Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 14. November 2018, 03:10 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 14. November 2018, 03:10 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Neue Regierung will Herbstferien einführen

WIEN. Die Koalition hat sich offenbar auf die Einführung von einheitlichen Herbstferien verständigt. Lehrer- und Elternvertreter reagierten am Donnerstag skeptisch.

184 Kommentare nachrichten.at/apa 14. Dezember 2017 - 12:54 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
ghostreader (691) 15.12.2017 19:41 Uhr

Herbstferien ergeben keinen Sinn.

Lernrhythmus der Schüler wird unterbrochen
Betreuungsprobleme der Eltern
Meist schlechtes Wetter

Ich bin gegen die Einführung von Fernsehferien im Herbst.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mohnfresser (189) 15.12.2017 11:17 Uhr

Herr Paul Kimberger findet es "befremdlich, dass man uns jetzt aus den Regierungsgesprächen ausrichtet, dass es hier eine neue Regelung gibt, ohne mit den Betroffenen zu reden".
Ist es nicht befremdlich, dass das nichtrauchende Personal im Gastgewerbe mitrauchen muss? Oder wurde irgendein Arbeitnehmer zum 12-Stunden-Tag befragt?
Auch ein Pauli wird in den nächsten Jahren erkennen müssen, dass es mit dem Demokratieverständnis des niktionabhängigen Vizekanzlers und seinem Kanzler-Lehrbuben nicht weit her ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (13825) 15.12.2017 08:48 Uhr

Abgesehen von den Argumenten, die es gegen diese angestrebte Neuerung gibt, kommt mir vor, dass man sich jetzt in Scheinaktivitäten flüchtet, um von einigen wichtigen Dingen abzulenken, wo man sich nicht geeinigt hat oder nur auf einen hatscherten Kompromiss. Oder auf Dinge, die die meisten gar nicht wollen und nur einige wenige. Diese angestrebte Neuordnung der Ferien bringt - wie schon dargelegt - nichts und schadet nur. Scjon die Karmasin wollte so was, ich frage mich nur, wen das nützt und wer da darauf drängt. Die LehrerInnen und die meisten Eltern sind da dagegen - was soll das alles. Willl amn über die drüberfahten aus Justamentstandpunkt ? Der HC ist doch sonst immer so für direkte Demokratie, das kann man hier gleich mal ausprobieren.
Ansonsten gibt es viele Dinge, von denen man ncichts mehr hört. Z.B. von einer jährlichen automatsichen Abgeltung der kalten Progression.
Forts.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (13825) 15.12.2017 08:53 Uhr

Damit das nicht ausufert, könnte man ja einen Deckel in der Form einziehen, dass die jährliche Steueranpassung niemand mehr bringen darf, als sich bei der Höchstbemessungsgrundlage der ASVG Versicherung ergibt. Dann hätte jede(r) was davon, oh ne dass sehr hohe Einkommen übermässig profitieren würden. Und andere unerledigte un vor sich hergeschobene Dinge gibt es auch zu Genüge. Und zwar wichtige und richtige Dinge.Und nicht so unnötige und kontraproduktive Dinge wie diese Ferienangelegenheit.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
StefanieSuper (1677) 15.12.2017 08:17 Uhr

Diese Entscheidung unserer "Möchtegerndiktatoren" Strache und Kurz schafft den Schülern mehr Probleme als sie wirklich nützen.
- Es reisst sie aus dem endlich angelaufenen konzentrierten Lernen heraus.
- Es erschwert das Finden von guten Schularbeitsterminen, da man ja nach den Ferien nicht unmittelbar Schularbeiten schreiben darf
- Jeder "Freiluftsport" ist im nassen und kaltem Herbst um den 1. November schwer möglich, daher werden alle Thermen und andere Freizeitanlagen restlos überfüllt sein - daher gibt es nur die Flucht in den Süden - schlecht für unseren Tourismus
- Bei berufstätigen Eltern bringt es die ganze Organisation, wer sich um die Kinder kümmert durcheinander. Vielleicht gibt es dann Kurz als Tagesonkel in einem "Parteikindergarten"?
Es gibt viele freie Tage, die eigentlich nicht notwendig sind.
- Allerseelen
- Osterdienstag
- Pfingstdienstag
- Landespatron
alles Tage, die keine gesetzlichen Feiertage sind und wo die Kinder nicht aber die Eltern frei haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (7514) 15.12.2017 10:47 Uhr

Ganz kann ich hier ihre Bedenken nicht teilen! In Deutschland funktioniert das Prinzip der Herbstferien super.

Weder das Terminefinden für Klassenarbeiten wie es in Deutschland genannt wird, noch das herausreissen aus dem kozentrierten lernen sind ein Problem, im Gegenteil, kürzere dafür häufigere Ferien haben sich als positiv für die Aufnahmefähigkeit der Kinder erwiesen

- Auch im Sommer gibt es Schlechtwetterperioden, wo Schwimmbäder, Thermen oder andere Einrichtungen überfüllt sind. Ich habe schon des öfteren Herbstferien in Deutschland mit 2 Wochen durchgehenden Sonnenschein erlebt. Allerdings ist der Ferientermin in Deutschland ja flexibel, und anchmal früher und manchmal später im Herbst

- Für Berufstätige Eltern sind Herbstferien sogar von Vorteil, da nicht der gesamte Urlaub im Sommer genommen werden muss, und dadurch die Urlaubszeiten im Sommer kürzer sind, und die Betriebliche planung teilweise besser funktioniert im Sommer.

Für mich ein sinnvoller Vorschlag

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
klettermaxl (1455) 14.12.2017 22:44 Uhr

Leider haben die meisten Familien mit Kindern zuviel Geld, um mehrmals im Jahr Blau zu machen, das wissen die Familienväter Strache und Kurz recht gut.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 21:37 Uhr

Mich wundert, dass noch keiner der Blaunen verlangt hat, für die Ferienwoche das Gehalt der Lehrer zu reduzieren…

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Klettermaxe (3250) 14.12.2017 22:35 Uhr

Im Gegenteil, erhöhen, um die eure Freizeit auszugleichen.

Viele müssen dann im Herbst ohnehin in den Süden fliegen, um rauchfrei fortgehen zu können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 21:43 Uhr

Na, dann verlange ich das jetzt. Passt das?
Und ich habe im Herbst nicht FPÖ gewählt. Was nun?

Wann geht Dir endlich auf, dass Du mit so dämlichen Ausdrücken wie "die Blaunen" Dich nur lächerlich machst?

Und naja... die Lehrer verdienen recht anständig in Anbetracht der Tatsache, dass sie doch wesentlich mehr als nur 5 oder 6 Wochen Urlaub/anno haben *hüstel*.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (7514) 15.12.2017 10:56 Uhr

Leute mit anderen Meinungen scheinen ihnen ja gewaltig gegen den Strich zu gehen. zwinkern Sie dürfen aber gerne weitere Diagnosen stellen wenn es ihrem Wohlbefinden dientlich ist! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 21:33 Uhr

Was sagen die Pädagogen?
Mit den Effenpostern kommen wir nicht weiter.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 21:47 Uhr

Blaunen... Effen... sag, Karl... bist Du 6 oder 60 Jahre alt?
Dreist oder dämlich???
Für dumm halte ich Dich nämlich nicht (Meinungsverschiedenheiten sind etwas anderes).

Brauchst Du den Halt der linken Truppe?
Oder findest Du Deine eigenen Worte, um das auszudrücken, was Du Dir wünschst oder Dir nicht passt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Klettermaxe (3250) 14.12.2017 21:32 Uhr

Das ganze Wahlsystem ist Vollholler.

Der Wahlkampf hat mit der späteren Politik in der Praxis leider wenig bis gar nichts zu tun. Vor allem, wenn viel Energie für unwichtige oder sogar destruktive Themen draufgeht, Herbstferien oder Tschickdebatte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
deskaisersneuekleider (1485) 14.12.2017 20:56 Uhr

Machma 6 Wochen Winterferien und ersparen wir uns viel Heizkosten .... Sommerferien gibts in der Form gar nicht mehr, am Vormittag 4 h Unterricht und am Nachmittag frei. So, DAS ist jetzt mal ein Vorschlag...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 21:32 Uhr

Energiesparen geht in A nicht,
es sei denn, wir rasieren uns nass im Dunklen mit kaltem Wasser , das geht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 21:05 Uhr

"Machma 6 Wochen Winterferien und ersparen wir uns viel Heizkosten .... "
Wie das? Sparen wir die Heizkosten in den Schulen und/oder stellen wir die Kinder über die kalte Jahreszeit zu den Schneemännern in den Garten?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oldcharly (1924) 14.12.2017 20:03 Uhr

OJE Lehrervertreter da agier ja der immer noch im Hintergrund der noch nicht erschossene(Jagdunfall) Fritz Neugebauer .Dass wird nix. JEDOCH wurde Anfang der 90iger von einer Staatssekretärin im Schüssel Ministerium dieser von ihr eingebrachte Vorschlag verworfen. Aber Neugebauer lebt ja noch

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Tofu34 (1934) 14.12.2017 18:27 Uhr

Hebstferien haben gegenüber der jetzigen Regelung keine Vorteile.Punkt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Klettermaxe (3250) 14.12.2017 22:36 Uhr
Malefiz (10514) 14.12.2017 19:00 Uhr

Finde ich schon. Für drei Tage (26.10. und 1.11. sind Feiertage, dazwischen evtl. noch ein Wochenende) findet man "schnell" wen, der auf die Kids aufpasst. Für 9 Wochen im Sommer weniger schnell.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (13825) 14.12.2017 19:09 Uhr

Es geht im Sommer nicht um 9 Wochen, sondern es geht um die Verlagerung einer einzigen Woche. Und im Sommer ist es jetzt immer sehr heiss und eine Verkürzung auc aus anderen Gründen nicht sinnvoll. Und werden die schulautonomen Zwickeltage eingespart, dann ahst du erst recht wieder eine ganze Woche statt ein paar Tagen mit einem Wochenende - da findet sihc deiner Argumentation nach ja leichter eine Aufsicht als für eine ganze Woche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 19:21 Uhr

Nur ein Argument, observer: sollten die Eltern wirklich kein anderweitiges Aufsichts"personal" für kleine Kinder haben - glauben Sie wirklich, dass jeder Elternteil punktgenau und am Stück 4,5 Wochen Urlaub in der Sommerzeit bekommt?
Oder ist es doch eine Erleichterung, wenn die Sommerferien nur 6 Wochen dauern und man den Urlaub über's Jahr aufteilen kann?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ohrwaschlkaktus (158) 14.12.2017 18:26 Uhr
linz1982 (253) 14.12.2017 18:20 Uhr

Wann ist es so weit Herr Van der Bellen die zwei Superhelden nerven langsam.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zahnschleiferl (578) 14.12.2017 17:56 Uhr

Guten Abend. Wie geht's, wie steht's? Liebe Leute: Ferien sind immer gut - ich werde mich daher mit voller Kraft für eure Ferien einsetzen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herst (10220) 14.12.2017 18:01 Uhr
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 17:49 Uhr

Die Eltern sind einfach nicht imstande, den Kindern zum Wochenende Entspannung und Erholung zu bieten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ohnooo (1472) 14.12.2017 16:52 Uhr

ich warte schon gespannt auf die nächste Offenbarung der beiden Heilsbringer. Vielleicht so etwas wie "Kaninchenzüchterverbände dürfen in Zukunft auch Meerschweinchen einkreuzen" oder "die akzentfreie Aussprache von 'Bratl mit Stöckelkraut' wird als Voraussetzung für die Erlangung der Staatsbürgerschaft festgelegt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Milka (1674) 14.12.2017 18:06 Uhr

Haha, ja aber dass man als angehender Österreicher ein Bratl überhaupt kennt und gegebenfalls probiert, fände ich gar keine schlechte Idee zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ohnooo (1472) 14.12.2017 17:20 Uhr
Malefiz (10514) 14.12.2017 18:46 Uhr

Sie meinen mit Nebenthemen sowas wie das Gackerl für's Flaggerl, die Ampelpärchen, das Kiffen-Sex-Besoffen-Sujet?

Also da finde ich eine Ferien-Regelung doch wichtiger.
Noch wichtiger allerdings wären Regelungen in Sachen Asylpolitik, Sozialschmarotzertum, Drogendelikten, Gewaltübergriffen und vermeintlicher Gleichberechtigung in Sachen Mindestsicherung.

Wir sind nicht das nicht enden wollende Paradies. Unseren Wohlstand haben wir unseren Vorfahren zu verdanken, die dafür Leib und Leben gegeben haben. Wer arbeitswillig ist und ins System einbezahlt hat, der soll Absicherung erhalten. Auch der, der berechtigten Asylgrund hat.
Nur die Praxis... schaut anders aus. Und unser bisheriges System hat alles und jeden gestützt und alle Quellen der humanitären Freude geöffnet. Und ich meine damit nicht Hilfe, sondern Freude.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ohnooo (1472) 14.12.2017 18:36 Uhr

ich nicht, aber offensichtlich die Schwürkis-Blauen. Das versuchen sie mit Rauchgestank zu überdecken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 18:52 Uhr

"Schwürkis-Blauen". Toller Ausdruck, reife Leistung.

Wortspiele mit "grün" oder "rot" oder einer netten Kombination braucht man sich nicht mehr zu überlegen, da obsolet.

Stinkt Ihnen das?
Und WIE stinkt es?
Blau, schwarz, türkis oder doch nur hellblassgrünverschwindend?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ohnooo (1472) 14.12.2017 19:53 Uhr

nun, Sie wissen es sicher: ist die Parteifarbe der ÖVP türkis oder schwarz?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 20:35 Uhr

Eine Parteifarbe ist mir egal. Mir ist das Programm wichtig.
Kein Programm ist perfekt. Das von Kurz scheint mir aber weniger weit weg von Perfektion als das der anderen. Wir werden sehen, wie es sich entwickelt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
waage1 (226) 14.12.2017 16:44 Uhr

ÖVP-Obmann Kurz und FPÖ-Chef Strache wollen die Abgabenquote auf 40% senken.
Im türkisen Programm von ÖVP-Obmann Kurz steht am Anfang
die Überschrift "Neue Gerechtigkeit und Verantwortung".
Einsparungsmöglichkeiten:

-Neue Gerechtigkeit wäre für mich, wenn z.B. die Reallöhne der
Beamten und der Lehrer nicht stärker steigen würden, als die der
Arbeiter und der Angestellten.
Wenn dies gelingt, dann wären der überwiegende Teil der
"sogenannten Reformen" überflüssig (z.B. Zusammenlegung der GKK)
Es müßte nur gelingen, die Beamtengewerkschaft und Herrn Neugebauer
davon zu überzeugen.

-Nachverhandlung der unvorteilhaften EU-Verträge

-Senkung der Asylkosten durch konsequentes Abschieben bei negativem
Asylbescheid:

Es sollte aber keine Pensionskürzungen im ASVG-Bereich, keine Kürzungen
von Sozialleistungen, keine Erhöhung des Pensionsalters und kein Hartz 4 geben.
Dies würde den österreichischen Mittelstand schädigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zahnschleiferl (578) 14.12.2017 18:02 Uhr

Guten Abend lieber Poster! Danke, dass Sie Ihr automatisiertes Mail immer wieder senden, fast hätte ich's vergessen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (22797) 14.12.2017 17:53 Uhr
vonWolkenstein (2295) 14.12.2017 16:08 Uhr

Wenn man sich die Kommentare der letzten Tage betrachtet, dann gibt es bei jeder Neuerung einen Aufschrei. D. h. die Kommentareschreiberlinge sind die konservativsten Zeitgenossen überhaupt. Ich frage mich, warum haben dann in Summe mehr als 50% der Wähler Parteien gewählt, bei denen man auf Grund ihrer Wahlprogramme damit rechnen musste, dass es zu gravierenden Änderungen kommen wird?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zahnschleiferl (578) 14.12.2017 18:06 Uhr

Bravo von Wolkenstein! Sie sind ein schlauer Kopf. Was halten Sie eigentlich vom Mehrheitswahlrecht? Glauben Sie, das könnte mir vielleicht gefallen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 16:40 Uhr

Wolkenstein, was würdest du für wichtig halten für Kirche und Vaterland?
Pofeln?
Herbstferien?

Ist das wichtig für dich?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10860) 14.12.2017 15:42 Uhr

Den find ich gut !
Die Kinder verlieren durch die Herbstferien
die Kontinuität beim Lernen, oder so ähnlich-
so sie diese nach !2 Monaten! Sommerferien noch haben sollten.

Was verlieren's eigentlich bei:
31. Okt., schulfrei für Evangelische +
1. u. 2. Nov., schulfrei für Alle,+
schulautonom frei, wenn ein Zwickeltag,
bei den Semesterferien, Osterferien, Pfingstferien, etc....
Da bekommen's wahrscheinlich die volle Power aufs Lernen.

Ich bin schon gespannt auf die Argumentierer
unserer Argumentationsgesellschaft.
So wie die Frau Rendi- Wagner kurzerhand mit 13.000 Rauchertoten
argumentiert, wenn es um den Nichtraucherschutz in Lokalen geht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zweitaccount (2228) 14.12.2017 15:19 Uhr

Wieder so ein Beispiel einer eigenwilligen Prioritätenliste.
Wobei ich diese Forderung unterstütze. Schon bisher war die Woche vom 26. Oktober bis 1. November meist durch Wochenende und schulautonome Tage frei.

Die Internat-Anreisetage nach Ostern und Pfingsten sind längst überholt, viele wissen gar nicht mehr, warum diese Tage überhaupt schulfrei sind. Auch auf den 2. November kann man als schulfreien Tag verzichten, damit hätte man schon drei Tage der Herbstferien herinnen. Damit hätte man genau die Anzahl an freien Tagen, die die Herbstferien verursachen, herinnen. Aufgrund anderer Konstellationen und mit Bedacht, dass auch der 2. November auf ein Wochenende fallen kann, wird ein schulautonomer Tag zu streichen sein, um die aktuelle Anzahl an jährlichen Schultagen gleich zu belassen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
teja (1510) 14.12.2017 15:07 Uhr

Mindestens 40 Std. Anwesenheit an der Schule pro Woche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:51 Uhr

mit der anderen Worte: „Diese zukünftige Regierung will einfach alles verändern auch wenn es keinen Sinn ergibt.“
So schauts aus. Wofür soll das gut sein? Dients der Staatsreform? Hilft es dem Budget?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 17:20 Uhr

Hast Du schulpflichtige Kinder?
Ich schon. Und ich plädiere seit meiner Schulzeit für Herbstferien. Das hat allerdings keine politischen Gründe wie es bei Dir offensichtlich der Fall zu sein scheint.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 17:49 Uhr

die Frage war und ist, ob das das Wichtigste im Staate ist. Und für wen, oder was. Für das Lernen der Kinder ist es das sicher nicht.
Was ist mit Samstag, Sonntag? Wie wäre das, wenn die Wochenenden zu Erholung und Entspannung genutzt würden? Achja, da muß ja computergespielt werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 18:23 Uhr

Das Wichtigste ist es sicher nicht. Und das war auch nicht die Frage. Den Kindern nutzen 9 Wochen Ferien im Sommer nichts, da reichen auch 6 Wochen völlig aus. Aber im Herbst eine Verschnaufpause wäre sinnvoll. Bis Weihnachten "zaart" sich die Sache nämlich schon gewaltig und den kids geht der Saft aus.

Und Samstag, Sonntag... war ich auf der Gaudi. Heute wird halt Computer gespielt (wir leben nicht mehr in den 60ern. Auch nicht in den 80ern). Oder zum Papa gefahren. Auch entspannt, lange geschlafen...
Aber eine Woche am Stück ist doch etwas anderes als ein Wochenende.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 19:55 Uhr

Male Mit stammelterteil Ausflug machen oder zum anderen Elternteil gehen oder auf den Jahrmarkt oder den konsumtempel. Alles in Ordnung. Aufregendes kann auch abstand von der Schule bringen. Wird es auch.
Ich habe trotzdem bedenken, dass die tägliche Entspannung Platz hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 20:45 Uhr

Karl... Die Kinder von heute sind anders. Da könn(t)en wir noch so sehr dagegen sein. Dazu gibt es sehr viel mehr Einzelkinder als früher.
Viel Arbeit bleibt halt auch für das Wochenende (waschen, bügeln, putzen), wenn ein alleinerziehender oder beide Elternteile einem 38,5h-Job nachgehen.

Die Zeiten haben sich geändert. Keiner ist mehr so entspannt, wie die Menschen früher es waren. Dafür mehr gestresst. Früher haben sich dagegen viele zu Tode geschuftet und gerackert.

Willst Du entscheiden, was besser ist? Vernünftiger? Menschlicher?
Ich könnte das nicht. Jede Zeit hat ihre Vorteile und auch negativen Auswirkungen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (7118) 14.12.2017 15:06 Uhr

irgendein FPÖ-Funktionär wird halt profitieren davon, also wird's gemacht. Um die Bevölkerung oder gar um einen Sinn geht es denen ja sowieso nicht (siehe Rauchverbot.. das war ja rein die Sucht vom HC die das wollen hat).

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hasch1 (869) 14.12.2017 14:47 Uhr

Diese zukünftige Regierung will einfach alles verändern auch wenn es keinen Sinn ergibt. Es wird auch mit den Betroffenen nicht mehr gesprochen. Wenn das die Gesprächs. bzw. Verhandlungskultur der zukünftigen Regierung ist, kann man sich ausmalen, was man von dieser zu erwarten hat. Man hat überhaupt das Gefühl, dass die zukünftige Regierung erstmals aus fähigen Politikern besteht. Die Koalitionsverhandler bringen das derzeit so, als wenn früher lauter unfähige Politiker tätig gewesen seien. Ich sehe dies anders. Österreich steht sehr gut da und wer unzufrieden ist, kann ja in ein Land seiner Wahl auswandern. Die zukünftige Regierung muss erst zeigen was sie kann. Derzeit dürften lauter Spezialisten am Werk sein. Außer dass die ÖVP den Kanzler stellt, bleibt von der ÖVP nicht viel übrig. So wie es jetzt aussieht hat die FPÖ die wichtigsten Ministerien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 17:22 Uhr

Wer sagt, dass es keinen Sinn ergibt?
Ich finde Herbstferien sehr sinnvoll.
9 Wochen im Sommer sind definitiv zu lange.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
joefackel (1186) 14.12.2017 14:41 Uhr

Vielleicht wollens ja in weiterer Folge draus a Sportwoche machen, damit die Jugend wieder flink wie Windhunde, zäh wie Leder usw. .... zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
joefackel (1186) 14.12.2017 14:42 Uhr

Darf dann gerne auch eine Wehrsportwoche werden wo sich dann jeder drei Drehunddrink bestellen kann :-D

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mynachrichten1 (14000) 14.12.2017 14:07 Uhr

man beachte was diese Könner alles können, ohne wirklich Experten zu sein........ und die Aussage des Lehrergewerkschafters dazu, gerade auch in Bezug auf die Fortbildung...

Schade das man bei Politikern nicht mehr Bildung verlangen kann, Einbildung ist eben zu wenig. Das gilt von der Provinz bis nach Wien.

https://kurier.at/politik/inland/oevp-und-fpoe-einigen-sich-auf-herbstferien/302.026.168

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ob-servierer (2948) 14.12.2017 14:05 Uhr

Die nächste Nebelgranate, die nächste Großtat dieser kommenden Regierung.
So viele tolle Geschenke schon vor Weihnachten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wassaduda (4558) 14.12.2017 13:58 Uhr

föllig an den bedürfnissen vorbei! wo sind ansätze einer reform, die einen bogen von der frühkindlichen pädagogik bis hin zur entrümpelung der verwaltung der schule spannt? welche diskussionen haben fpövp darüber geführt? keine! da trauen sie sich nicht drüber! das würde ja arbeit bedeuten! dabei wurden bereits wichtige schritte eingeleitet, wie z.B.: die ganztägigen schulformen oder die aufwertung der grundschullehrer ausbildung. kosten seitig hat ja moser, noch als rechnungshofchef, hier einiges an potential aufgezeigt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50206) 14.12.2017 14:04 Uhr

Die Arbeit tun <eh> die anderen (Schelsky).

Die Regierer verwalten nur die Bürokratie überdrüber grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:03 Uhr
observer (13825) 14.12.2017 13:52 Uhr

Mir erscheisst sich der Sinn dieser sog. Herbstferien überhaupt nicht Die unterbrechen den Lernfluss und vor gut 2 Monaten hat die ´Schule ja erst angefangen. Sie finden zu einer Zeit statt wo die Kinder nicht vie anfangen können und die österr.Wirtschaft hat auch nichts davon, weilkaum welche zu dieser ZHeit in Österreich urlaub machen werden - höchstens fliegen sie ins Ausland, was Kaufkraftabfluss bedeutet. Und was die Kompensationsmassnahmen betrifft, so würde eine Abschaffung der schulautonomen Tage bedeuten, dass verlängerte Wochenenden für Kinder und Eltern wegfallen und zar zu einer Zeit, wo man wirklich mit den paar freien Tagen was anfangen kann. Und die Sommerferien zu kürzen, das halte ich überhaupt für eine Schnapsidee. In den Betrieben würde das Gerangel um Urlaub in der Ferienzeit der Eltern mit Kindern nur angeheizt und durch die Klimaerwärmung müssten die Kinder dann oft bei grossen Hitzegraden in der Schule sein. Ich finde diesse Idee sehr blöde und entbehrlich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
suedostwind (83) 14.12.2017 14:11 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen; meine Tochter hatte heuer schon "Herbstferien" in diesem Zeitraum; im Endeffekt war sie voll eingedeckt mit Aufgaben, Vorbereitungen für Referate, von manchem Lehrer gab es eine extra Aufgabe, usw..... Erholungseffekt war so gut wie keiner und sie ist wirklich eine gute Schülern. Zum Glück ist sie schon so groß, dass sie keine Betreuung mehr braucht - und ach ja, das Wetter war besch...... - zum Radfahren zu kalt, zum Schifahren noch zu früh, Schwimmbäder hatten Revision..... wenn man Urlaub machen will, heißt es ab in den Süden, eventuell noch in eine österreichische Therme, wenn man es sich leisten kann, denn der Sommerurlaub ist meistens auch noch nicht so lange her.....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50206) 14.12.2017 14:07 Uhr

Mir kommt das vor wie die tiefreligiöse Frage "Trimester" gegen "Quadrimester" in meiner Schulzeit.

Wo es doch nur ums Lehrerwohl gegangen ist mit lauter scheinheiligen Schülerargumenten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:00 Uhr
ghostreader (691) 14.12.2017 13:38 Uhr

Fragt mal die bayrischen Eltern, die diese Ferien jetzt schon haben.

Vollkommener Schaas:
Sauwetter
Kinderbetreuung ist schon wieder zu organisieren
Kinder sehen in dieser Zeit sehr viel fern
Nach den Ferien freut es die Kinder noch weniger in die Schule zu gehen als zuvor

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 17:24 Uhr

In Bayern dauern aber die Sommerferien auch nicht elende 9 Wochen lang. Nur mal so am Rande bemerkt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 18:56 Uhr

Klar, ich erinnere mich daran. Aber keine Semesterferien.
Ich fand die Ferien-Regelung in Bayern aber besser.
Wobei es zu meiner Zeit noch keine Herbstferien gab.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ich1 (109) 14.12.2017 13:36 Uhr

ich würde mir überlegen:
Warum muss der Allerseelentag frei sein?
Warum der Dienstag nach Ostern?
Warum der Dienstag nach Pfingsten?
Warum der Tag nach Heilig 3 König?
Warum braucht es schulautonom freie Tage?
Warum kann/muss?? ein Lehrer seine Fortbildung nicht in den 9 Wochen Ferien unterbringen?

Dieses türkis-blau haben wir gerade noch gebaucht in Österreich. Aber es wird sicher alles besser werden. Garantiert?!
Ich freu mich schon wenn die Blauen zum jammern anfangen (weil Politik für den kleinen Mann/die kleine Frau) schaut anders aus.
Und die anderen Anhänger werden auch nur KURZ Freude haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
honkey (664) 14.12.2017 14:43 Uhr
FreundlicherHinweis (8587) 14.12.2017 15:29 Uhr
jago (50206) 14.12.2017 14:26 Uhr

Die VP besteht zum größten Teil aus dem ÖAA-Bund und der besteht zum größtenteil weder aus Arbeitern noch aus Angestellten sondern aus Beamten und Öffentlich Bediensteten mit unvorstellbaren Privilegien über die Arbeiter und Angestellten.

Deren Funktionäre sind es, die gemeinsam mit den Sozi in der Öffentlichkeit (Medien) über die "Reichen" als Synonym für die Wirtschaftstreibenden herfallen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:04 Uhr
Tofu34 (1934) 14.12.2017 13:41 Uhr

Der Tag nach den Heiligen drei Königen ist frei? das ist mir neu...blödsinn
Schulautonome Tage sind sinnvoll...ist auch das einzig wirklich autonome, was die schulen entscheiden können....jeder schreit doch immer nach mehr Autonomie
Volksschullehrer machen z.b.: 95 prozent ihrer Fortbildung in ihrer Freizeit...auch in den Ferien...wenn es überhaupt geht und die ph´s nicht geschlossen haben
Bitte erst informieren und dann ihren Geifer hier verbreiten..unglaublich

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ich1 (109) 14.12.2017 13:47 Uhr

dann nehme ich einen Tag zurück und zwar den Tag nach Heilig Drei König - OHHHH - jetzt bleiben ja fast keine freien Tage mehr übrig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50206) 14.12.2017 14:36 Uhr

Mich stören nicht "die Lehrer_innen" sondern ihre Parteifunktionäre in hohen Positionen, die systematisch die Leute verwirren - medial und als Interessenvertretung.

Unter den Lehrer_innen sind normalverteilt sehr fleißige, fleißige und weniger fleißige Mitmenschen vorhanden grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Tofu34 (1934) 14.12.2017 14:07 Uhr

verwirren sie mich nicht mit fakten.......da schreibich lieber einfach mal wutlehrerin.......einfach mich so aufzudecken..eine unverschämtheit

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ghostreader (691) 14.12.2017 13:31 Uhr

Meine Kinder freuen sich:

Endlich 1 Woche fernsehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (8587) 14.12.2017 15:41 Uhr
jago (50206) 14.12.2017 13:03 Uhr

[]Die Regierungsbank im Parlamentsplenum lässt einen Vorsitz erscheinen,[/u] aber der Kanzler und die Minister sind im Plenarsaal nach der Verfassung nur zur Berichterstattung vor den Abgeordneten des Volks anwesend.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meisteral (5138) 14.12.2017 12:49 Uhr

Sollten sich dadurch die Sommerferien verkürzen, dann wäre es mE eine gute Sache.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50206) 14.12.2017 13:06 Uhr

Für wen?
Für die Schüler?
Für die Eltern?
Für die Lehrer?
Für den Schulwart?
Für den Minister?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meisteral (5138) 14.12.2017 16:55 Uhr
blubb (35) 14.12.2017 12:48 Uhr

Die Kinder brauchen e so lange nach dem Sommerferien bis sie wieder ins lernen kommen. Nach jeden Ferien ist das so. Also bitte lasst es bleiben!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (912) 14.12.2017 12:21 Uhr

Die ganze Jammerei hier ist schon irgendwie suspekt.
Ich gehe jede Wette ein, dass die meisten, die hier herumjammern, genau diese Parteien gewählt haben zwinkern
Tja, da hätte man vorher halt weniger auf den Populismus hören sollen;-)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 12:27 Uhr

Genau die gewählt?
Wahrscheinlich mangels Alternative,
die Regierungsverhandlungen auch.
So schauts aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8415) 14.12.2017 13:38 Uhr

Burschenschafter und Geilomobile sind für dich Alternativen?
Das ist keine Altersfrage mehr.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:09 Uhr

Soziale waren nicht wählbar, das wirst du einsehen.
dass die grünen nicht gewählt wurden, dafür kann ich nichts.
und die Kommunisten bundesweit? für dich vielleicht eine alternative, doch da mußten's mehr stimmen haben.

EBEN: keine Alternative für die Regierung gegen die zahlenmäßig starken Österreichfeinde.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50206) 14.12.2017 12:57 Uhr

Auffällig ist die medial aufgepuschte Bedeutung der Regierung in der verfassungsmäßig(§1) festgelegten indirekten Demokratie, in der das Parlament die oberste Machtinstanz ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (5488) 14.12.2017 12:14 Uhr

Alleine die Aussage, das nützt der Wirtschaft zeugt von der Planlosigkeit der ÖVPVPÖ. War aber von einem Studienabbrecher ÖVP-Kurzer und vom Zahnschleifenden Burschenschafter auch nicht anders zu erwarten. Das Programm steht ja. Rauverbot gekippt.
Am Freitag, nach den Verhandlungen wird BLAUNER Rauch aufsteigen. So kann man die Bevölkerung schädigen und ÖVPFPÖ stimmt diesem WAHNSINN der in der Gesundheitspolitik zu!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NichtBlind (2000) 14.12.2017 13:12 Uhr

Lieber einenStudemabbrecher als Kanzler als einen Taxifahrer oder Lokfûhrer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 12:33 Uhr
Milka (1674) 14.12.2017 11:18 Uhr

Hätte ich mir schon früher gewünscht, als die Kinder noch klein waren. Die Spanne von September ist viel zu lange, der Stoff wird bis Weihnachten den Kindern regelrecht reingestopft, ob da viel hängen bleibt, ist sowiso fraglich. Wer viel lernt braucht auch Pausen. Bei der Gelegenheit, dass Lehrer sich in dieser Zeit weiterbilden sollen, würde ich ein Seminar in Richtung "Emotionale Intelligenz"empfehlen. Wer heute alles Lehrer sein darf, denen teilweise jegliche Empathie den Kindern gegenüber fehlt, ist schon enorm. Kein Wunder, wenn die Schüler interesselos werden und auch mobbing heute ein großes Thema ist. Lehrer sollen Vorbilder sein, aber viele verschließen davor die Augen (es gibt aber auch andere, sehr engagierte und fähige Lehrer)
Das ganze Schulsystem gehört einmal überholt, aber eh schon lange.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 11:23 Uhr

Und wann sollten Kinder lernen wenn nicht im kühlen Herbst?
Ich war immer gegen Herbstferien.
Das ganze ist dadurch gemildert, dass ein Wochenende sicher in dem Zeitraum liegt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Milka (1674) 14.12.2017 11:40 Uhr

Warum warst du gegen Herbstferien? We ist schnell vorbei, da tritt kein Erholungseffekt ein, außerdem wird meisst da für die kommenden SA und Tests gelernt.
Der Herbst ist schon lange nicht mehr kühl, in den letzten Jahren ist es oft im September viel wärmer, als es im Sommer war. Es geht um die lange Zeitspanne zwischen Sommerferien und Weihnachtsferien. Heute müssen die wenigsten Kinder im Sommer bei der Landwirtschaft mithelfen, dafür waren lange Ferien nötig. Man muss das System auch an die heutige Zeit anpassen, bin auch dafür, von den Sommerferien noch eine Woche abzuziehen und an die eine Woche Semesterferien dran zu hängen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 19.12.2017 22:20 Uhr

in meiner Pflichtschulzeit bekamen Bauernkinder Mitte Mai, spätestens Anfang Juni das Zeugnis.
Der Anteil der ländlichen Bevölkerung betrug etwa 40%. Das können wir abhaken.

Wenn der Herbst wärmer wurde, dann würden es April, Mai, Juni und die Ferienmonate noch viel mehr. Oder?
Der Herbst war eine schöne, kontinuierliche Zeit zum Lernen, dann kommen Feiertage der Reihe nach und ab Mitte April die Prüfungen, wo es mit neuem Stoff auch Sense ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 12:47 Uhr

in meiner Pflichtschulzeit bekamen Bauernkinder Mitte Mai, spätestens Anfang Juni das Zeugnis.
Der Anteil der ländlichen Bevölkerung betrug etwa 40%. Das können wir abhaken.

Wenn der Herbst wärmer wurde, dann würden es April, Mai, Juni und die Ferienmonate noch viel mehr. Oder?
Der Herbst war eine schöne, kontinuierliche Zeit zum Lernen, dann kommen Feiertage der Reihe nach und ab Mitte April die Prüfungen, wo es mit neuem Stoff auch Sense ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Milka (1674) 14.12.2017 14:13 Uhr

Das ist kein Argument gegen Herbstferien.
In meiner Schulzeit mussten wir auch in den Sommerferien mitarbeiten, Heu einfahren, Dreschen und Stohballen heimbringen oder im Spätsommer Obst klauben für Most, das ist alles heute nicht mehr für Schüler.
Noch nicht aufgefallen: Es hat sich alles nach hinten verschoben, der richtige Winter mit Schnee beginnt erst nach Weihnachten, dafür erfrieren Obstbäume in voller Blüte im Mai, der Sommer regenreich mit Überschwemmungen und Hochwasser (heuer war er heiß, aber trotzdem Unwetter en masse), richtig heiß wird es erst ab September, der goldene Herbst dauert bis in den November hinein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 14:32 Uhr
Zahnschleiferl (578) 14.12.2017 19:39 Uhr
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 14:33 Uhr

War an den Experten oben gerichtet.
Naja, Erderwärmung und Klimawandel sind ja auch Erfindungen der Chinesen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
senfdazugeber (590) 14.12.2017 12:51 Uhr

...wie man liest sind Sie schon lange nicht mehr im Schulwesen drinnen.
Also können Sie die Situation auch nicht beurteilen, da sich die Gegebenheiten ja grundlegend geändert haben.
Alleine die Aussage, dass April kein neues Stoff mehr bearbeitet wird zeigt mir dass Sie hier keine qualifizierte Aussage machen können/sollten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:13 Uhr

senfdazugeber vielleicht habe ich Bekannte in der Schule, die mehr Grips haben als frischgefangene Mittelschullehrer?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
waldi1168 (33) 14.12.2017 11:05 Uhr

Wie sollen die Kinder da betreut werden - oder erhöht die Regierung auch den Urlaubsanspruch - aja, mit 12 Stunden Tagesarbeitszeit habe ich dann eh viel Plusstunden für die Kinderbetreuung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
watergate2000 (896) 14.12.2017 11:27 Uhr

Es soll die Anzahl der freien Tage gleich bleiben. Bei mehrere Kindern in untschiedlichen Schulen sicher eine Erleichterung, wenn dafür die schulautonomen Tage gestrichen werden. Aber auch wenn die Sommerferien gekürzt werden ist es nur eine Verschiebung und damit keine Verschlechterung.

Ja ich habe eben wirklich einen Vorschlag von Schwarz/Blau verteidigt, weil ich ihn persönlich wirklich gut finde

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
chris001 (684) 14.12.2017 10:58 Uhr

.. na da haben bei den beiden und ihrem Gefolge sicher die Köpfe geraucht um diesen großen Wurf zustande zu bringen .. sicher Verhandelt bis in die Nacht ..
traurig genug, dass sie dafür auch noch Geld bekommen .. zustehen würde ihnen a büschl Heu für ihre tolle Arbeit was sie bis jetzt zustande gebracht haben

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tatwaffe (689) 14.12.2017 10:41 Uhr

Die nächste große Reform.
Maturant Kurz schreibt Geschichte!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 10:38 Uhr

Was ist mit einer Verwaltungsreform / Förderalismus Reform ...?

Da verplempert die ÖVP wertvolle Ressourcen und Zeit ( schon vergessen J.Pröll und Wastl waren da 2009 schon involviert) die sollte 2009 zur Chefsache werden

Wer ist jetzt Chef.

Dieses ganze Pemperl Zeugs
12/60
Rauchen
Schule, Strafen für Eltern?? . .....

Was wäre wichtig... Förderalismus Reform, Verantwortung (Budget, Planung,...) in eine Hand (zB Krankenhäuser, Schulen gehören dazu.... steht alles im Plan von Bastl + Josef..2009!!!

Und da rede ich noch nicht von der EU...dem Bastl sollte jemand einmal die EU Grundfreiheiten erklären....wenn er fertig studiert hätte hätter er es gelernt. Ist auch bei Jus im Lehrplan

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 10:49 Uhr

Du hast vollkommen recht. Ich würde inspiriert (SN), dass kurz uns die Andeutungen in kleinen Happen vor die Presse wirft. Wie im Wa

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50206) 14.12.2017 12:47 Uhr

Die Regierung hat sich mit ihren Beamten an die Gesetze und Verordnungen aus dem Nationalrat zu halten.

Da sind Gesetze und Verordnungen aus den Ministerien ein ständiger Interessenskonflikt. Ebenso sind die Parteivorsitzenden mit ihrer Macht über die Abgeordneten im Parlament ein Konflikt mit der indirekten Demokratie.

Ob der neue Kanzler ein geprüfter Vollakademiker ist oder nicht, ist in der Verfassung dagen nebbich, das kratzt nur die Eitelkeit der geprüften Akademiker.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10860) 14.12.2017 10:38 Uhr

Gemeinsame Herbstferien- eine gute Idee !
Hatte auch schon die jetzige spö Ministerin.
Für Einige grundsätzlich aber doch wieder nicht,
weil die Regelung jetzt von ÖVP/FPÖ beschlossen wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 12:11 Uhr

Wie gesagt: Die jetzige SPÖ - Ministerin HÄTTE das im Plan gehabt, umgesetzt wurde nichts.
Wäre es umgesetzt worden, gäbe es hier nicht die Dauerraunzer aus der bekannten Ecke.
So aber machen die Neuen Nägel mit Köpfen und das Geschrei ist bis Wien zu hören.

Auffallend ist, dass in der EU was die Länge der Sommerferien anlangt, Österreich im Mittelfeld liegt.
Längere Ferien gibt es nur in Ländern, welche wirtschaftlich schlecht dastehen.
Und wie das Millionen von deutschen Eltern schaffen mit der Kinderbetreuung bei nur 6 Wochen Sommerferien?
Vielleicht sollte man mal fragen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
futzi (555) 14.12.2017 13:45 Uhr

Und war leicht keine schwarzen oderturkise bei der letzten Regierung dabei oder haben sie geschlafen die ganze Zeit

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oberoesi (1101) 14.12.2017 10:35 Uhr

Na ja, da geht's ja um wirklich essentielle Entscheidungen ... grinsen grinsen grinsen
Oder handelt es sich hier um Ablenkungsmanöver, über die sich das Volk schon mal in Foren und sonstigen Diskussionsmöglichkeiten auspowern soll, um die immer noch unbekannten "Kröten" widerspruchslos zu schlucken?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mynachrichten1 (14000) 14.12.2017 10:31 Uhr

hat man in der Politik auch verpflichtende Fortbildungskurse, außer seinerzeit beim Adi? Jedenfalls wirds dann zugehen, wenn alle zur gleichen Zeit die Herbstferienwoche haben, intelligenter auch im Sinne der Fremdenverkehrswirtschaft wäre vielleicht doch eine Aufteilung, so wie bei den Semesterferien üblich nach Bundesländern auf 3 Wochen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 10:27 Uhr

Lieber Fanfarikus

Schön dass sie meiner Zusammenfassung zustimmen und mir recht geben dass es diese Dinge schon gab, und nichts beschlossen wurde was sinnvoll wäre.

Eigentlich schade um die Zeit die da verhandelt wird. Was wird eigentlich verhandelt ? Denn für diese Punkte braucht man keine 2 Monate .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 10:30 Uhr

Wenn rot/grün das beschlossen hätte wäre es toll, oder?
Vielleicht auch noch Cannabis legalisieren, dann wäre das mit dem Rauchverbot auch nicht so dramatisch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 10:42 Uhr

Schon wieder einer der immer noch nicht kapiert hat das dies kein Fußballmatch ist . Da spielt nicht Lask gegen Ried ......das nach 90 /120 min vorbei ist. Da geht es um sabstanzielle Sachen

12/60
Retro Schule
Rauchen

sind nun nicht die Zukunftsthemen....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mabach (528) 14.12.2017 10:48 Uhr
Flachmann (2378) 14.12.2017 11:38 Uhr
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 11:17 Uhr

Marbach wenn das nächste Woche noch ist, dann geh zum Arzt: dusiehst Gespenster.
Oder willst du sagen, dass Rechte nicht vernünftig denken können?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 11:04 Uhr

welche Linken.....?

muss man sich als rechts / links deklarieren wenn man sich hier anmeldet ?

das mit dem Fußballmatch gilt auch hier wieder.... warum wundert mich dass nicht?

Übrigens wen man sich lange genug nach links dreht ist man irgendwann rechts. Gilt auch umgekehrt. ( ich hoffe dass ich nicht zu kompliziert?)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11044) 14.12.2017 11:08 Uhr

Für die Blauschildbyos hier ist ja "christlich-sozial" schon "links"...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1951) 14.12.2017 15:07 Uhr

Trauen Sie sich nicht Nazis zu schreiben , weil Sie von Blauschildboys??? schreiben? Ausserdem fehlen Ihre Links die Sie sonst so zahlreich verwenden

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 14:15 Uhr

Für die Blauschildbyos hier ist ja "christlich-sozial" schon "links"... wenn's einen hauch von christlich hat auf jeden fall - da schmerzen dann die Zehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 10:09 Uhr

"Paukenschlag"!!!!!......

einheitliche Herbstferien grinsen)))))))))

Wahnsinn 😜 so was... da haben sie sich selbst übertroffen

Bisher wissen wir:

12/60
Rauchen
Retro Schule
Herbstferien...

Also das sind jetzt genau die Veränderungen die das Land braucht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 10:19 Uhr

@aoci62:
Bisher wissen wir:

>>12/60<< Noch einmal. Wer will oder wenn es die Arbeit erfordert, KANN bis zu 12h/Tag arbeiten, die Wochenarbeitszeit bleibt unangetastet.

>>Rauchen<< Es steht ihnen frei, Lokale wo geraucht wird zu meiden.
Fest steht, mich stören die Pofler, welche früh morgens ihren kalten Rauch auf dem Gehsteig ausstoßen und ich den Dreck riechen muss erheblich mehr als der Nichtraucherbereich eines Gasthauses.

>>Retro Schule<< Sind sie Jahrgang 62? Voll Retro. Jetzt werden glatt wieder Noten eingeführt. Frechheit.

>>Herbstferien<< Sind in fast ganz Europa mit Ausnahme von Österreich erprobt und bewährt. Die Spanne zwischen Sommer und Weihnachten ist zu lange.
Nach dem Sommer brauchen die Schüler ewig um wieder in die Gänge zu kommen, Weihnachten sind sie fix und foxi.

>>Also das sind jetzt genau die Veränderungen die das Land braucht.<<

Bis auf das Rauchen ab 18 gebe ich ihnen recht. Da wäre mir wählen ab 21 lieber.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 10:29 Uhr

Da sollten sie sich ein wenig informieren.....

Ich weiß Halbwissen macht zufrieden...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 10:31 Uhr
aoci62 (536) 14.12.2017 11:13 Uhr

du willst es wohl genau wissen wieso ich weiß dass du mit Halbwissen gesegnet bist ? gut

>>12/60<< Noch einmal. Wer will oder wenn es die Arbeit erfordert, KANN bis zu 12h/Tag arbeiten, die Wochenarbeitszeit bleibt unangetastet.
"Stimmt nicht und war bisher schon so."

>>Rauchen<< Es steht ihnen frei, Lokale wo geraucht wird zu meiden.
Fest steht, mich stören die Pofler, welche früh morgens ihren kalten Rauch auf dem Gehsteig ausstoßen und ich den Dreck riechen muss erheblich mehr als der Nichtraucherbereich eines Gasthauses.

"Wenn sich die Raucher ihre Krebsbehandlung selbst zahlen müssen , ist es ok für mich , leider belasten sie das Sozialversicherunssystem überproportional. Das weiß du wahrscheinlich nicht weil du ja nur die grüne Versicherungskarte herzeigst. Die kostet aber richtig viel Geld.Und noch viel mehr bei Krebsmedikamenten"

Und den Schwachsinn zurSchule muss ich nicht kommentieren denn ich dnke du hast wissenschaftich recherchiert

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aoci62 (536) 14.12.2017 11:06 Uhr

nein lieber Fanfarikus ...diese Halbwissenden sind wirklich gefährlich...

ich bin eher besorgt über deine Postings....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Bergonzi (3136) 14.12.2017 09:52 Uhr
Walhai2008 (245) 14.12.2017 09:52 Uhr

Jetzt sagen sie in den Nachrichten, man wolle es den Eltern die Kinder in unterschiedlichen Schulen haben endlich leichter machen, damit einheitlich frei ist.
Und zugleich:
1 Woche kürzer in den Sommerferien
und die
komischen schulautonomen Tage - die gibt es dann weiter, und der Ärger bei den Eltern besteht weiter.

Beim Einführen hat sich keine Lehrergewerkschaft aufgeregt.
Beim Ändern - wirds wieder heftig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mercedescabrio (5641) 14.12.2017 09:38 Uhr

es ist ja egal was schwarzblau beschliessen, den LIVÖ passt dies und jenes nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (8587) 14.12.2017 15:34 Uhr
mercedescabrio (5641) 14.12.2017 09:30 Uhr

na endlich wird mal was positives für die schüler beschlossen. bist jetzt wurde immer nur an die Lehrer/innen bei den unnötigen Schulreformen bedient und auf die schüler wurde vergessen. Fazit, das lehrpersonal wird immer reicher und die schüler in den Pflichtschulen immer dümmer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (4827) 14.12.2017 09:03 Uhr
metschertom (5677) 14.12.2017 09:47 Uhr
Ludwigg3 (405) 14.12.2017 08:59 Uhr
jago (50206) 14.12.2017 14:17 Uhr

Vollkommen richtig!

Eine Vorgängerregierung(!) hat ISO-900x-Gesetze erlassen, nach denen bestimmte Prüfungsformulare nur Vollakademiker unterzeichnen dürfen. Die Schwemme ist ihnen übern Kopf gewachsen.

Jetzt ist das auch schon egal grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
StefanieSuper (1677) 14.12.2017 08:28 Uhr

Die Herbstferien sind für Eltern wohl teure Ferien und jene Eltern, die nicht so viel verdienen, damit sie mit den Kindern in den Süden fahren können, haben ein weiteres Problem ihre Kinder in dieser Woche zu betreuen. Soviel Urlaub hat wohl niemand - es sei denn, er ist Lehrer. Auch wird es uns viel an Devisen kosten, denn warm und trocken ist es wohl in Südeuropa und nicht bei uns. Ebenso leidet die gerade eingeübte Lernpraxis durch die vielen Unterbrechungen gewaltig. Den Sinn dieser Entscheidung ist wohl kaum zu verstehen. Haben sich die Kinder von Strache diese Ferien gewünscht und wird damit nun ganz Österreich beglückt. Warum können die Schulen das nicht autonom entscheiden? Leben wir nun in einer kleinen "Strachediktatur" - wir werden uns sicher rächen, für all die Eier, die uns dieser Herr legt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 10:28 Uhr

>>Die Herbstferien sind für Eltern wohl teure Ferien und jene Eltern, die nicht so viel verdienen, damit sie mit den Kindern in den Süden fahren können, haben ein weiteres Problem ihre Kinder in dieser Woche zu betreuen.<<

Hallo? Eine Woche weniger Sommerferien, dafür 1 Woche Herbstferien.
Wie schaffen das zum Kuckuck noch einmal Millionen deutscher Eltern?
Und was ist am Herbst teurer als am Sommer?
Und was ihre Ausführungen zum "warmen Süden" anlangt:
Ich lebe immer noch, trotz unserer arktischen Temperaturen um den Nationalfeiertag herum.
Und ich kann mich an einen Winter mit minus 27 Grad erinnern, wir sind da zu Fuß in die Schule weil der Bus nicht ansprang, und ohne dass uns die Caritas einen Erholungsaufenthalt auf Elba spendiert hat.

>>Auch wird es uns viel an Devisen kosten, denn warm und trocken ist es wohl in Südeuropa und nicht bei uns.<<

Bitte um Erklärung. Sperren sie ihre Kinder ab Oktober in die Sauna?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
blubb (35) 14.12.2017 12:56 Uhr

In Deutschland haben sie aber auch keine 9 Wochen Sommerferien. Hör dich mal um. Sie sagen wenn sie 9 Wochen hätten, hätten sie auch Lrobleme die Kinder zu betreuen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (3978) 14.12.2017 13:07 Uhr
Funkenschuster (322) 14.12.2017 09:53 Uhr

ROT/GRÜN ist doch gegen alles-was nicht von ihnen kommt! Das war ja zu erwarten! Sucht euch doch ein stilles Kämmerlein, damit ihr euch ausweinen könnt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
auchfussgaenger (983) 14.12.2017 13:11 Uhr

Uiuiui, aber wenn die FPÖ gegen alles ist was SPÖ/ÖVP gemacht haben is das super, gell? Heuchler.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Funkenschuster (322) 14.12.2017 17:22 Uhr

Nein-nicht gegen alles,dass was die Roten alles falsch gemacht haben,
müssen jetzt Schwarz/Blau wieder richten!! SOO SCHAUTS AUS MEISTRO.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5677) 14.12.2017 09:49 Uhr
mercedescabrio (5641) 14.12.2017 09:36 Uhr

@stefanie, nach deinen posting, ists nicht recht weit her mit deiner Schulbildung.
wahrscheinlich 8 kl. volksschule und ein Tanzkurs.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (1933) 14.12.2017 09:17 Uhr

Du bist wohl im Clinch mit komplexen Texten.

Es wurde KLAR im Artikel geschrieben, daß für diese Woche entweder die schulautonomen Tage drauf gehen, oder eine Woche der Sommerferien.
Kann jeder nachlesen.
Also, zum Mitdenken, Mäuschen:
Frage: WELCHE Ferien tragen zum Vergessen des Lerninhalts am meisten bei?
-Antwort: die LANGEN Sommerferien. Wird dort also abgezwackt =perfekt.
Frage 2: Wurde etwas erwähnt, daß MEHR Ferientage dazu kommen?
-Antwort: NEIN. Kein Wort.

Recht hell kommst du also mit deinem Posting nicht rüber. Du arbeitest für die Grünen, richtig?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Milka (1674) 14.12.2017 10:46 Uhr

Im Grunde hast ja Recht, man kann das Ganze aber auch ohne Abwertungen rüber bringen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wassaduda (4558) 14.12.2017 09:48 Uhr

zu aller erst riecht ihre präpotenz, die sie in ihrem posting an den tag legen, sehr verdächtige fpö affin! weiter hat die diskussion um herbstferien einen langen bart! doch statt sich um schulreformthemen zu kümmern, haben fpövp nur polarisierenden populismus anzubieten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meisteral (5138) 14.12.2017 12:47 Uhr

Zur Unterstützung von snoozeberry möchte ich einwerfen, dass uns die Dame schon mit wirtschaftswissenschaftlichen Abhandlungen erfreut hat, die einem die Haare zu Berge stehen ließen.
Und so ganz textverständnissicher ist sie wohl durch ihr Posting auch nicht aufgefallen, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (1933) 14.12.2017 10:21 Uhr

Die Präpotenz ist daher begründet, als ich mit Dummheit nicht kann.
Stefaniechen fordert, diese Ferien schulautonom zu machen.
Eine KURZE ÜBERLEGUNG reicht- Fallbeispiel, 3 Kinder (1 Volksschule, 2 ältere in verschiedenen Schulen) - macht im blödesten Fall 3 unterschiedliche Wochen zur Betreuung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wassaduda (4558) 14.12.2017 10:31 Uhr

die dummheit ist darin begründet, dass uns fpövp verkaufen wollen, ferien wären das grosse problem, das wir in der bildungspolitik in österreich haben! und wie man im forum bemerkt, werden diese dümmlichen ansätze von populisten auch noch unterstützt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6351) 14.12.2017 07:55 Uhr

Die Lehrer wird´s freuen, ein Woche mehr zum "Vorbereiten und bezahltem Nichtstun", außer den bisherigen Monaten, da kommt bei ihnen sicher Freude auf!

Ob Kurz und auch Strache die Woche bei den Sommerferien abzwackt, ist noch nicht festgeschrieben und wird mit der Lehrer-Gewerkschaft entschieden!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Tofu34 (1934) 14.12.2017 08:21 Uhr
snoozeberry (1933) 14.12.2017 09:19 Uhr

überfordere bitte die Leser nicht. Überschriften reichen, Texte sind zu schwer. Besonders wenn die Leserschaft aus dem ultralinken Eck kommt. Die sind dämlich wie 10m Feldweg.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
max1 (4223) 14.12.2017 09:56 Uhr

10m Feldweg sind um einiges natürlicher als ein Asphaltweg.

Die konservativen Betonschädel werden sich wieder durchsetzen, wetten! War noch in jeder Koalition so, denn diese Spezies gibt es in jeder Partei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11044) 14.12.2017 09:37 Uhr

"Besonders wenn die Leserschaft aus dem ultralinken Eck kommt." - wie man ja beim ultralinken "Penunce" besonders deutlich sieht...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
elsa2001 (402) 14.12.2017 07:28 Uhr

was ist eigentlich schon sicher bei den unfähigen schwarz/türkis/blaunen, außer den ganzen rückschritten in die steinzeit!?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5677) 14.12.2017 09:46 Uhr

Lass mal die neue Regierung arbeiten. Mehr Fehler als die Alte können die auch nicht machen. Zumindest gehen die mal neue Wege und bewegen sich aus den Fußspuren der Stillstandsregierung.
Die Zeit wird uns zeigen was sie können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meisteral (5138) 14.12.2017 12:42 Uhr

Oh mein Bester, sie sind schon dabei, obwohl sie noch gar nicht angefangen haben..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15480) 14.12.2017 07:35 Uhr

Elsa, von wichtigen, dringlichen Punkten ist nichts zu hören. Ob das etwas zu bedeuten hat?
Auf den ersten Blick schaut die Einführung von Herbstferien auch populistisch aus. Kein verantwortungsbewußter Lehrer wünscht sie.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (10514) 14.12.2017 17:44 Uhr

"Kein verantwortungsbewußter Lehrer wünscht sie".
Und Du bist der Meinung, dass alle Ferientage von Lehrern bestimmt werden sollen?
Nun, ich bin dieser Meinung nicht. Definitiv nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
decordoba (1912) 14.12.2017 13:51 Uhr

Das ist Taktik!

Es werden zweitrangige Themen in den Vordergrund gestellt, um von den wichtigen Vorhaben abzulenken.

Mal abwarten, bis die Regierung angelobt ist, was wird uns der Kurz dann sagen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (7514) 14.12.2017 07:56 Uhr

Ganz so schlimm ist es nicht in Deutschland haben sich die Herbstferien bewährt und auch die verantwortungsvollsten Lehrer vermitteln sie nicht.
Daher die ehrlich und auch nicht polemische Frage: Was sind die Kritikpunkte verantwortungsvoller Lehrer gegen die Herbstferien?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wassaduda (4558) 14.12.2017 10:36 Uhr

der kernpunkt ist, dass ferien nicht das problem in der bildungspolitik darstellen! und um sich den eigentlichen problemfeldern nicht stellen zu müssen, bringen fpövp nun das polarisierende thema herbstferien ins spiel!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinEmil (7475) 14.12.2017 11:31 Uhr
FreundlicherHinweis (8587) 14.12.2017 15:30 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS