Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Juli 2018, 23:26 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Juli 2018, 23:26 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Internet-Hit: Trommel-Wirbel um Strache-Auftritt in Tirol

INNSBRUCK. Vizekanzlers Heinz-Christian Strache wurde am Mittwochabend beim Wahlkampfauftakt der FPÖ Tirol von düsteren Trommlern begleitet. Das Video davon wurde zum Internet-Hit und sorgt für Furore im Netz.

FPÖ-Chef Strache schreitet von einer Treppe zur Bühne und wird dabei von schwarz gekleideten Trommlern begleitet. Bild: Screenshot Facebook/Arno Cincelli

Um die Landespartei für die Landtagswahl am 25. Februar zu unterstützen, ist FP-Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Tirol gereist. Der Einzug beim Wahlkampfauftakt in Innsbruck gestaltete sich jedoch anders, als die gewohnten Auftritte des FPÖ-Chefs. Anstatt volkstümlicher Trachten setzt Strache nun auf Begleitung in Schwarz.

Laser-Show mit Shownebel, dazu düstere, schwarz gekleidete Männer mit Sonnenbrillen, Trommeln und roten Drumsticks. Im einheitlichen Rhythmus begleiten sie den Vizekanzler auf die Bühne. 15 Sekunden dauert die Szene.

Das Facebook-Video von Bezirksblatt Tirol-Redakteur Arno Cincelli wurde bereits mehr als 345.000 Mal angesehen.

Kommentare im Netz ließen nicht lange auf sich warten. Von "es fehlen nur noch die Armbinden" bis "erschaudernd" und "schauderlich". Auch Satiriker Jan Böhmermann meldet sich zu Wort: "Österreich ist wieder wer".

 

Wer sind die Trommler?

Die Trommler-Gruppe nennt sich Drumatical Theatre. Die österreichische Percussion-Gruppe aus Wien arbeitet so ähnlich wie die Blue Man Group und tritt seit rund 18 Jahren im In- und Ausland auf. 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. Januar 2018 - 17:18 Uhr
Mehr Innenpolitik

"Nicht mehr mein Weltbild": Im ÖAAB wächst der Unmut

LINZ/WIEN. Die ÖVP bekommt zusehends Probleme mit ihrem Arbeitnehmerflügel ÖAAB.

Kopftuchverbot löst Kritik aus

BREGENZ. Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) legt bei seiner Kritik an der Bundesregierung ...

Liste Pilz schließt Martha Bißmann aus Klub aus

WIEN. Der Nationalrat hat wieder eine "wilde Abgeordnete".

Oberösterreicher nutzen Papamonat am eifrigsten

WIEN. 6.070 Personen haben seit seiner Einführung am 1.

Ein-Mann-Opposition: Warum der Bundespräsident jetzt Klartext redet

Van der Bellen will sich nicht instrumentalisieren lassen – wilde Attacken der FPÖ
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS