Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 19. August 2018, 21:40 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Sonntag, 19. August 2018, 21:40 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

"Traue keinem Schwarzen": Wirbel um Podgorschek

LINZ. FP-Landesrat Elmar Podgorschek wetterte bei der AfD gegen Justiz, Medien und politische Konkurrenz.

"Traue keinem Schwarzen" Wirbel um Podgorschek

Bild: VOLKER WEIHBOLD

Massive Angriffe auf die Justiz, Medien und politische Konkurrenz fuhr FP-Landesrat Elmar Podgorschek bei einer Veranstaltung der deutschen Rechtspartei AfD in Thüringen. Er nannte den ORF "Oppositionsrotfunk" und forderte dessen "Neutralisierung". Er erklärte, warum die FP ihr eigenes Fernsehen gegründet habe: "Mit den herkömmlichen Medien ist kein Staat zu machen." Auf dem Internet-Videokanal YouTube gibt es ein Video von Podgorscheks Vortrag.

Die Justiz bezeichnete er als "völlig linksgepolt". Die einzigen Institutionen, die "noch nicht so umgedreht sind", seien Polizei und Bundesheer. Seine Strategie: "Wir müssen den Marsch durch die Institutionen antreten." Auch gegenüber dem Koalitionspartner VP hat er Vorbehalte. Die Zusammenarbeit sei "keine Liebesheirat". Podgorschek: "Traue keinem Schwarzen." Über die Grünen sagte er, diese seien "die würdigen Nachfolger der Jakobiner. Wenn sie könnten, würden sie uns alle an die Guillotine schicken". Oberösterreichs Grünen-Sprecherin Maria Buchmayr forderte Podgorscheks Rücktritt.

FP-Landeschef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner will die Aussagen Podgorscheks nicht verurteilen, hieß es aus Haimbuchners Büro. Es sei allerdings bekannt, dass sich Haimbuchner nicht an der AfD orientieren wolle, sondern eher an der bayerischen CSU.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. Juni 2018 - 19:36 Uhr
Mehr Innenpolitik

Kurz: EU-Länder sollen Schiffe aus Nordafrika nicht mehr anlegen lassen

ROM/WIEN. Im Streit zwischen Italien und Malta um die Aufnahme von im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen ...

Westenthalers letzte Tage in Freiheit

Im März wurde das Urteil gegen den ehemaligen FPÖ- und BZÖ-Politiker bestätigt.

Politspektakel um Kneissls Hochzeit: Wie Putin der Braut die Show stahl

GAMLITZ/MOSKAU. Der schönste Tag im Leben ist eigentlich eine höchst private Angelegenheit.

Regierung verspricht größeres Plus für kleine Pensionen

WIEN. Nach der Bekanntgabe des für die Pensionsanpassung relevanten Inflationswertes von rund 2 Prozent ...

Putin war eineinhalb Stunden bei Kneissl-Hochzeit

GAMLITZ. Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Samstag der Hochzeit von Außenministerin Karin ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS