktik der FP seit Jahren und sehr erfolgreich bei den kleinen Geistern im Lande. Nur mit der Wirklichkeit hat das nichts zu tun.

Wenn Doskozil vorschlägt, es solle eine Sicherungshaft für ALLE geben, dann darf er sich nicht mehr zu den Demokraten zählen!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz1982 (486) 14.03.2019 13:54 Uhr

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ)
Falsch!
Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil
( Türkis-Blaue ) versteht die Aufregung nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Analphabet (10818) 15.03.2019 00:42 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS