Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Februar 2019, 10:28 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Februar 2019, 10:28 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Leeres Flüchtlingsheim am Semmering kostet 45.000 Euro monatlich

WIEN. 45.000 Euro Miete pro Monat für ein leeres Gebäude: Die Asylwerber-Unterkunft Steinhaus am Semmering ist zwar stillgelegt worden, wird aber in den kommenden Jahren noch eine Stange Geld kosten.

34 Kommentare 11. Februar 2019 - 22:01 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
weyermark (12374) 12.02.2019 18:26 Uhr

Dazu nur 32 Kommentare !?!

Klar, bei so einem heiklen Thema
fehlen die vielen Posts der einschlägigen Postler.

Was sollten sie aber auch dazu sagen?
Einerseits geht ihnen wahrscheinlich auch die Galle hoch,
Andererseits können sie doch nicht gegen ihre Klientel wettern-
und ein sachlicher Kommentar ist ohnehin nicht das Ihre.

Vielleicht ändert sich ihr Verhalten schlagartig,
wenn IM Kickl dazu Stellung nimmt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Tiger_4020 (364) 12.02.2019 15:56 Uhr

Wo ist das Problem ?

Wenn man dieses leerstehende Heim am Semmering jetzt noch nicht schliessen kann weil es der Vertrag nicht zulässt, dann schliesst man halt ein Anderes (eines wo es keinen Kündigungsschutz gibt) und übersiedelt die Bewohner in die Unterkunft Steinhaus am Semmering.

Ich versteh die Aufregung nicht ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (12374) 12.02.2019 15:15 Uhr

Der Pawalatschenbesitzer vom Semmering
wird es noch immer nicht fassen können,
daß es so dumme Leute gegeben hat,
die ihm für dieses Objekt einen "Goldenen Mietvertrag"
mit langer Laufzeit geboten haben.

Schön langsam kristallisiert sich heraus,
wer Aller bei der Asylantenschwemme 2015/16 mitgeschnitten hat.

Die dafür Verantwortlichen aber sind längst über alle Berge
und in honorigen Ämtern untergetaucht
(wie z.B. die Frau Mikl Leitner, der Herr Faymann, Klug, etc,),
und haben Nichts zu befürchten, jemals zur Verantwortung
gezogen zu werden.

Die Steuerzahler aber sind die tief trauernden Hinterbliebenen
der Tragödie und müssen die Suppe noch Jahre lang auslöffeln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Elser (205) 12.02.2019 14:04 Uhr

Jetzt kenne ich mich nicht mehr aus.
Ich dachte die Caritas sind die A-Löcher.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (12374) 12.02.2019 13:41 Uhr

Da werden sich aber die Frau Landeshauptfrau Mikl Leitner
und der Herr Konrads freuen,
daß den angerichteten Schmarrn nun Andere auslöffeln müssen.

Ich habe schon 1915 gemeint, man sollte doch bis zu einer
Klärung der Verhältnisse, die Asylanten in leer stehenden
Kasernen, wie z.B. Ebelsberg unterbringen.

Ei ja , geht nicht:
Menschenrechte, eu- Recht, Einsperren (geht offensichtlich nur bei Grundwehrdienern), Recht auf lukrative Vermietungen. etc..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (12374) 12.02.2019 15:26 Uhr
Hofstadler (115) 12.02.2019 13:16 Uhr

Ist ja nicht das Problem der Mikl-Leitner sonder das Geld der anderen - der Steuerzahler. Gratuliere👍👍👍

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinEmil (8006) 12.02.2019 14:07 Uhr
weyermark (12374) 12.02.2019 15:25 Uhr

Na ja, außer ein paar solcher Sprücherl
hat sie als Ministerin eh nix auf die Reihe gebracht.

Daher war es höchste Zeit, daß sie der Landesvater
mit sicherem Händchen (so wie schon als Weinkönigin)
an die Spitze des Landes NÖ geführt hat.

Ihr untrüglicher weiblicher Instinkt hat ihr dabei geholfen,
mit Hilfe des schwarzen BVT Sumpfes und der Liederbuch Affäre die Absolute auf niederösterreichisch mit 49,5 % zu erreichen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5872) 12.02.2019 06:32 Uhr

Man sollte dort die Mikl Leitner mit den Verantwortlichen der NGO Industrie rein setzen bis der Vertrag ausläuft. Aber ohne Heizung, Klimaanlage! Diese ORS GmbH ist eine reine Geldvernichtungsmaschine mit dem Fokus maximaler Gewinn aus dem Flüchtlingsdilemma! Und die Mikl spielt brav mit.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
athena (2900) 12.02.2019 05:32 Uhr

das waren die "guten" die die massen hereingewunken haben! aber nicht aus nächstenliebe sondern profitgier!
die richtige regierung gab es dann auch noch dazu, die solche mietverträge durchgehen ließ !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4997) 12.02.2019 02:36 Uhr

Ergänzende Fakten zum 8 Mio Mietobjekt, das uns Mikl-Leitner für weitere 11 Jahre hinterließ.

Es handelt sich um ein Erholungsheim des ÖGB, das dieser, nach der Verzetnitsch-Pleite verkaufen musste.

Der Käufer und Vermieter des Objekts ist entweder nicht die Haus Semmering Hotelbetriebs GmbH, zumindest ist sie im Firmenbuch nicht auffindbar, oder heißt sie anders oder ihr Sitz ist nicht in Ö.

Es wurde für das BMI im Herbst 2 0 1 4 angemietet, also ein jahr bevor wir mitbekommen durften, was gespielt wird.

Dazu ist wissenswert, dass die EU 2 0 0 1 die Massenzustrom-Richtlinie beschlossen hatte.

Der Vertrag wurde von der ORS Service GmbH, einer Tochter der schweizer ORS Service AG abgeschlossen. Wer dort damals Geschäftsführer und Prokuristin waren, ist bekannt.

Conclusio:
Man wusste oder wollte schon 2001, was kam, M-L mindestens seit 2014.

Geplant war offensichtlich ein Dauerzustrom über 3 Jahrzehnte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4997) 12.02.2019 02:47 Uhr

Fragen zum 8 Mio-Mietobjekt, das uns Mikl-Leitner für weitere 11 Jahre hinterlassen hat:

Hat BM M-L ihre Weisungs- und Kontrollpflicht nicht ausgeübt, das Tun der ORS nicht überwacht, bzw die ORS nicht genau angewiesen, was zu tun ist?

Wurde dieser Vertrag nicht vor Unterzeichnung der Ministerin zur Genehmigung vorgelegt?

Hat Mikl-Leitner, immerhin von uns sehr gut entlohnt, gar der ORS eine allumfassende Blankovollmacht ausgestellt und sich nicht weiter gekümmert?

Wie verhält es sich bei den zahlreichen anderen Objekten für Flüchtlinge, mit deren Verwaltung ebenfalls die ORS betraut war/ist?

Der Vertrag könnte sich wegen Wegfalls der Rechtsgrundlage, dh weil keine Flüchtlinge mehr unterzubringen sind, in Nichts auflösen.

Das allerdings nur dann, wenn tatsächlich keine weiteren Migranten mehr einreisen und zu versorgen sind.

Aber wie es aussieht, hat genau das unsere Politik nicht vor.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9342) 11.02.2019 23:16 Uhr

Spannend wäre, wem die Liegenschaft gehört.

Am besten alle Mietverträge solcher Objekte in Österreich offen legen, auch die von den Ländern angemieteten. Die teilweise aufwendig adaptiert und mit Einbauten versehen wurden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4997) 12.02.2019 02:49 Uhr

Adresse und Blick ins Grundbuch reicht.

Eine seriöse Zeitung könnte das für unsrecherchieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
athena (2900) 12.02.2019 05:33 Uhr

DAS WÄRE MAL INTERESSANT
vorallem die ganzen "privaten" unterkunftsgeber!.........

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sauwaldler (701) 12.02.2019 00:50 Uhr

Wird doch kein Bekannter der Frau Landeshauptmann sein??
Zumindest eine kleine Wahlkampfspende könnte sich ausgehen für so einen Vertrag 😬

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
BlackJack1978 (93) 11.02.2019 22:58 Uhr

"eine Stange Geld..." So einen Ausdruck gibt es in Ö gar nicht. In der Schule wurde damals so etwas durchgestrichen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz2050 (1728) 11.02.2019 22:36 Uhr

Und da fragt man sich: wieso werden von der FPÖ Unterkünfte wie Drasenhofen gebaut?!? Wieso sagt der dazumalige Integrationsminister Sebastian Kurz bzw. die dazumalige Innenministerin M-L nichts dazu? Wieso dürfen die noch ein politisches Amt ausführen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9342) 11.02.2019 23:11 Uhr

Bestimmt gibt ihnen der damalige SPÖ-Regierungschef, gerne Auskunft dazu.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alchimist108 (1229) 11.02.2019 23:48 Uhr

