Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. März 2019, 16:34 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. März 2019, 16:34 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Kassen: Ausgabenbremse trifft wohl diese drei Projekte

LINZ. Neben dem Neubau des Zahngesundheitszentrums in Linz wackelt laut OÖGKK auch die Sanierung der Kundenservicestelle Freistadt und des Linzerheims in Bad Schallerbach.

Österreicher geben eine Milliarde für Zahnmedizin aus

Behandlung beim Zahnarzt Bild: colourbox

Den Einspruch gegen die neue Außenstelle Eferding hat das Ministerium zurückgezogen. Mehr dazu hier.

Betroffen sei laut OÖGKK aber das Zahngesundheitszentrum in Linz, das mit seinen rund 25 Ordinationen über 20 Prozent der zahnmedizinischen Versorgung im Raum Linz abdecke. Es sei seit 1981 durchgehend in Betrieb und müsse nun durch einen Neubau ersetzt werden. "Ein Aufschub des Projekts würde den Versorgungsbetrieb gefährden, ein Entfall der Behandlungskapazitäten wäre eine Katastrophe für die zahnmedizinische Versorgung in Linz", so die Krankenkasse in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Ebenfalls auf Eis liege die Renovierung des zuletzt 1990 sanierten Linzerheims in Bad Schallerbach, das auf Patienten mit Rheuma, Arthritis und Stoffwechselerkrankungen spezialisiert ist und wo pro Jahr 135.000 Therapien und Behandlungen erbracht werden.

In Freistadt dürfte es das seit mehreren Jahren laufende Neubauprojekt des Gesundheitszentrums treffen. Ein neues Grundstück wurde bereits gekauft und ein Generalplaner mit den Vorbereitungsarbeiten beauftragt. Im bestehenden alten Zentrum werden pro Jahr rund 22.000 Zahnbehandlungen für 7.500 Patienten, knapp 30.000 persönliche und 40.000 telefonische Beratungen abgewickelt, so die OÖGKK.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 12. Juli 2018 - 16:54 Uhr
Mehr Innenpolitik

Startschuss für das "Digitale Amt"

WIEN. Amtswege via PC oder Handy erledigen - das ermöglicht die neue Plattform www.oesterreich.gv.at, die ...

FP-Ministerin Hartinger-Klein will Arbeitspflicht für Flüchtlinge

WIEN. Beate Hartinger-Klein (FP) denkt über eine Arbeitspflicht für anerkannte Flüchtlinge nach.

ORF-Gebühren abschaffen: FPÖ reizt die Bundesländer

WIEN. Landeshauptleute fordern von Kurz Absage an blaue Forderung.

Strache musste seinen „Think Tank“ umbenennen

WIEN. Am 12. Februar präsentierte Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) seinen „Think ...

BVT-Ausschuss: Keine Einigung auf Amon-Ladung

WIEN. Der BVT-Untersuchungsausschuss befragt am Dienstag einen weiteren Tierrechtsaktivisten und seinen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS