Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 12:12 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 12:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Nach Kurz-Attacke: Wiener Bürgermeister schlägt zurück

WIEN. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat die Attacken von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gegen Wien entschieden zurückgewiesen und einen Gegenangriff gestartet.

308 Kommentare nachrichten.at/apa 12. Januar 2019 - 19:22 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
joein (189) 14.01.2019 19:32 Uhr

Für was brauchen wir Österreicher bloss Wien?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Grufti2016 (367) 14.01.2019 12:28 Uhr

In jedem Land herrscht Krieg, nur viele Menschen sehen es noch nicht. Jetzt fliegen die Worte bald wieder die Bomben.

Dann waren es wieder die anderen die es getan haben.

Wir leben in einem FREIEN STAAT IN EINER FREIEN EU und dennoch wollen wir den KRIEG.

PS: ES hat in der Geschichte der Menschen immer mit WORTEN angefangen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fritzlfreigeist (583) 13.01.2019 21:54 Uhr

Die Strache-Wähler haben ja großteils keine Ahnung, was eine
"Kalte Progression" überhaupt ist, daher wird es sie auch nicht tangieren, dass erst 2023 eine Änderung angedacht ist, die sicher auch nicht kommt.

So lebt diese Regierung weiter mit Überschriften, Ankündigungen und dgl., aber das ist auch von diesen Ungebildeten täglich zu erwarten, sie können es eben nicht besser.

Besonders die Mindestsicherer, die Kleinstpensionisten, die SOMA-Einkäufer ......... werden merken, wenn das Geld im Börsl immer weniger wird, obwohl sie Kurz und Strache gewählt haben, um erstens den Sozis eins auszuwischen und zweitens Besserstellung zu erwarten.

Jetzt bleibt ihnen nur mehr Gehässigkeit, Hetze in verschiedenen Medien ......... nicht mehr und nicht weniger.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mabach (639) 14.01.2019 11:37 Uhr

Entschuldigung! Sie sind steckengeblieben in ihrem Haß. Aber wenn sie von den Neuerungen dieser Regierung nicht profitieren wollen und stattdessen weiterhin nur Gift und Galle spucken, dann ist das ihre Sache.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oneo (17109) 13.01.2019 20:34 Uhr

Ludwig ist der gleiche Apparatschik wie der Blade Veltliner Michl. Aber wie soll sich ein Sozi auch anders geben: das Geld von den Anderen wurde immer am liebsten ausgegeben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ichauchnoch (7608) 13.01.2019 20:05 Uhr

Frage: schlägt der Bürgermeister auch auf den Alt- und Kürzestkanzler zurück??

Christoph Kotanko‏ @CKotanko

Folgen @CKotanko folgen


 Mehr


"Bei unserer Klientel ist teilweise der Eindruck entstanden, dass wir früher für jene da waren, die um sechs Uhr früh arbeiten gehen - und jetzt nur noch für jene da sind, die um sechs Uhr früh ihr erstes Bier öffnen." Bundeskanzler, 21. 5. 2016, im Profil.

03:10 - 11. Jan. 2019

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fritzlfreigeist (583) 13.01.2019 14:43 Uhr

Was machen eigentlich die hier schreibenden türkisbraunen Anhänger, wenn sich auch in Österreich "Gelbwesten" formieren ?

Wenn die Lügengeschichten eines Kurz, eines Strache, nicht mehr greifenn weil ihnen keine konkreten Taten folgen ?

Wenn IM Kickl weiterhin die österr. Bevölkerung ausspionieren lässt und somit sein Amtsverständnis total daneben ist ?

Wenn die Lebensmittelpreise weiterhin so steigen und sich viele Familien den Mittagstisch kaum mehr leisten können ?

Wenn die Bauernsubventionen nur mehr dazu da sind, damit sich Jungbauern einen flotten BMW oder Mercedes leisten können, damit sie schneller auf den Golfplatz kommen ?

Reichtum für wenige - Armut für viele ..... das ist die Devise von Kurz und Strache, die beide je 20 Tausender monatlich verdienen, zusätzlich Dienstlimousine und Chauffeur ?

Wielange wird das österr. Volk da noch zuschauen ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oneo (17109) 13.01.2019 20:33 Uhr

Deine Wünsche werden nicht erfüllt - in Österreich herrscht sozialer Friede - unter den Sozis war das nicht so. Also geh ruhig ins Beisl und trink weiter Deine paar Biere.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2155) 13.01.2019 17:48 Uhr

"Reichtum für wenige - Armut für viele ..... das ist die Devise von Kurz und Strache, die beide je 20 Tausender monatlich verdienen"

Finde ich auch als Sauerei, die vorige Regierung hat es umsonst gemacht, besonders die "Glaskinnprinzessin" grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ledererturm (299) 13.01.2019 16:49 Uhr
mabach (639) 13.01.2019 15:32 Uhr

Wenn schon, dann Armut für ALLE. Damit der sozialistische Zustand hergestellt ist.
Tut so wie die Sozis sagen und wir leben in ganz Europa, ja selbst auf der ganzen Welt im Garten Eden. Nur leider hat es nichts gebracht, weil ein islamistischer Wwirtschaftsflüchtling über den Zuwendungen steht, die ein unschuldig in Not geratener Einheimischer bekommt. Die Roten kapieren einfach nicht, daß das Geld nicht auf den Bäumen wächst. Schlaraffenland ist leider nicht. Deshalb gibt es nur einen gangbaren Weg und das ist der, den Regierung eingeschlagen hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ledererturm (299) 13.01.2019 17:01 Uhr

Weiß zwar nicht, ob der Satz stimmt. Aber ich hör ihn häufig - da muss was dran sein: "Die SOZIS" können mit Geld nicht umgehn"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5869) 13.01.2019 17:20 Uhr

Leistunk musz sich lohnen - ist eine Sackgasse.
Der Kurz hat ein defektes Menschenbild.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
voecklamalus (242) 13.01.2019 13:32 Uhr

Jetzt haben sie ihren "Schweigekanzler". Vor einigen Wochen hat er dem Asselgruber klar informiert. Die Aufklärung an den Hackler war auch fein formuliert. Bin schon auf die nächsten Umfrageergebnisse neugierig. Der Beliebtheitswert von Kurz wird schon wieder eine Steigerung erfahren haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5869) 13.01.2019 17:21 Uhr

Mit dem Ungustl kann man nicht diskutieren, nur feindselige Angriffe und keine einzige Frage richtig beantwortet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
1949wien (2718) 13.01.2019 13:10 Uhr

...der Wiener Bürgermeister kann einem leid tun, wenn man bedenkt mit welchen Typen er sich auseinander setzen muß! Gudenus, Strache, Kurz,etc.....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
GeorgSchiemer (2) 13.01.2019 15:18 Uhr
spoe (7449) 13.01.2019 13:12 Uhr
Alfred_E_Neumann (498) 13.01.2019 13:03 Uhr

Die Kritik der Regierung hat sich gegen die Sozialpolitik der Wiener SPÖ gerichtet, nachdem diese sich in einer medialen Ankündigung weigert, das Gesetz der neuen Mindestsicherung umzusetzen.

Und nun will man von dieser skandalösen und wahrscheinlich sogar strafbaren Aussage ablenken, indem man die Regierung wie gewohnt skandalisiert. Angeblich wurden alle Wiener beleidigt. Wie immer hält sich die SPÖ für die Guten und die anderen sind die Bösen, und die gute alte Propaganda und Tatsachenverdrehung im Stil des Dritten Reiches ist wieder einmal gut genug.

Mit Verlaub, Sie streuen wieder einmal Nebelgranaten!
(Diktion vom SPÖ-Kern geliehen, vielleicht ist es so verständlicher)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 13:10 Uhr

Na, Suppi, muss jetzt auch noch der Alfred_E_Neumann mithelfen - Du bist ja wirklich ein ganz armer Kerl - aber wenn man auf die Zuwendungen als Multinicker-schwürkis-blauner-Jubelperser angewiesen ist...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hepra66 (2470) 13.01.2019 14:12 Uhr

SRV: da redet der Richtige.
Du hast ja auch mehrere Nicks.
An deinem Duktus erkennt man das klar.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 14:42 Uhr
abarth124 (601) 13.01.2019 14:19 Uhr
hepra66 (2470) 13.01.2019 14:28 Uhr
SRV (11669) 13.01.2019 13:14 Uhr

Der DonMartin ist schon im Einsatz, schau'n wir mal wer sich sonst aus dem Fundus noch so rührt:

AlfredENeumann
forenseppel
klettermaxe
Alfred_E_Neumann
DonMartin
Vollhorst
spoe

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 13:13 Uhr
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 16:56 Uhr

Wie immer kein Dementi. So dummdreist wie Fortunatus/Alcea/TillEulenspiegel sind Sie halt nicht. Die Dreistigkeit ist dieselbe.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 13:20 Uhr

Offenkundig ist Dir nicht klar, dass für jeden Stammposter hier Dein Multinickertum offenkundig ist.

Aber als selbstgeouterter "allwissender" Aktienzocker mit Papas Geld vom Froschberg - was kann da schon schief hehen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (498) 13.01.2019 13:26 Uhr

Wieder nichts zur Sache, wäre auch ein Wunder.
Wie lange schauen die OÖN hier noch zu?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 13:34 Uhr

Ja, dass hier nichts passiert:

AlfredENeumann
forenseppel
klettermaxe
Alfred_E_Neumann
DonMartin
Vollhorst
spoe

"Mehrfach-Registrierungen sind nicht erlaubt"

Https://www.nachrichten.at/forumsregeln/art116525,775632

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 12:53 Uhr

Die verlogenen Sozis haben sogar beim Familienbonus behauptet, es würden vor allem die Reichen davon profitieren.

Tatsächlich bekommt man den vollen Bonus von 1.500 EUR/Jahr ab einem Bruttoeinkommen von ca. 1.700 Euro pro Monat (bei einem Kind).

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 13:05 Uhr

Tja Suppenheld - jetzt solltest Du nur mehr konkret darlegen, wie das Ganze finanziert wird...

https://www.google.com/amp/s/amp.diepresse.com/5390897

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 13:11 Uhr

Wieder keine Meinung, kein Argument, nur ein Link, der vom Thema ablenkt.

Die kalte Progression wird von der Regierung auch bald angegangen, da muss man noch etwas Geduld zeigen, bisher war von den Sozis einzementiert. Unter BM Schelling haben die Sozis verhindert, die kalte Progression durch angepasste Steuerstufen, abzuschaffen.

Die 1.500 EUR Steuerbonus pro Kind verliert übrigens keine Familie durch die kalte Progression, dort geht es um einen Bruchteil der Summe.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 13:28 Uhr

2023..."nach den Wahlen"

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/abschaffung-der-kalten-progression-fuer-2023-angekuendigt-63908278

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 12:38 Uhr

Stadtfeindlichkeit ist eine "kulturelle" Eigenschaft der Rechten. Samt dem Barden dieser Glorifizierung von Heubodenschnackseln und Scheitelknien - Andreas Gabalier. Kurfristig mag das gutgehen, langfristig nicht. Die Städte wachsen, das Land dünnt aus. Und das nicht nur hinisichtlich Einwohnerzahlen. Erst gingen die Greissler, dann die Wirtshäuser. Die Arbeitsplätze werden auch nur punktuell mehr. Wien ist in den letzten Jahren um die Größe von Graz gewachsen, Linz um die Größe von Gmunden. Und nein, dieser Zuwachs geht nicht nur auf das Konto von "Asylanten". Mehr als die Hälfte aller Wohnungssuchenden in ganz OÖ will in Linz wohnen. Solange Schwarzblau mit "Heimat" nur Almwiesen, Lodenjamker und Bierzelte meint und sich gegen die Städte positioniert, solange werden sie eine wachsende Opposition gegen sich aufbauen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 12:49 Uhr

Die Ironie dabei ist: Kurz und Strache sind beide Städter/Wiener. Da passt dann ins Bild, dass Gablier auch kein Naturbursch vom Dorf war - sondern Jus-Student aus Graz! "s'ist alles Chimäre, aber mich unterhalts (Nestroy)"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (498) 13.01.2019 13:06 Uhr

Was Sie betreiben hat nichts von Ironie, sondern nur manipulative Propaganda.

Es geht doch primär um die Weigerung der Wiener SPÖ, das neue Gesetz der Mindestsicherung umzusetzen. Ziemlich undemokratisch.

Und jetzt lenkt man mit Lügen und Manipulationen wieder einmal vom eigentlichen Thema ab. Wie schwach ist denn das?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 17:02 Uhr

Was für Lügen? Es ist nun mal Fakt, dass die Städte wachsen und das Land schrumpft. Statistiken - übrigens jene der Behörden diser Regierung - lügen nicht. Nur schwarzblaue Multinicker.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 12:42 Uhr

Die verlogenen Wahlverlierer wollen wieder einmal ein Thema skandalisieren, indem sie falsche Behauptungen veröffentlichen.

Ganz ähnlich den Lügen von 12/60 Arbeitszeit, überdurchschittlich qualifizierten Asylwerbern etc., das schmutzige Silbersteinmuster lenkt die Sozipropaganda.

Die Sozis verschlucken sich wieder einmal am eigenen Vollholler.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 12:51 Uhr
spoe (7449) 13.01.2019 12:55 Uhr

Für Sie reicht es jedenfalls, wir wollen doch keine weiteren Perlen vor die Säue werfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 12:43 Uhr
Gertraud_Wagner (8) 13.01.2019 12:18 Uhr

Ich hoffe so sehr das die Menschen in Österreich aufwachen und endlich sehen was diese Regierung verbricht. Nachfolgende werden es mühsam wieder in Ordnung bringen müssen. Unser Ruf im Ausland ist dank des Posers Kurz und seinem eifrigen Mitstreiter Strache ruiniert.
Stehen wir auf gegen die ewige Hetze von denen, mit der sie ihre Unfähigkeit übertünchen.
Auf unsere Kosten wird die Wirtschaft hofiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jeep42001 (671) 13.01.2019 12:39 Uhr

Ja jetzt muß man " Aufstehen bevor es zu spät ist."
Ich war noch nie bei einer Demo.
Bei einer der Nächsten Demo die gegen diese Schandregierung gerichtet ist, bin ich dabei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 13:15 Uhr

Schämen Sie sich, Geld einstreifen, aber die Demo schwänzen!

Da ist es kein Wunder, wenn Sie sich bei den Aussagen von BK Kurz angesprochen fühlen und beleidigt sind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Habakuk1948 (10) 13.01.2019 13:08 Uhr
hepra66 (2470) 13.01.2019 13:03 Uhr
spoe (7449) 13.01.2019 12:38 Uhr

Österreichs Reputation im Ausland ist hoch wie nie.

Nur die internationalen Sozifreunde führen einen PR-Krieg, aber damit schaden sich die selbst ernannten Gutmenschen selbst. Von den Schmutzkübelkampagnen und Lügen des damaligen BK Kern distanzieren sich die meisten Linken im Ausland.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (23240) 13.01.2019 12:31 Uhr

Sie schreiben: "endlich sehen was diese Regierung verbricht."

Können Sie mir freundlicherweise 3 "Verbrechen" benennen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
DonMartin (912) 13.01.2019 12:28 Uhr

Die SPÖ hetzt, weil sie sachlich überfordert ist.
Die Berufstätigen haben auch Rechte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Flachmann (2621) 13.01.2019 12:37 Uhr

Richtig,die Arbeitenden haben Jahrzehnte den Sozialistischen Zauberkurs finanziert.
Diese Regierung macht das einzig Richtige,die Entlastung des Mittelstandes voranzutreiben.
Wien ist exemplarisch wie es nicht sein sollte,Kurz hat absolut Recht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5869) 13.01.2019 17:24 Uhr
delano (270) 13.01.2019 12:27 Uhr

Inwiefern wird die Wirtschaft hofiert?
Wahrscheinlich gerade wieder "Pierer" im Kopf, eignet sich ja blendend zum Kampfposten! KTM hat aber gerade das beste Ergebnis seit Bestehen der Firma bekannt gegeben. Die SPÖ-Zentrale oder die Arbeiterkammer/Gewerkschaft sind wohl am wenigsten für diese Erfolgsgeschichte verantwortlich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Objektiv (906) 13.01.2019 12:09 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
delano (270) 13.01.2019 12:23 Uhr

Er könnte noch mehr die Steuern senken, dann würde es aber keine Mindestsicherung mehr geben und auch die Ausgaben für Asylwerber müssten drastisch reduziert werden. Insofern passt es schon, dass hier ein Mittelweg gefunden wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (498) 13.01.2019 13:20 Uhr

Linke kennen keine Kompromisse oder Mittelwege.
Alles, was ihnen nicht passt, ist rechts und böse.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2155) 13.01.2019 12:17 Uhr
MajaSirdi (3935) 13.01.2019 11:53 Uhr

Wie schaut es bei den "Früh-Aufstehern" aus???

Lt. EX BK Kern haben die Wiener um 5 nach 6 Uhr schon das erste Bier im Bauch ... ein "Spritzwein" geht noch und ist bekannt, aber das die Wiener entweder Bier trinken oder schlafen ... nun ja, ich würde sagen: Die Mehrheit der Wiener ist schon in Ordnung nur die politischen verblöden den Rest ... das ist meine persönliche Meinung!

Alle Langschläfer sollen sich holen was Ihnen zusteht - eben, lange schlafen oder um 6 Uhr das erste Bier zwitschern ... logo?
Ach ja, der das sagte ist schon weg am Weg ... mit Karl May ins Tal des Silbers zu der Silberbüchse ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:55 Uhr
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:49 Uhr

Unten hat clarazet nach der"Emotion"von Kurz gefragt,die ihn verleitet hat.
Mag sein dass es NUR Emotion war-
dann stellt sich aber umso schärfer die Frage nach Anstand und Persönlichkeit!

Kurz weiss was er sagt!!
Das war keine unbedachte emotionale"Beleidigung",
sondern viel mehr!

Das war eine bewußt stragische Ansage,
mit kaltem berechnenden kommunikationstechnischem Kalkül:

Polarisieren!
Um jeden Preis Menschen auseinanderdividieren,
gegeneinander Aufbringen.

Durch den Appell an niedrigste Instinkte mobilisieren!

Kalt berechnendes Machtkalkül=perfektes Marketing,
menschenverachtender Ausdruck wertloser WERTE-LOSIGKEIT!

Allein der Effekt, der Erfolg, die Machterweiterung zählt!!

.

Wieder: es stellt sich umso schärfer die Frage nach Anstand und Persönlichkeit!
JETZT ist diese Frage von geringher Bedeutung.

Aber lange schaun die Wähler nicht mehr zu!
Der Bürger hat ein gutes Gespür dafür,
wo die Menschlichkeit zu Hause ist und
wo selbstverständliche soziale Rücksicht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
DonMartin (912) 13.01.2019 11:30 Uhr

Die SPÖ steht schon seit Jahren fürs Verteidigen ungerechtfertigter Frühpensionen und Privilegien, Krankenstandsbetrug, möglichst hohem leistungsfreiem Einkommen und sonstigem Ausnutzen des Sozialsystems.

Dass für diesen Wahnsinn letztendlich jene Arbeiter schuften müssen, welche die SPÖ angeblich vertritt, scheint irgendwie vergessen zu werden.

Die Arbeiter vergessen das aber nicht, der Abstieg der SPÖ scheint vorausprogrammiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 12:24 Uhr

Ohne die Sozialdemokratie gäbs gar kein Sozialsystem. Was einem Turbokapitalisten wie Ihnen natürlich gerade recht wäre. Was kümmert empathielose Soziopathen schon Massenarmut

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 13.01.2019 12:45 Uhr
DonMartin (912) 13.01.2019 12:31 Uhr

"Ohne die Sozialdemokratie gäbs gar kein Sozialsystem."

(Was hat die SPÖ mit der Sozialdemokratie zu tun?)

Die gleiche Lüge, wie dass es ohne Gewerkschaft keine Lohnerhöhungen gäbe. Die Linken kommen nur mehr mit unterschwelliger Angst- und Panikmache sowie Hetze über die Runden.

Konzepte und Maßnahmen für die Zukunft fehlen, man ruht sich auf den Erfolgen der letzten 60 Jahre aus. Kein Wunder, dass es mit den Linken bergab geht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 13:01 Uhr

Coole Sache - klassisch der Suppi - wenn's gegen Arbeitnehmervertreter oder gegen die SPÖ geht, dann antwortet er sich schon einmal mit einem seiner "Meinungsvielfaltnicks" selber.

Ob dies ein pathologisches Muster ist, das kann jeder p.t. Posterkollege (außer so selber Betroffene wie der "Megahabaxerxes") für sich selber entscheiden...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9657) 13.01.2019 12:42 Uhr
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:54 Uhr

Ihre billigen spekulativen Gschichtln
sind einfältig und abgelutschte FPÖ-Agitation -
siebenseidene durchsichtige Behauptungen ohne Faktenbezug!
Und deshalb total unglaubwürdig!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
delano (270) 13.01.2019 12:04 Uhr

Ja, vinzenz, tut zwar weh, wenn deine Partei immer kleiner wird, aber es ist nicht mehr zum Aufhalten. Die SPÖ war immer gut beim Fordern (MEHR, MEHR, MEHR), zahlen tun es die ANDEREN ("Superreiche") Euer Neidkomplex ist schon erbärmlich, der zerfrisst euer Hirn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 12:14 Uhr

Kurz fordert einen Sparkurs, der viele Menschen im Land ärmer macht, das ist volkswirtschaftlich ein Bumerang. So kann man ein Land erfolgreich ruinieren.

Mit diktatorischen Sprüchen und Machtgetue bringt man kein Land zum Blühen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:42 Uhr

Rauchfänge werden jetzt türkis umgefärbt. Blödsinn, oder?

Deines ist auch Blödsinn.

Die ÖVP wird den Bogen einmal überspannen. Den alten Koalitionspartner immer noch schlecht machen? SIE haben die Scheidung gewollt aber sie hängen immer noch im alten Beziehungsmuster mit der SPÖ. Der neue Partner ist keiner.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (2513) 13.01.2019 11:36 Uhr
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:27 Uhr

Wenns beim BK Kurz nicht so weit reicht,
sich von dem wording jener Cliquen zu distanzieren,
die in regelmäßigen Abständen die abgelutschte deppate "Sozialschmarotzerdebatte"
uns aufs Aug u.in die kronespalten drucken,

wie kann man da von einfach zuordenbaren einfältigen Postern
ein menschlich vernünftiges vor allem anständiges Niveau erwarten?!

Die PAUSCHALISIERNDE VERNADERUNG ALLER,
die nicht gerne "in der Früh aufstehen um zur Arbeit zu gehen"

als nixnutzige "EINWANDERER INS SOZIALSYSTEM"
zu denunzieren,
diese pauschalisierende Gehässigkeit
ist
weder eines Bundeskanzlers
noch einer Regierung würdig!

Da fehlt es weit
beim ANSTAND, beim WERTESYSTEM und bei der PERSÖNLICHKEIT!

Sind wir schon so weit,
dass man sich dafür rechtfertigen muss,
solche Maßstäbe
an eine Regierung, an einen Bundeskanzler anzulegen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xerxes (1168) 13.01.2019 11:19 Uhr

Wo war der Aufschrei des SPÖ Bürgermeisters Ludwig, als im September des Vorjahres sein Genosse Wiener Bildungsstadtrat zu den Brennpunktschulen wortwörtlich sagte: „Brennpunktschulen haben mehr Schüler, die die Sprache nicht ordentlich können und daheim keine Unterstützung bekommen, vielleicht sogar die einzigen sind, die in der Früh aufstehen.“

Na wo war da der Aufreger des Herrn Ludwig?!

Ach ja, Genossen dürfen sich ja alles erlauben!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2155) 13.01.2019 11:32 Uhr

Es gab ja auch 2016 keine Reaktion auf Kerns Sager:
"Bei unserer Klientel ist teilweise der Eindruck entstanden, dass wir früher für jene da waren, die um sechs Uhr früh arbeiten gehen - und jetzt nur noch für jene da sind, die um sechs Uhr früh ihr erstes Bier öffnen.“

Kern stellt das Klientel sogar als Säufer hin:
"die um sechs Uhr früh ihr erstes Bier öffnen.“

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:45 Uhr

Sinnerfassend lesen bitte! Die Arbeitswelt hat sich gewandelt, die SPÖ muss mit.

Es ging hier um den Ansatz der Politik, für wen machen wir eigentlich Politik.

Das sollte sich der Kurz dringend selbst fragen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alcea (7059) 13.01.2019 11:26 Uhr

xerxes,
hiermit verleihe ich dir offiziell die höchste Auszeichnung "Der Golden cochran"
für deine Verdienste um den hohen Informationswert deine Beiträge. Ich möchte dir als erster dazu gratulieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Commendatore (1302) 13.01.2019 10:54 Uhr

Die SPÖ ist wie ein römischer Streitwagen Frau Wagner zieht ( rennt, rackert , schuftet) die Bremser sind Kaiser , Ludwig und als Navigator und Lenker Silberstein. Ein Dream Team auf dem Weg ins Nirvana.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:03 Uhr

Ja, und, die Roten arbeiten!!!
Über die aktuelle Regierung kannst du nichts sagen! Kein Wunder!

Hacker und Hebein haben zuletzt eine starke Ansage gemacht, die Regierung muss sich zusammenreissen und endlich saubere Arbeit abliefern - nicht mehr nur leere Ansagen machen. Rechte sind Ankündigungsspezialisten!

Klimaschutz! Ausbau öffentl. Verkehr! und und und, die Zeit läuft!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (6276) 13.01.2019 10:57 Uhr

@Commendatore: Zum Thema "Silberstein"

https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5297691/100000-Euro-fuer-Seitenwechsel_Puller_Habe-Beweise-fuer

Puller: "Habe Beweise für Honorarangebot von ÖVP"

Der Pressesprecher von Sebastian Kurz (ÖVP) soll dem Silberstein-Mitarbeiter Peter Puller 100.000 Euro für Details aus der SPÖ-Kampagne geboten haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Biene1 (6162) 13.01.2019 11:13 Uhr

Aus Sicht der SPÖ war nie der ungeheurerliche Auftrag skandalös, den die SPÖ an Silberstein erteilt hat. Die SPÖ ist immer noch der Meinung, dass der eigentliche SKANDAL daran war, dass die Schweinerei der SPÖ an die Öfffentlichkeit gelangt ist zwinkern grinsen

So ein unfassbarer Auftrag wie an Silberstein - finanziert mit Steuergeldern - ist für die SPÖ offensichtlich gängige Praxis! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Commendatore (1302) 13.01.2019 11:11 Uhr

@ Europa. Ja und genau für diese Lüge hat Puller eine Klage am Genick .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:16 Uhr

Die schwarzen Spinnennetze in der Justiz - so ähnlich sagte Strache über die geheimen ÖVP Verbindungen - werden ihm wahrscheinlich raushauen.

Der schale Geruch der Unredlichkeit im Rechtssystem wird hängen bleiben, so wie bei Grasser und seinen Freunden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:15 Uhr

Wieso "Lüge"?? Aufpassen!

"Der einst ÖVP-nahe und dann zur SPÖ übergelaufene PR-Berater Peter Puller erhebt schwere Anschuldigungen gegen die ÖVP. Kurz-Pressesprecher Gerald Fleischmann habe ihm 100.000 Euro angeboten, um Informationen über die Aktivitäten von Tal Silberstein zu erfahren. Eine SMS belege das unmoralische Angebot."

ttps://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5298022/SMS-im-Wortlaut_OeVP-bot-Puller-in-SMS-Honorar-fuer-PR-an

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alcea (7059) 13.01.2019 10:50 Uhr

Die Blau/Türkise Regierung braucht unbedingt ein Feindbild
um den geistig unterbelichteten Teil ihres Klientells für sich zu begeistern. Die Ausländerhetze zieht nicht mehr so richtig, dieser ist der nötige Schwung abhanden gekommen.

Also "Die Wiener" sind das neue Feindbild, das jetzt als das Parteiprogramm für die Einfachdenker der Regierungsparteien ausreicht. Ein gemeinsamer Feind schmiedet manche Menschen oft mehr zusammen als Ideologien. Ob innerhalb der Nachbarschaft, oder eben innerhalb von Parteien. Das wissen die beiden Strategen und wie man sieht, geht ihnen diese Rechnung ganz gut auf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtschweiger (1052) 13.01.2019 11:03 Uhr

Die SPÖ ist ja nur sauer weil der "geistig unterbelichteten Teil der Wähler" früher SPÖ gewählt und ihnen Mehrheiten verschafft hat jetzt FPÖ wählt. Früher war man dankbar und die Intelligenz dieser Wähler kein Thema. Jetzt aber verlegt man sich aufs Verächtlichemachen dieser Wählergruppe.

Wann werden die SPÖler endlich kapieren, dass genau diese Beschimpfungen der ehemaligen Wähler dieser bei der FPÖ bleiben lässt? Wer wählt denn schon eine Partei die einem unterstellt man wäre eigentlich zu blöd???

Schon die neuesten Umfragen gelesen? Kurz hat in der Kanzlerfrage noch weiter zugelegt!! Mit seiner Aussage über die Wiener Mindestsicherungsbezieher hat er den Punkt getroffen der von sehr vielen Österreichern UND Wienern genau so gesehen wird!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:32 Uhr
delano (270) 13.01.2019 11:13 Uhr

Sehe ich genauso! Die Meinung in der Bevölkerung spiegelt sich nicht mit dem Geschreibsel der linken Kampfposter hier im Forum. Der Grossteil der Arbeitssuchenden sind ehrbare Leute, wirklich bemüht, um wieder in den Arbeitsprozess zu kommen. Aber dann gibt es , und das sind keine "Einzelfälle" (vielleicht wie suggeriert wird 5 Leute in A), nein mindestens 10000 Menschen oder mehr, die es sich gemütlich eingerichtet haben auf der sozialen Hängematte. Völlig korrekt, dass da nun Druck aufgebaut wird. Ich bezahle doch nicht mit meinen nicht zu wenig abgelieferten Steuern diese Arbeitsverweigerer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:17 Uhr
delano (270) 13.01.2019 12:09 Uhr

Frag das AMS, die wisssen es genau, durften es aber bisher nicht sanktionieren. Aus Datenschutzgründen werden wir aber die Namen nicht erfahren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:12 Uhr

Welche Umfrage? Wann? Von wem?

Ihr posting versacht die Mituser für "geistig unterbelichtet" zu halten!?
PS.: Die legendäre Bierzeltpartei ist und war schon immer seit Generationen die FPÖ!! IQ-Tests von FP-Bierzeltbesuchern ....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 10:49 Uhr

Am ungerechtfertigten Angriff von Kurz auf Wien wird deutlich, wie die türkise Politik funktioniert. Immer sind andere schuld. Wäre Wien schwarz mit den gleichen statistischen Werten, wäre es bestimmt ein Vorzeigestadt.

Vor lauter Kampf mit dem Feind

- die Feinde werden immer mehr, die Wiener, die Arbeitslosen, die Caritas, die Moslem, die Armen, die linke Kirche, der ORF, die Medien generell, die Türkei, die AK, Die GKK, die Ärzte, die Kinder, die Künstler und besonders die Kabarettisten udn Schriftsteller, usw , na eigentlich brauchen wir die Ausländer gar nicht mehr als Feinde, es gibt im eigenen Land genug davon

- bleibt die eigentliche Regierungsarbeit liegen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Biene1 (6162) 13.01.2019 11:01 Uhr

„Am ungerechtfertigten Angriff von Kurz auf Wien wird deutlich, wie die türkise Politik funktioniert. Immer sind andere schuld. Wäre Wien schwarz mit den gleichen statistischen Werten, wäre es bestimmt ein Vorzeigestadt.“

Bei den GrünInnnen sind immer die ö. Steuerzahler - Ausnahme natürlich IMMER die ö. GrünInnen - für alle Fehlentwicklungen weltweit schuld und sollen ALLES bezahlen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:06 Uhr

Verfolgt von "den" Grünen?
Traumatisierte sehen die Realität antifaktisch verzerrt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:52 Uhr

@clarazet
Danke für diese treffende Diagnose - über den unmittelbaren Anlass hinaus!
Der Kurz geht so lange zum Brunnen bis er ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:12 Uhr

Es wäre schon an der Zeit um einiges zu Zerschlagen. Kurz wüsste es.

Die Machtstrukturen um fossile Energie und Banken sind alles andere als demokratisch, wir leben in einer Diktatur des Geldes.

Das globale Finanzcasino gehört sofort geschlossen, Aktienhandel erlauben aber alle spekulativen Geschäfte verbieten. Das wäre eine gute Veränderung der Welt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (1115) 13.01.2019 11:39 Uhr

Ich möchte nicht wissen, was Sie da morgens zu sich nehmen, aber lassen Sie es, es bekommt Ihnen nicht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:55 Uhr

Ginge fast als Hasenfutter durch. Meisten erlege ich einen Apfel, kille eine Karotte, mache Getreide platt und stampfe alles mit dem von der Kuh gestohlenem Yoghurt und schaufle es genüsslich.

Warum nur beleidigt einer unbekannte Personen mit Absicht! Es ist Schwäche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Flachmann (2621) 13.01.2019 17:53 Uhr
kmal (91) 13.01.2019 10:36 Uhr

Das anpatzen und vernadern sowie das gegeneinander ausspielen von Teilen der Bevölkerung hat die ÖVP nahtlos von der FPÖ übernommen. Jetzt ein ganzes Bundesland zu diffamieren ist eines BK nicht würdig. Vom Witzekanzler der Nation bzw. Parteivorsitzender der FPÖ ist es man ja gewöhnt. Von einer Volkspartei hätte ich das nicht erwartet, das erinnert leider an vergangene Zeiten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rand (750) 13.01.2019 10:48 Uhr

Sie können auch nicht Sinnerfassend lesen. Kurz hat nicht ein Bundesland diffamiert sondern einzelne Bevölkerungsgruppen die auf der faulen Haut liegen und auf Kosten der Steuerzahler sich ein angenehmes Leben bereiten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:58 Uhr

Ja - diese Denunziationmethode der Neidpolitiker
gehört zum "perfekten" aber menschenverachtenden Marketing
dieser Regierung -
und geht rein zahlenmäßig an der Realität total vorbei!

AMS anfragen!
Wievielen "Arbeitsverweigerern" wird jährlich die "Arbeitslose" gestrichen?
Wollen Sie den Mitarbeitern des AMS bewußten Sozialbetrug in Masse unterstellen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
KentBrockman (107) 13.01.2019 10:57 Uhr

Doch Kurz hat die ganze Wiener Bevölkerung angegriffen da er behauptet dort werden die faulen immer mehr.

Ich probiers jetzt mal so: Ich behaupte "unter den Befürwortern der Regierung werden jene immer mehr die einen IQ von unter 70 haben und ich denke nicht dass das gut für Österreich ist"

Niemand braucht sich da angegriffen fühlen, es geht ja nur gegen einen Teil......

Mal schauen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtschweiger (1052) 13.01.2019 11:08 Uhr

Die SPÖ ist ja nur sauer weil der Teil "mit weniger als einem IQ von 70" früher SPÖ gewählt hat und jetzt FPÖ.

Das ist eben das Problem wenn jeder Bürger einer Stimme hat unabhängig davon wie intelligent er ist. Ich wäre ohnehin dafür intelligenteren Wähler 2 oder mehr Stimmen zuzugestehen um den Faktor Dummheit aus dem Wahlergebnis zu minimieren. Aber dann muss man sich um die SPÖ sorgen machen - sie würde dann zu Kleinpartei die Probleme hätte die Hürde ins Parlament zu schaffen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:23 Uhr

Aus welcher Emotion heraus beleidigt Kurz eine ganze Menschengruppe?

Er ist fast nie sachlich, sehr häufig schwingt ein verurteilender Unterton mit. Warum? Ist es doch nicht so gut und richtig, was er tut.

Ich hoffe, Kurz zweifelt auch einmal an sich und seinen Aussagen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtschweiger (1052) 13.01.2019 11:30 Uhr

Wen beleidigt Kurz???

Diejenige auf die es zutrifft - jene die liegen bleiben während ihre Kinder aufstehen müssen um in die Schule zu gehen - können nicht beleidigt sein wenn man ihnen die Wahrheit aufzeigt und die anderen brauchen sich nicht angesprochen fühlen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:37 Uhr

Meinst du: Die Wahrheit, wie Kurz sie postuliert, wandelt sich durch ihren uneingeschränkten Gültigkeitsanspruch von der Beleidigung zum heilsamen Wort?

Frei nach dem Motto: Friss das, es macht dich gesund.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 10:56 Uhr

Wen genau meint Kurz?

Er hat ALLE beschimpft, die morgen länger im Bett bleiben. Pauschal als faul.

Die Gleichung, je höher die Arbeitslosenrate einer Region, desto fauler sind die Leute ist primitiv.

Menschen verachten, wenn sie keine Arbeit haben! Wohin sind wir schon gekommen mit den Rechten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6641) 13.01.2019 10:35 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:48 Uhr
xerxes (1168) 13.01.2019 10:22 Uhr

Warum hat sich Ludwig nicht aufgeregt, als SPÖ Kanzler Kern vor zwei Jahren folgendes sagte:

"Bei unserer Klientel ist teilweise der Eindruck entstanden, dass wir früher für jene da waren, die um sechs Uhr früh arbeiten gehen – und jetzt nur noch für jene da sind, die um sechs Uhr früh ihr erstes Bier öffnen.“

Na eh klar, den Kern hat ja schon damals keiner ernst genommen!

Wird eigentlich die Joy Blendi-Wagner vom
Wiener Bürgermeister ernst genommen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:45 Uhr

Wer nimmt Xerxes ernst?
Kern einen Satz noch ihrem Zitat:

"Wir haben uns um die hart arbeitenden Menschen zu kümmern,
die sich an die Regeln halten."

Ich frage alle blaunschwürkisen Poster hier:
WO oder WIE hat diese blaunschürkise Regierung
bisher
sich um "die hart arbeitenden Menschen" "gekümmert"???
NIRGENS!!

Gestrichen und gekürzt!
Sog. Anreize geschaffen!
"Belohnt" werden nur jene, die Steuern zahlen!

Über alle anderen wird gnadenlos drübergefahren,
die werden als arbeitsscheu verächtlich gemacht,
mit "Sozialschmarotzer"Jargon denunziert, verhöhnt!

Familienbonus erst über 1600,-€ ; bei Behinderten wird gekürzt fürs 3.Kind 46,- usw. usf!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Auslandsrusse (657) 13.01.2019 10:18 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:50 Uhr
rri (2879) 13.01.2019 10:11 Uhr

Wien und die Wiener sind für den Rest Österreichs ja wirklich einKlotz am Bein. Die höchste AL- Rate, die meisten Krankenstände, die meisten Ausgaben des Bundes - stimmt alles.

Aber aus Wie nkommen auch Kurz, Strache und Co - damit rundet sich das Bild ab.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (6276) 13.01.2019 10:00 Uhr

Da wird von der Regierung so wie immer das Thema Migranten und Mindestsicherung in den Raum geworfen um von den Grausamkeiten welche auf die österreichische Bevölkerung zukommen wird, genüsslich abzulenken.
Diese asoziale Regierung will der Bevölkerung einreden, dass bei Zuwanderern gekürzt wird und verschweigt dabei absichtlich welche Kürzungen und Belastungen die Österreicher erwarten wird.
Im Grund genommen wird eine verlogene Politik betrieben um die Menschen zu blenden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
cochran (3015) 13.01.2019 10:27 Uhr

verlogen, sie sind ja ein Meister der gemeinen Kommentierung sie sollten sich schämen so gemein über unsere beste Regierung zu reden sie sie...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Nordquist (153) 13.01.2019 14:22 Uhr

Ironie sollte man kennzeichnen, Sie verstehen schon. Für die Phantasielosen halt...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 11:03 Uhr
danielsteiner (205) 13.01.2019 09:57 Uhr

Kurz zeigt mit seinem flotten Frühaufsteher-Spruch wieder einmal dass er absolut keine Ahnung von der Arbeitswelt hat. Er verhöhnt mit dieser Aussage Abertausende in Gesundheitsberufen, in der Industrie, im Gastgewerbe und Tourismus, bei der Polizei, Feuerwehr und Bundesheer, etc. etc. die die Nacht zum Tag machen, damit Österreich funktioniert. Kurz sollte sich ins Eck stellen und schämen, oder besser einfach zurücktreten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gegenstrom (15281) 13.01.2019 09:47 Uhr

Kann man in Österreich Politiker und Parteien kaufen?
Ja, wie die massive Wahlkampfkosten Überschreitungen der ÖVP und der FPÖ bei der letzten Wahl gezeigt haben.

Kann man in Österreich Politiker und Parteien kaufen?
Ja, wie die massive Wahlkampfkosten Überschreitungen der ÖVP und der FPÖ bei der letzten Wahl gezeigt haben.

Diese Regierung macht nicht Politik für die sie gewählt wurde, sondern für jene reiche Wahlkampfspender die für diese Politik bezahlt haben

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ab1412 (84) 13.01.2019 09:38 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
Biobauer (2398) 13.01.2019 09:59 Uhr

Mein lieber ab1412, se haben ein sehr eigenartiges Demokratieverständnis, diese Regierung ist Demokratisch von der Mehrheit der Österreicher gewählt und dies haben auch sie zur Kenntnis zu nehmen.

Auch wenn sie anderer Meinung sind und einer anderen Politischen Einstellung nachhängen, verbietet es eine halbwegs normale Erziehung, dem Mann mit dem wichtigsten Amt im Staat, so Respektlos entgegenzutreten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:32 Uhr

Österreich hatte in der Vergangenheit konsensdemokratische Regierungen!!

Demokratische sachpolit.Kommunikation mit der Oppositition ist dzt. unmöglich!!

ÖVP/FPÖ regieren diktatorisch, arrogant, sozial rücksichtslos!

Eine Regierung
die in ihrer Überheblichkeit nichteinmal auf ein Volksbegehren mit 890.000 Unterschriften reagiert,
eine ideolog. getriebene Diktatur,

die bis zum Bundeskanzler Menschen schamlos verhöhnt,
die die Gesellschaft spaltet,

die ausschließlich Ankündigungspolitik betreibt,
ohne für sog.Reformen belastbare Finanzpläne vorzulegen!!

Die ausschließlich Klientelpolitik auf Kosten der Schwächsten betreibt!

Die neuen Gesetze schrammen regelmäßig an der Grenze der Verfassungskonformität entlang!

Was ist das für eine Regierung,
die dauernd versucht die Verfassungsgrundsätze
wie das Gleichheitsprinzip bis hin zum EUGH (Indexierung)auszureizen??

Das Marketing dieser Regierung ist perfekt.
Die "Produkte" dieser Regierung dagegen
sind betrügerisch minderwertig!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Biobauer (2398) 13.01.2019 10:45 Uhr

Mein lieber Vinzenz, ich hoffe sie bekommen für das ständige Inhaltslose Anpatzen unserer Demokratisch gewählten Regierung, wenigstens etwas Geld und müssen sich das alles nicht tagtäglich umsonst aus den Fingern saugen.

Erst seid die SPÖ nicht mehr in der Regierung ist, kann ich erahnen was Phantomschmerz wirklich bedeutet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ab1412 (84) 13.01.2019 11:35 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
bravespferd (1332) 13.01.2019 09:26 Uhr

was weh tut ist das Korrigieren der Sozenpolitik.
Kapitalverwöhnte Linke = kleines Kind, das der Mami die Schuld gibt weils so aua macht das Pflaster abzureissen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 13.01.2019 10:08 Uhr

Allmachtsphantasischer Größenwahn:
DIESE Regierung die fürsorglich strenge Mama,. dies pflasterl abreisst??!!
Psychentiefologisch sähr interessant!! Und völlig weg vom Fenster!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kpader (1290) 13.01.2019 09:25 Uhr

Wären wir doch nur ohne Wien, wir hätten kaum Probleme!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (6276) 13.01.2019 09:55 Uhr

@kpader: Richtig, dann hätten wir keine Probleme, weil es dann einen Studienabbrecher ÖVP-Kurz und einen gescheiterten FPÖ-Strache nicht geben würde. Sind ja zwei Wiener!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5083) 13.01.2019 09:34 Uhr

und die linken keinen grund zu meckern.man kann doch denen ihre freizeitbeschäftigung nicht nehmen.ironie

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snooker (977) 13.01.2019 09:23 Uhr

Wien ist anders!
Wien hat die meisten Arbeitslosen
Wien hat die höchste Jugendkriminalität
Wien hat die meisten Mindestsicherungsbezieher
Wien hat die meisten Asylwerber
Wiener haben die schlechteste Mobilität bez. Arbeitsplatz
,.......
Liste unvollständig...
Das alles nicht nur in absoluten Zahlen, sondern auch prozentuell

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
clarazet (1377) 13.01.2019 11:30 Uhr
nala2 (5083) 13.01.2019 09:26 Uhr

darum schlägt der Ludwig ja zurück.hat angst,daß seine gäste verhungern.aber mit leeren worthülsen erschlägt er keinen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Auslandsrusse (657) 13.01.2019 09:12 Uhr

Wie Schwachsinig die Linke Loby ihren Schmarn zu vertuschen versucht ist schon als Deppert zu bezeichnen.Sorry fuer alle die Arbeiten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1332) 13.01.2019 09:08 Uhr

Armes Wien. Umzingelt von migtationskritischen Ländern und Staaten. Oben (NÖ ignoriert) Tschechien, rechts der Orban, links das rechte OÖ.. unten irgendwann das patriotische Italien..GB vorm Brexit... Was bleibt übrig? Fronkreisch und Germoney. In F brennts mittlerweile und in Ger dauerts auch nicht mehr lang ob der Spaltung.
Aber in Ö ist nur der Kurze und sein blauer Kettenhund schuld... na eh

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (6276) 13.01.2019 09:07 Uhr

Da will der ÖVP-Kurz und FPÖ-Strache mit ihren Beleidigungen gegen uns Wiener von anderen Belastungen für die Österreicher ablenken.

Pflegeversicherung wird als Möglichkeit geprüft.

Es sollen „alle Möglichkeiten“, also auch eine Pflegeversicherung, „geprüft werden“, so Kurz und Strache.
https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Das-plant-Regierung-2019/358637417

So funktioniert das also. Auf der einen Seite geben die ÖVPFPÖ den Leuten ein paar Euro als Zuckerl. Auf der anderen Seite greift man mit einer verpflichtenden Pflegeversicherung den Menschen ordentlich in die Geldtaschen.
Das ist die Christlich-Soziale Politik von ÖVPFPÖ!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hepra66 (2470) 13.01.2019 09:26 Uhr

Allein Oe24 zu zitieren, sagt schon alles.
Das schaut jetzt nach dem letzten Aufbäumen aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (4944) 13.01.2019 08:41 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
hepra66 (2470) 13.01.2019 08:48 Uhr
nala2 (5083) 13.01.2019 09:32 Uhr

wahrscheinlich meint herzeigbar,obwohl in wels die blauen regieren,ist die Kriminalität von unseren gästen hoch.weil die bösen blauen auch keine nach hause schicken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (4944) 13.01.2019 09:07 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
laskpedro (1322) 13.01.2019 08:32 Uhr

würde am wien aus der republik entfenen ,würden die alle verhungern nur beamte und arbeitslose ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wopra (661) 13.01.2019 07:57 Uhr

Er „schlägt“ nicht „zurück“, er wehrt sich nur gegen die Verunglimpfung der Bürger der Stadt, für die er als Bürgermeister Verantwortung trägt !
BEISPIELHAFT !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2155) 13.01.2019 08:08 Uhr

Zwangsweise muß er sich vor den, sagen wir mal: nicht gerade arbeitswilligen Klientel stellen, sonst müsste er Fehler eingestehen, wie wir wisssen macht aber ein Sozi keine Fehler grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (4944) 13.01.2019 05:29 Uhr

Wien hat 1,868 Millionen Einwohner und ist Rot/Grün.

OÖ hat 1,465 Millionen Einwohner und ist Blau/Schwarz.

In welchem Bundesland gibt es mehr Verbrechen - Morde usw.
Ich wage zu behaupten in OÖ.

Bundesregierung zeigt mit dem Finger auf Wien
und vergisst in den Bundesländern wos schon in Mehrheit sind dagegenzusteuern.

Ich habe mich in letzter Zeit viel mit Wien beschäftigt.
Wien ist nicht so Rechts angehaucht wie OÖ.

Wien ist letzte Bastion gegen ein unsoziales Österreich.

Bei Mindestsicherung kennt keiner die Fakten,
wer diese wirklich bezieht.

Hetzern wie von Blau/Schwarz ist das egal.

Jedoch einem Menschen der noch Moral, soziales Bewusstsein und Gewissen hat nicht.

Jeder wählt selber welcher Seite er sie in Zukunft unterstützt.
Jedoch muss dieser Wähler nachher auch weiteren Zustand in Österreich verantworten.

Wien darf nicht OÖ werden.

Für Wien wäre ich für eine Rot/schwarz/Neos Koaltion.

Grüne in Wien da gibts wirklich gute Politiker.
Bund hat versagt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FuerGerechtigkeit (475) 13.01.2019 08:17 Uhr

Dein Lieblingskanzler Kern hat doch einmal vordringlich gewarnt Bier vor 6 Uhr zu trinken!
Wien ist die EU Stadt mit den meisten Frauen Morden, Wien hat um mehr als 60% mehr Kriminalität als OÖ. und Sie behaupten OÖ wäre mehr Kriminalität und Morde!
Sind Die ein Linker Hetzer, ein Linkert Träumer oder einfach nur ein Linker Blinder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5083) 13.01.2019 09:37 Uhr

genau.voriges jahr sind im ersten halben jahr in wien schon 20 morde passiert.die restlichen habe ich nicht mehr gezählt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (4944) 13.01.2019 08:54 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
FuerGerechtigkeit (475) 13.01.2019 09:14 Uhr

Delogiert?
Tja, hätten Sie vor Jahren schon anders gewählt dann hätte wir jetzt nicht die starke Linke Lobby (Medien, Anwälte, Gerichte, NGOs) im Land.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hepra66 (2470) 13.01.2019 08:31 Uhr

Herzeigbar ist kein Hetzer, kein Träumer und auch kein Blender.
Herzeigbar ist Herzeigbar - das genügt vollkommen 😂😂

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
grenzwall (632) 13.01.2019 07:52 Uhr

Wien kann ruhig eine Enklave werden, würde mich nicht stören.
Sorry, Oberösterreich ist mir tausendmal lieber als Wien.
Und herzeigbar,
irgendwie wirkt das "wirr", dein Post.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stolzeoesterreicherin (230) 13.01.2019 05:33 Uhr

Zum Glück gibt es noch welche die weiterrechnen und weiterdenken.

Wer sollte das bezahlen? Sieht man wohin das führt!

Wien hat mehr Arbeitslose, mehr Kriminalität, mehr Ausländeranteil. Noch fragen?

Und zum Glück hat Österreich anders gewählt und die Wiener werden auch noch spüren, dass sie mal was ändern müssen. Ansonsten gibt es noch andere Mittel!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (909) 13.01.2019 07:20 Uhr

Wer soll die Geschenke von Kurz und Strache an die Reichen bezahlen? Das hat von Euch rechtsrechten Fahnenschwingern noch keiner gefragt.
Die ärmsten sind euch zu teuer, den Reichen steckt ihr noch viel mehr in den Popo.
Wenn man aber den ärmeren mehr gibt, geben sie es aus und das Geld bleibt im Kreislauf. Die Reichen bunkern es im Ausland.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1332) 13.01.2019 09:18 Uhr

besser wärs geweseb an der Grenze die Fahne zu schwingen als den Euroschein!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (1588) 13.01.2019 05:22 Uhr

Schon skuril diese Debatte, wenn ein ÖVP- Bundeskanzler im Prinzip das gleiche wie ein SPÖ- Kanzler sagt, geht ein Aufschrei durch das Land.
Warum wohl dürfen SPÖ- Granden so etwas von sich geben und ein Regierungsmitglied nicht? Ganz einfach weil der Sozialdemokratie das Realitätsbewusstsein zum Teil entglitten ist und sich verzweifelt an jeden Strohhalm hängt, der einem zu helfen scheint. Leider gibt es bei der Aufregung auch so manchen "Rohrkrepierer", dies hier ist ein klassischer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (909) 13.01.2019 07:24 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
Ramses55 (2155) 13.01.2019 08:19 Uhr

"Kern hat nicht gegen jene gehetzt, die keine Arbeit finden oder aus welchen Gründen auch immer nicht arbeiten können"

Hat er nicht?
Aber er hat sie auch gleich als Tschecheranten hingestellt.
"- und jetzt nur noch für jene da sind, die um sechs Uhr früh ihr erstes Bier öffnen.“

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2155) 13.01.2019 02:33 Uhr

In eine ähnliche Richtung ging auch eine Aussage Kerns in einem Gespräch mit dem „Profil“ 2016: „Bei unserer Klientel ist teilweise der Eindruck entstanden, dass wir früher für jene da waren, die um sechs Uhr früh arbeiten gehen - und jetzt nur noch für jene da sind, die um sechs Uhr früh ihr erstes Bier öffnen.“

So meinte Czernohorszky im September des Vorjahres im Zusammenhang mit sogenannten Brennpunktschulen gegenüber der „Krone“: „Brennpunktschulen haben mehr Schüler, die die Sprache nicht ordentlich können und daheim keine Unterstützung bekommen, vielleicht sogar die einzigen sind, die in der Früh aufstehen.“

Und kein Mensch hat sich aufgeregt grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5083) 13.01.2019 09:58 Uhr

ja weil sich die linken einbilden,sie sind besonders lustig und schlau und dürfen alles.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz1982 (364) 13.01.2019 01:02 Uhr

Laut Hartinger-Klein reichen 150 Euro pro Monat zum Leben
Wenn FPÖ-Sozialministerin Beate Hartinger-Klein einen Auftritt hat, freuen sich die Gegner von Türkis-Blau. Der Regierung wiederum wird angst und bange noch bevor die Ministerin auch nur ein Wort gesagt hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Snowman (1109) 13.01.2019 02:46 Uhr

...wenn sie schon die sozial-ministerin zitieren, dann sollten sie es richtig und fair tun !!!

..."richtig und fair", das fällt halt den "linken markt-schreiern und schlecht-macher politiker/innen mit teis hooligan-manier" samt ihren wählern sichtlich schwer !!!

...Frau Hartinger-Klein sagte: "Man werde trotz der geplanten Kürzung von der Mindestsicherung leben können.
"Wenn man die Wohnung auch noch bekommt, dann sicher."

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11669) 13.01.2019 08:05 Uhr

Jaja, mit 150 €/Monat...

https://kurier.at/politik/inland/hartinger-klein-ohne-miete-kann-man-von-150-eu-sicher-leben/400073102

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5083) 13.01.2019 10:01 Uhr

wenn die gäste alles gratis haben.müssten sie mit 150 euro auskommen.für alle anderen gint es zuschüsse und den Soma markt.denn man vor der eu gar nicht gebraucht hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Kater (2603) 13.01.2019 02:53 Uhr

Dadurch wird der Blödsinn verfestigt, sonst nichts.

Hätte sie schon längst vorzeigen können,
ein paar Kilogramm weniger wäre ein gesunder Nebeneffekt
zu einem äußerst dringlichen Lernprozess gewesen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1332) 13.01.2019 08:47 Uhr

„Nieder mit den Dicken! Vor allem wenn sie Rechts sind?“...🤔 Danach kommen alle Kleinen wegen unserm Innenmillimeter Kickl?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
strawo (86) 13.01.2019 06:53 Uhr

Einen persönlichen Untergriff, weil sie nicht dünn ist? …mehr bietet Ihr unverständliches Pöstinger nicht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1943) 13.01.2019 07:28 Uhr

das Lernen hätte ihr nicht geschadet, und dass sie bei 150 euro im Monat NCIHTR zunimmt, wirst auch du bestätigen.

Ich brauche auf dicke Leute nicht loszugehen, brauche nur meine Bilder von früher anzuschauen, sollte ich Flausen haben, sind die weg.

aber anderen Leuten sagen zu wollen, wie sie leben sollen, und davon keinen Tau haben - ds ist blöd.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1332) 13.01.2019 09:16 Uhr

..anderen zu sagen wie sie zu DENKEN haben ist aber noch viel schlimmer! Da fangt da Kas zum stinga an!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Snowman (1109) 13.01.2019 00:36 Uhr

..."wien ist anders" !!!

...das bundesland mit den höchsten schulden, geldvernichtung en masse, postenschacher und freunderlwirtschaft, korruption, dubiose machenschaften, usw, usw (liste wäre endlos) !!!

...alles das stehen bei den roten in "gewohnter manier" auf der partei-politischen tagesordnung !!!

...wie man es bereits über jahrzehnten von der spö gewohnt ist !!!

...außerdem total verfehlte zuwanderungspolitik (Anfang 2018 hatten 40,2 Prozent -759.564- der Wiener Bevölkerung eine ausländische Herkunft)!!!

...danke, ihr genossen/innen und "glück auf" !!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (909) 13.01.2019 07:27 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
NedDeppat (9095) 13.01.2019 00:08 Uhr

Kurz hat Recht, es gehört etwas geändert. Das wissen auch die letzten paar Sozen,... darum die inszenierte Aufregung, als Kern was ganz Ähnliches sagte, ware von Gewissen nichts zu hören oder lesen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
926493 (1397) 13.01.2019 00:02 Uhr

Wien braucht sich nicht verstecken.
Die Wirtschaftsleistung von Wien ist überdurchschnittlich gut.
Wien hat die kleinste Differenz zwischen Männer- und Fraueneinkommen.
Beim Schuldenstand liegt Wien an Platz drei der Bundesländer.
Wien hat die höchste Akademikerquote.
Im internationalen Vergleich ist Wien eine äußerst sichere Millionenstadt.
Die Armutsgefährdung ist höher als in den Bundesländern.

Dass Kurz seine Heimatstadt und Bundeshauptstadt pauschal schlecht macht, wird ihm zurecht übel genommen.

Die Mindestsicherung neu hat so schwerwiegende Mängel und würde Folgekosten auslösen, die gar nicht berechenbar sind. Für ein gutes Gesetz muss man früher aufstehen, Herr Kurz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
delano (270) 13.01.2019 00:13 Uhr

Die Mindestsicherung gehört auf alle Fälle reformiert. Zu viele ausländische Menschen zehren schon davon? Wo ist deren Beitragsleistung? Die gabs nie und wird es auch in Zukunft nicht geben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (16130) 13.01.2019 00:20 Uhr
Snowman (1109) 13.01.2019 02:56 Uhr

...ihre art und weise, andere user verbal zu attackieren und zu beleidigen, ist erbärmlich und bedauernswert, sie armer tropf !!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (909) 13.01.2019 08:03 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
Relax0815 (81) 13.01.2019 00:13 Uhr

Ja, und Wien hat auch das größte Waffenarsenal!

... da hat so ziemlich jeder einen Schuß 😉😉😉

(sagt man)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
926493 (1397) 13.01.2019 00:25 Uhr

Flachwitzler, dein Niveau. Zigaretten sind wie Eichhörnchen, im Grunde harmlos nur gefährlich, wenn man sie anzündet und in den Mund steckt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Biobauer (2398) 12.01.2019 23:44 Uhr

Meine lieber SPÖ Bürgermeister Ludwig, wie erklären sie uns das es in Wien mit 13,5%, Dreimal so viele Arbeitslose gibt wie in Tirol mit 4,5%? Vor allem weil Tirol alleine von seiner Topographie keine Wirtschaftliche Gunstlage ist und in Wien so viele Ämter und Konzernzentralen für Arbeitsplätze sorgen?

Meine lieber Roter Bürgermeister Ludwig, wie erklären sie dem Rest von Österreich das 56% der Mindestsicherungsbezieher in Wien leben, obwohl nur insgesamt 21% der Österreicher in Wien leben?
Mit 158.000 Mindestsicherungsbezieher ist fast jeder Zehnte Wiener in der Mindestsicherung.

Jeder erkennt das sich der ein Rot-Grün regierter Wasserkopf auf Kosten der Allgemeinheit gebildet hat.
Irgendwer wird Wien wieder Entschulden müssen, das wird die fleißige Bevölkerung in den Bundesländern sein und nicht die die Rot-Grünfunktionäre die diese Umstände ermöglicht haben und auch noch gutheißen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
926493 (1397) 13.01.2019 00:06 Uhr

Was ist der Unterschied zwischen der Arbeitslosigkeit in Engerwitrzdorf und in Wien?
Wenn du über Schulden lamentierst, hast nicht begriffen, wie der Kapitalismus funktioniert. Es gibt keinen ohne Schulden.
Der Wasserkopf sitzt auf einem Wasserbauch und der steht auf Wasserfüßen.
Momentan ist alles Schnee.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8669) 12.01.2019 23:56 Uhr

Wie erklärst eigentlich du den Österreichern, dass du ein subventionierter, hochbezahlter Bauer bist?
Wie erklären die Bauern, dass die Tiroler eigentlich enteignet wurden?
Viele Fragen, gell?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Relax0815 (81) 13.01.2019 00:08 Uhr
NedDeppat (9095) 12.01.2019 23:37 Uhr

Wie hab ich in Wien erst kürzlich wieder lesen müssen, "Arbeite nie"... dass Gewisse auf Kosten anderer leben, ist zutiefst ASOZIAL!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8669) 12.01.2019 23:43 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
Puccini (8669) 12.01.2019 23:29 Uhr

Muss denn wirklich alles so plump kommen von schwarz/blau,,?
Zuerst die Asylanten, dann die Tachinierer und die Hackeknstsaden.

Wo ist die elegante Klinge?
Was hat der Basti-Bubi eigentlich gelernt in dieser Zeit?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1332) 13.01.2019 09:39 Uhr

es heisst feine Klinge. Die würde der Nazikeulenopposition auch nicht schaden. Zumindest den Wählern von Schw/Blau gegenüber. Das überträgt sich auf deren Kampfposter wie du es bist und daraus resultierend, kann sich die 42jährige blau/schw wählende alleinerziehende Mutter mit Naziverbrechern vergleichen lassen. Warum sollte so eine Person je wieder eine Partei wählen, die solch Dreckschleuderkampfposter hervorbringt? Spaltung überall.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1332) 13.01.2019 09:44 Uhr

das richtig niederträchtige Typen bei einer gewissen Partei sind ist nicht von der Hand zu weisen. Aber die Antwort - alle Dumm die das wählen - wie sie von links kommt, ist keine Antwort/Lösung. Kausalitäten beachten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stolzeoesterreicherin (230) 13.01.2019 05:38 Uhr
Relax0815 (81) 12.01.2019 22:59 Uhr

... Unterschied zwischen einem Wiener und einem Terroristen?

Terroristen haben Sympathisanten 😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
a_nungsvoll (402) 12.01.2019 23:13 Uhr
PinkyFloyd (909) 12.01.2019 23:05 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
NedDeppat (9095) 12.01.2019 23:41 Uhr

Geh Pinky,... beleidigens nicht schon wieder Mitposter, das ist niveaulos.

Ihr Brain zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Relax0815 (81) 12.01.2019 23:39 Uhr

Ein Stein weiß, dass er runterfallen muss wenn man ihn loslässt!

Wissen Sie das auch? 😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 12.01.2019 23:02 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
Relax0815 (81) 12.01.2019 23:46 Uhr
Harbachoed-Karl (16130) 13.01.2019 00:22 Uhr
Cand.iur.Ku (1319) 12.01.2019 22:54 Uhr

Der Kurz und der HC laufen Amok weil sie in Wien kein Bein auf den Boden kriegen. Wo hat es dass schon einmal gegeben dass eine Bundesregierung gegen sie Bewohner der Bundeshauptstadt hetzt.

Dass sie auf Minderheiten losgehen ist man von dieser Regierung ja gewohnt. Nun werden auch alle die diese furchtbare Regierung nicht gewählt haben beschimpft

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stolzeoesterreicherin (230) 13.01.2019 05:40 Uhr
Maireder (1179) 12.01.2019 22:46 Uhr

Das rot-grüne Wiener Biotop lässt sich ihr Migrantenparadies doch nicht so einfach von einer türkisblauen Regierung wegnehmen. Schließlich sind das deren (zukünftige) Wähler.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (909) 12.01.2019 22:56 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
PinkyFloyd (909) 12.01.2019 23:03 Uhr
Alcea (7059) 12.01.2019 22:37 Uhr

Ist das nicht ein Armutszeugnis, wenn ein Bundeskanzler der Republik Österreich die Bevölkerung eines Bundeslandes derart beleidigt. Muss das sein? Wie weit sinkt denn dieser arme Kurz noch im Anhängsel dieser Blauen Partei?

Ein Bundeskanzler hat sich noch nie in Angelegenheiten der Bundesländer derart primitiv hineingemischt. Ist da wieder die Blaue Riege mit im Spiel? Kurz ohne Blau ist eine totale Null. Man merkt es immer wieder. Gleichgültig welche Aktionen dieser Türkise Kurz setzt. Sein Team ist ein völliges Versagen.

Kurz ist ein armer Kanzler, welcher vor den tatsächlichen Problemen immer davonläuft, irgendwo im Ausland ist und glaubt dort vielleicht wichtig zu sein und in Wirklichkeit froh ist, wenn ihm sein Blauer Koalitionspartner den Weg zeigt, den der arme Mann mit seinem noch ärmeren Team gehen soll.
Gute Nacht Österreich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
cochran (3015) 13.01.2019 10:29 Uhr

also so ein primitiver Kommentar des alcea da hört es sich auf zu lesen denn dümme rgehtsn nimma Warum liegt kurz an der Spitze weil er souverän agiert und den besten Vize aller Zeiten hat

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
1949wien (2718) 13.01.2019 18:52 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
Fragender (6897) 12.01.2019 22:22 Uhr

Unglaublich, wie die abgehobenen Bonzen des blau-türkisen Establishments das Volk beflegeln.....

...der Kurs für nasse fetzen steigt.....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
delano (270) 12.01.2019 22:53 Uhr

nur jene faulen Wiener, die einer Arbeit nachgehen könnten und es nicht tun.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 12.01.2019 22:30 Uhr

Sozialschmarotzer sind auch ein Teil des Volks, das stimmt. Nur SPÖ und Grune himmeln diese ständig an, die Regierung setzt andere Zeichen und Motivationen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (909) 12.01.2019 22:58 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
Fragender (6897) 12.01.2019 22:50 Uhr

meinen Sie Leute, die Pflegegeld und Frühpension beantragen, obwohl sie sich für gesund genug und (warum auch immer) auch für befähigt halten, Bundespräsident oder Verkehrsminister zu sein?

Ja- auch für solche Charaktermenschen muss der Steuerzahler blechen.. das lässt sich in einem demokratischen Sozialstaat nicht vermeiden....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
delano (270) 12.01.2019 22:56 Uhr

Österreich hat das beste Sozialsystem der Welt! Nenn mir ein anderes Land, das vergleichbare Leistungen anbietet, nicht mal Schweden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (9163) 12.01.2019 23:00 Uhr

Hat das beste Sozialsystem....

Keine Angst, das wird jetzt eh abgeschafft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (9163) 12.01.2019 22:25 Uhr
primavera13 (2412) 12.01.2019 22:19 Uhr

Die Meinung vieler hier scheint zu sein:

Weil es ein paar Menschen gibt, die das System ausnutzen, auch wenn es dabei um noch so wenig Geld geht, dann müssen halt alle dran glauben?

Die Kürzung bei der Mindestsicherung oder beim Sozialstaat allgemein trifft dann nämlich alle und nicht nur die wenigen, die das System ausnützen.

Das ist wirklich eine sinnvolle und logische Vorgangsweise.

Das wäre ungefähr so, als würde man weil es 1 oder 2 Mitarbeiter in der Firma gibt, die sich weniger hinein hauen, dann pauschal allen Mitarbeitern der Lohn massiv gekürzt wird.

Die neue Gerechtigkeit von Kurz?

Er kürzt bei den Ärmsten und Behinderten. Gleichzeitig schenkt er seinen Großspender den zigfachen Betrag davon an Steuernachlässen. Diese Milliarden fehlen dann bei der Entlastung der Arbeitnehmer von der Steuerlast.

Kurz - Großspender - Steuergeschenke - Korruption?
Die Gerichte werden sich vielleicht noch einmal mit dieser Thematik befassen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Erich4614 (54) 12.01.2019 22:02 Uhr

SOZIALSYSTEM NICHT ÜBERLASTEN

Im Dezember 2017 hatte Wien … 1.868.000 Einwohner;
davon bezogen ……………………… 176.000 = 9,4 % Mindestsicherung.
Die anderen Bundesländer hatten 6.905.000 Einwohner,
davon bezogen ……………………… 132.000 = 1,9 % Mindestsicherung.

Normal wäre, dass in Wien 36.000 Menschen Mindestsicherung beziehen.
Die zusätzlichen 140.000 (!!) Bezieher sind eine zu hohe Belastung für das Sozialsystem. Das müsste mit etwas Hausverstand erkennbar sein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16701) 12.01.2019 23:00 Uhr

Schon mal was von
Aufstockern gehört??
Leute die arbeiten, die aber trotzdem unter dem Minimum bleiben!!!
Ihre demagogische Rechnerei ist für a und f!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6897) 12.01.2019 22:41 Uhr

Ist ja ganz was Neues, dass in Millionenstädten mehr Arme leben als Landgemeinden.

.. aber nur für Bildungsferne, Trolle, Burschenschafter und andere Vertreter der blaunen Kernwählerschicht...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
delano (270) 12.01.2019 22:47 Uhr

Wieso leben in Wien mehr Arme? ist angeblich doch so reich! vielleicht doch mehr Sozialschmarotzer als in anderen Bundesländern. Kenne zumindest in meinem Wohnblock 2, sehen aber nicht sonderlich gebrechlich oder eingeschränkt aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2412) 12.01.2019 22:26 Uhr

Sie wissen aber schon, dass in den Landgemeinden, viele Menschen aus Scham und wegen der sozialen Kontrolle die Mindestsicherung nicht beantragen, obwohl sie sie dringend benötigen würden und sie ihnen auch zustehen würde.

Diese Schambarriere fällt in den Österreichischen Großstädten durch die Anonymität weg.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (9163) 12.01.2019 22:12 Uhr

Du vermischst Birnen mit Äpfeln. Man nicht ein3 Großstadt mit fast zwei Millionen Einwohnern mit dem Kaff aus dem du stammst vergleichen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hepra66 (2470) 12.01.2019 22:05 Uhr
PinkyFloyd (909) 12.01.2019 23:34 Uhr
hepra66 (2470) 13.01.2019 08:39 Uhr
primavera13 (2412) 12.01.2019 22:00 Uhr

Asylberechtigte mitnehmen in die Heimatgemeinden!

Wien schultert den Großteil der Migrationskosten in Österreich. So viel steht fest.

Jeder, der diese Kosten haben will, kann hier laut ja sagen und gleich ein paar Hundert Asylberechtigte in seine Heimatgemeinde mitnehmen. Dann werden eben dort die Mindestsicherungskosten steigen und die Gemeinden ein Riesendefizit schreiben.

Als Trittbrettfahrer auf Wien schimpfen ist leicht, wenn man selbst keine Verantwortung für die Migration übernehmen will.

Wenn Wien jetzt dieses asoziale Modell von Kurz und Strache übernehmen muss, dann werden die Asylwerber in den Bundesländern deutlich mehr und in Wien deutlich weniger werden. Wohl bekomm's den Hetzern.

Und nicht vergessen. Die massiven Kürzungen bei der Mindestsicherung treffen in erster Linie Einheimische. Alleinerzieherinnen, Behinderte, Kranke, arme Pensionisten oder Burnoutbetroffene.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (2513) 12.01.2019 22:04 Uhr

es sind sehr viele Asylwerber aus anderen Bundesländern - auch aus Oberösterreich - weggezogen.

Sie sind nach Wien gezogen.

Warum?

Weil sie dort deutlich mehr Geld bekommen.

Wien hat offenbar Freude daran, dass möglichst viele Asylwerber zuziehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oneo (17109) 13.01.2019 20:49 Uhr
gutmensch (9163) 12.01.2019 22:17 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
fotznhobl (87) 12.01.2019 22:52 Uhr

so ein bullshit...
solche radikalen wie du sind das echte
problem!
alles radikale ist falsch und wer in den letzten jahrzehnten nicht kapiert hat liberaler zu werden hat gar nichts kapiert!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
926493 (1397) 12.01.2019 23:48 Uhr

Radikal ist nicht das Gegenteil von liberal. Radikaler Klimaschutz wäre das Beste, was die Welt jetzt tun sollte. Liberales Wirtschaftsdenken das Schlechteste.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Maireder (1179) 12.01.2019 21:58 Uhr

Acht Bundesländer werden wahrscheinlich die neue Regelung der MISI übernehmen. Herr Ludwig, wenn sie nicht dafür sind wird das ein Problem der Stadt Wien werden die darüber hinaus gehenden Kosten zu finanzieren.
Die für AT einheitliche MISI sollte auch zukünftig verhindern, dass Wien wie ein Magnet auf ausländische Leistungsforderer wirkt.
Hat ihr Stadtrat auch bedacht, dass es dadurch eine AT Binnenmigration nach Wien geben wird ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Franz60 (244) 12.01.2019 22:10 Uhr

Die Steirer und der Rechnungshof melden Bedenken an und Kärnten droht mit Verfassungsklage sowie 50 Instutitionen sprechen sich dagegen aus.
Alles egal!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (2513) 12.01.2019 21:51 Uhr
primavera13 (2412) 12.01.2019 21:47 Uhr

Kaum hetzen Kurz und Strache gegen den Sozialstaat, der seit 1945 in Österreich gute Arbeit gegen die Verarmung in Österreich geleistet hat, glauben hier jetzt viele sie müssen der ReGIERung nachgeifern und auch gegen das eigene sozial Netz hetzen.

Jeder kann ein dichtes soziales Netz in Krisensituationen (Krankheit, Behinderung, Burnout, Jobverlust, Scheidung, Alkohol, Tablettensucht, Überfall) mal dringend brauchen. Wenn es dann noch da ist. Nur mit Kurz und Strache wird es dann leider nicht mehr da sein, sondern nur mehr ein sehr löchriges Netz, wo viele durchfallen werden.

Ist das wirklich erstrebenswert, wenn es kein Sicherheitsnetz für Notsituationen mehr gibt?
Ich glaube es nicht!

Und den Hetzer gegen das Sozialsystem sei gesagt. Fallt nicht auf die Regierungspropaganda rein. Die geplanten und wahrscheinlich verfassungswidrigen Kürzungen bei den Migranten sind ja nur Fake-News. Damit verschleiert Kurz nur, dass er bei den Einheimischen kürzen will. Selbst bei Behinderten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7449) 12.01.2019 21:52 Uhr

"Kaum hetzen Kurz und Strache gegen den Sozialstaat"

Die Kritik richtet sich gegen jene, die den Sozialstaat ausnutzen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (9163) 12.01.2019 21:56 Uhr

Wo nutzen Behinderte, Pensionisten und Alleinerzieher den Sozialstaat aus ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (9163) 12.01.2019 22:11 Uhr

Warum wird denen dann auch die Mindestsicherung gekürzt ?

Ach so, ja, Kollateralschaden. Pech gehabt. Hauptsache wir können Migranten gegen das Bein pinkeln. Das bringt Stimmen bei den tumben Wählern.

Von der Regierung wird nicht unterschieden. Die Mindestsicherungsbezieher werden pauschal als faules Pack hingestellt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stolzeoesterreicherin (230) 13.01.2019 05:47 Uhr
betterthantherest (2513) 12.01.2019 21:34 Uhr

Wie hat meinte der Wiener Bildungs- und Integrationsstadtrat Czernohorszky von der SPÖ im Zusammenhang mit sogenannten Brennpunktschulen:

„Brennpunktschulen haben mehr Schüler, die die Sprache nicht ordentlich können und daheim keine Unterstützung bekommen, vielleicht sogar die einzigen sind, die in der Früh aufstehen.“

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alcea (7059) 12.01.2019 21:09 Uhr

Wenn ich mir die Beiträge so lese, da beflegeln sie sich gegenseitig, nur weil unterschiedliche Auffassungen bestehen. Lernts einmal eine ordentliche Kinderstube.

Hallo, der Ludwig hat sicher auch nicht Unrecht. Aber dagegen könnts nichts schreiben ihr Armen. Euch bleibt immer nur über, dumm die Meinungen Anderer herunter zu machen, ordentliche Beleidigungen austeilen. Was Gscheiteres fällt euch selber nicht ein. Hirn gibts nicht umsonst. Hirn, an dem musst selber arbeiten, nicht die Partei daran für euch arbeiten lassen.
Kennt ihr das überhaupt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (2513) 12.01.2019 21:27 Uhr

"dumm die Meinungen Anderer herunter zu machen, ordentliche Beleidigungen austeilen. Was Gscheiteres fällt euch selber nicht ein."

Schreibt ausgerechnet Till Eulenspiegel / Fortunatus / Alcea.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alcea (7059) 12.01.2019 22:23 Uhr