9277 Kommentare... und eines dümmer als das andere. Wissen‘s, es ist schon seeehr einfach, auf die SPÖ zu schimpfen ohne jegliche Gründe.
Ich meine, sind Sie persönlich verarmt wegen der SPÖ?
Sind Sie arbeitslos dank der SPÖ?
Läuft Ihr Liebesleben nicht rund dank der SPÖ?
Sind Sie vielleicht geschieden dank der SPÖ?
Verstehen Sie mich nicht falsch. Mir ist schon klar, dass es lustig ist, in der Anonymität ins Internet jeden Schaß zu rotzen.
Aber Sie sind ganz speziell! Sie sind dermaßen brainwashed von der FPÖ, Sie finden jede Art der Korruption und den Hass, den die blauen jeden Tag raushauen, offenbar ziemlich geil.
Sie sind entweder ein Teil dieser blauen Bagage und bekommen viel Geld für den Rotz, den Sie da immer wieder absondern. Oder Sie sind einfach ausländerfeindlich, sowie politisch derart ungebildet, dass es schon weh tut!
Auf alle Fälle sind Sie aber eins: Ein Verlierer! Einer, der vieles im Leben nicht verstanden hat! Ein armer Mensch im Geiste. Keep on dreaming...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fritzlfreigeist (731) 11.02.2019 22:30 Uhr

Die ahnungslose Michl-Leitner hat diesen Vertrag abgeschlossen, der die Republik Österreich mit Millionenbeträgen schadet.

Warum ist diese Dame immer noch im Amt, warum wird keine Amtshaftungsklage geprüft ?

Weil Kurz und Strache noch am Ruder sind ..........und das hoffentlich nicht mehr lange.

Die Staatsanwaltschaft schläft wie immer, man wird doch einer Parteigängerin nichts an den Rock heften !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4997) 12.02.2019 02:57 Uhr

Auch den Rechnungshof scheint der Fall und der ganze Aufwand für die Asylwerber und Asylberechtigten überhaupt nicht zu interessieren.

Wahrscheinlich zu arbeitsintensiv für die Beamten, da immerhin viele Kostenstellen und das Faktum, dass viele Chaoten betraut waren und sind und die Ruhe und ritualisierte Abläufe gewohnten Beamten vermutlich gänzlich aus der Bahn geworfen agierten bei der Verwaltung der Migrantencausa.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruhigblut (893) 11.02.2019 22:25 Uhr

Ich baue auch eine Asylunterkunft zu diesen Bedingungen!!!
Um das Geld der Steuerzahler kann frau solche Verträge ja leicht unterfertigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4997) 12.02.2019 03:00 Uhr

Mein Nachbar hat´s getan, Seit drei Jahren fließt unser Geld für die bei ihm untergebrachten Afghanen, die gerade den Instanzenzug durchwandern und ab und zu ein, zwei Schafe verschwinden lassen.

Möchte wissen, ob der auch so einen tollen Vertrag hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (5471) 11.02.2019 22:12 Uhr

Wer bitte schließt solche Verträge ab? Das Grenz doch an den Wahnsinn 😜 Wie viele Kuverts wechselnden da den Besitzer? Hier muss sofort ein U Ausschuss her das kann nicht mit rechten Dingen zu gegangen sein! Einfach nur irre 🤮🔫

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Analphabet (10715) 13.02.2019 01:08 Uhr

Die Vertragsunterzeichnerin Frau Mikl Leitner war schon sehr vorausschauend, als Sie forderte, HER MIT DEM ZASTER HER MIT DER MARIE. Sie wird sicher für diese Steuergeldverschwendung einen anderen Namen haben. Auf alle Fälle hat Sie den NÖern ins Herz geschaut, Die mögen Das.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz2050 (1728) 11.02.2019 22:30 Uhr
Selten (4997) 12.02.2019 03:01 Uhr

Nein die jetzige Landeshauptfrau Mikl-leitner, die gestern noch anderen im TV die gelbe Karte gezeigt hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fai1 (2541) 11.02.2019 22:31 Uhr

@linz2050
bitte um entsprechende Quelle, dass diesen Vertrag der Herr Kurz abgeschlossen hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz2050 (1728) 11.02.2019 22:39 Uhr

Hab ich deinen Gott belästigt ... sozusagen Blasphemie gegen deine Religion begangen weilst gleich mit der FPÖ Scharia kommst?
Quelle: Sebastian Kurz, Bundeskanzleramt, Wien

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fai1 (2541) 11.02.2019 22:53 Uhr

@linz2050
wieso sollst du meinen Gott belästigt haben?
Ich habe auch mit der FPÖ nichts am Hut.

Ich möchte einfach nur wissen, wo das steht dass der Herr Kurz den Vertrag abgschlossen hat.

In deiner angegebenen Quelle steht einmal genau gar nichts.
Also offenbar deine persönliche Phantasie oder Lügengeschichte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS