Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 14. November 2018, 02:11 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 14. November 2018, 02:11 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Hypo: 60.000 Euro für Gusenbauer

Von einem zumindest politisch brisanten Geschäft, das Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SP) abgewickelt haben soll, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Demnach war Gusenbauer nach seinem Ausscheiden aus der Politik als Unternehmensberater 2009 für die ...

21 Kommentare 29. Juli 2010 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
mitreden (21694) 30.07.2010 15:58 Uhr
@onlineredakton

schon wieder aus vorauseilendem gehorsam, diesmal gegenüber gusi, ein post gelöscht.
eure kriterien zur veröffentlichung bzw. zum löschen werden immer lächerlicher und unverständlicher. auf der einen seite wörter - nur als beispiel! (nicht persönlich gegen herbert oder pilatus) deppen, idioten, hupfsepperl und kleingrünrudi, werden ohne weiters akzeptiert, aber wenn ich schreibe, die leute sollen dem gusi seine 60000 gönnen, damit er sich maßanzüge dafür kaufen kann, das wird sofort gelöscht. traurig schauts aus herr carsten.......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
eulenauge (19943) 30.07.2010 17:47 Uhr
Gruselbauer, Tschüssel & Schottermizzi

sind "Marken" der Gegenwartsgeschichte. Sobald sie Eingang in den Duden gefunden haben, sieht das hoffentlich auch die Stasi ein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
profdrsung (142) 29.07.2010 16:16 Uhr
Jetzt fett abstauben

Zuerst die Republik und die Sozialdemokratie an den Rande des Zusammenbruchs führen und jetzt auf großer Berater machen. Noch dazu bei einer Bank, die gerade Staatshilfe bekommen hat. In Wahrheit haben wieder wir Steuerzahler das Salär des Herrn Gusenbauer überwiesen. Und das soll alles sauber und in Ordnung sein.

Und ob es jetzt 60.000 Euro oder 10 Millionen Euro waren: Es geht nicht um die Summe, sondern ums Prinzip. Und im Übrigen: 60.000 sind für mich eine Stange Geld. Schön für dich, wenn du das nicht so siehst. Dann bist du wohl ein Fall für die Reichensteuer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pilatus (14519) 29.07.2010 14:31 Uhr
Gusenbauer

Gusenbauer hat im Team des Wiener Rechtsanwaltes Leopold Specht „eine europapolitische und ökonomische Komponente“ eingebracht.

Was soll daran schlecht sein ? Die Verantwortlichen der Hypo waren sicher froh, einen Experten zugezogen zu haben, der gegen "kleines Geld" sein Wissen einbringt.

Verglichen mit den 10 Millionen, die ein Meischberger bei der BUWOG abcashte, sind die 60 Tausender peanuts.

Aber für Aufregung sorgt es allemal, speziell bei Figuren, die selbst nie im Leben auch nur annähernd verdienten, weil ihnen jegliche Qualifikation fehlte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ameise (45755) 29.07.2010 13:16 Uhr
Gusenbauer

"Beratungstätigkeit"-bzw."Lobby-ing"fusst gemeinhin da:Wie komme ich mit halblegalen Mitteln zum Ziel.Hier ist vor allem der Brüsseler Sumpf angesprochen.Es gibt eine gemeinsame Riesendecke.Und da stecken sämtliche "Krähen"dahinter,die sich gegenseitig nie und nimmer wehtun würden.Und hätte so mancher die gleiche Möglichkeit wie Gusi-er würde es genauso tun-weil:Geld nicht stinkt-Gell?...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herbertw (14677) 29.07.2010 12:43 Uhr
Das wird jetzt interessant

Jetzt ist der erste prominente Rote im Hypo-Sumpf aufgetaucht. Ob die „Soko Hypo“ sich jetzt an dieser Person so verbeißen wird, wie sie es bei den Hauptschuldigen bisher NICHT getan hat?
-
Ich traue mich fast wetten? zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pilatus (14519) 29.07.2010 11:48 Uhr
Gusenbauer

Wenn ein ExPolitiker als Berater fungiert, von wen auch immer engagiert wird, ist es sein gutes Recht, dieses gegen gutes Entgelt zu tun.

Es ist weder ein Verbrechen noch ein Liebesdienst. Das dies so üblich ist, selbst ein Clinton, ein Bush oder ein Schröder Beratertätigkeiten wahrnehmen, kann doch nur heissen, dass diese Personen über besondere Qualifikationen verfügen bzw. gute Netzworker sind.

Dass ein Schüssel immer noch als Pensionist im Parlament hockt, wird gerne verschwiegen, dass man in der Causa Grasser nichts weiterbringt, ebenfalls ........... aber Gusenbauer war für die SPÖ zu intelligent, daher wurde er auch von den eigenen Genossen abmontiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ioperte (1120) 29.07.2010 14:12 Uhr
Skandal?
profdrsung (142) 29.07.2010 13:06 Uhr
Dich versteh ich wirklich nicht...

Wenn du schon allen auf den Geist gehst, tu's wenigstens konsequent:

An der Beratertätigkeit von Gusenbauer siehst du nichts Verwerfliches, obwohl alle Medien und politischen Kommentatoren dieses Landes rotieren.

Aber wenn ein oberösterreichischer Straßenbaulandesrat - der es schon auf Grund seiner Aufgabe nicht allen recht machen kann - ein Interview gibt, kotzt du dich aus.

Du bist doch wirklich in der Wolle gefärbt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hippokrates (442) 29.07.2010 11:59 Uhr
Pilatus

besser hättest du dich und deinen geistigen Horizont nicht outen können: Der Gusi war zum intellegent!!
I fall um vot lauter lachen und vor Mitleid mit dir!!
Wast eh um fallen wie der Gusi!! Freundschaft Herr BR

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
_guenther (1880) 29.07.2010 10:49 Uhr
Korruptes Österreich

Korruption wo man hinsieht, egal ob ÖVP, SPÖ oder FPÖ. Es kommt einem das Grausen. In was für einem Land leben wir?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
feuerkogel (6590) 29.07.2010 11:19 Uhr
@günther, warum glaubst das nichts...

... weitergeht in sachen eurofighter, buwog, hypo AA, graf mensdorf etc.,
weil ALLE dreck am stecken haben. unsre justizministerin verbringt die meisste zeit beim fielman, hat aber noch immer nicht die richtige brille gfunden fürn durchblick.
die gibt den gaunern so viel zeit, das alles verschwinden lassen, und zum schluss heissts die suppe ist zu dünn.
so schauts aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
profdrsung (142) 29.07.2010 09:41 Uhr
Kreiskys Elite

Ja, so sehen sie aus, die Sozialdemokraten im Geiste Kreiskys: Androsch und Gusenbauer. Was die beiden Herren wohl zu einer Reichensteuer sagen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
feuerkogel (6590) 29.07.2010 11:13 Uhr
@profdrsung, heute ist der 20. todestag..

.von bruno kreisky, der rotiert im grab, wenn er wüsste welche vollkoffer heut in der SPÖ den ton angeben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gipsy50 (414) 29.07.2010 08:12 Uhr
Wo? Wo sind die Wähler vom Gusenbauer jetzt?

Ich möchte Kommentare lesen von den damaligen Wählern Gusenbauers?

Ich verachte die die Herrn Gusenbauer immer noch so viel vom Steuerzahlers Geld geben!

Gusenbauer der Sandkastenkaiser der euch zeigt wie man zu Geld kommt!
Hihi hihi

Und ab da die Kommendare zu Gusenbauer Einfügen:

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
feuerkogel (6590) 29.07.2010 11:10 Uhr
@gibsy50, bin schon gespannt was .....
gegenstrom (15126) 29.07.2010 07:37 Uhr
Gusi war nie Parteipolitiker

...sondern ist zu oft umgefallen um es den Schwarzen Recht zu machen. Deswegen wurde er ja auch von seiner eigenen Partei verjagt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
feuerkogel (6590) 29.07.2010 12:20 Uhr
@gegenstrom, aber der fayman...
Bergonzi (3136) 29.07.2010 07:19 Uhr
Sumpf

Geld stinkt nicht, zuerst kommt der Mammon, dann die "sozialistische" Moral!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hippokrates (442) 29.07.2010 08:23 Uhr
Bergonzi

beleidige im Zusammenhang mit dem Gusi nicht den Mammon, das ist nämlich mommentan in Salzburg bei Jedermann zu gast!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mausfanger (23027) 29.07.2010 00:38 Uhr
der gusi ..

war noch nie ein kostverächter ...

aber irgendwie in der falschen partei ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS