Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Februar 2019, 18:18 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Februar 2019, 18:18 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

EU-Treffen macht Innsbruck zur Festung

INNSBRUCK. Das Treffen der Innenminister der 28 EU-Mitgliedsländer hatte für die Tiroler Landeshauptstadt unmittelbare Auswirkungen in puncto Verkehr. Vom Innenministertreffen übertragen wir heute ab 12.40 Uhr live.

EU-Treffen macht Innsbruck zur Festung

Großeinsatz für die Polizei Bild: APA/ZEITUNGSFOTO.AT

Mit der Landung von Gastgeber Herbert Kickl (FPÖ) am Flughafen wurde in Innsbruck am Mittwochvormittag ein aufwändiges Sicherheitsprogramm mit einer Kette an Präventivmaßnahmen hochgefahren.

Eine Armada an Einsatzfahrtzeugen, Spürhunde in der Innenstadt, Kofferscannen im Hotel Penz, der Herberge der Minister, waren nur einige Maßnahmen der Polizeikräfte, um bis einschließlich Freitag ein störungsfreies Treffen im Zuge des österreichischen EU-Ratsvorsitzes zu gewährleisten.

Kickl begrüßt alle

Innenminister Kickl hat gemäß den Gepflogenheiten bei diesen Großereignissen am Nachmittag jeden der eintreffenden Amtskollegen persönlich empfangen. Am Rande des Ministerrats war auch ein Sechs-Augen-Gespräch von Kickl mit den Nachbarn Horst Seehofer (Deutschland) und Matteo Salvini (Italien) vorgesehen.

Tagen werden die Minister heute zu den Schwerpunkten Asyl und Migration im Congress Innsbruck, wo Techniker auf Hochtouren den Festsaal Dogana auch angesichts des erwarteten Medienandrangs in einen Hightech-Tagungsort verwandelten. Die Sicherheitsvorkehrungen um das Treffen, bei dem morgen auch die EU-Justizminister konferieren werden, reichen übrigens weit über Innsbruck hinaus. So gibt es auch Grenzkontrollen in Kufstein und auf dem Brenner.

Der Livestream startet um 12.40 Uhr: 

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Juli 2018 - 04:45 Uhr
Mehr Innenpolitik

Kurz legte in Hiroshima Anti-Atomwaffen-Bekenntnis ab

HIROSHIMA/WASHINGTON/MOSKAU. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat am letzten Tag seiner Ostasien-Reise ...

Asyl: Moser schlägt "Fast-Track-Verfahren" nach Schweizer Vorbild vor

WIEN. Justizminister Josef Moser (ÖVP) schlägt in der Diskussion nach der tödlichen Messerattacke eines ...

"Ich bin immer zum Sprung bereit"

LINZ. Eiserne Lady und glühende Europäerin: Staatssekretärin Karoline Edtstadler im Interview.

EU-Wahl zwischen Schicksal und Symbolik

WIEN. Die Sozialdemokraten brauchen zumindest einen "symbolischen Erfolg", sagt Politologe Filzmaier.

US-Reise: Kurz trifft Donald und Ivanka Trump

WIEN. Bundeskanzler Sebastian Kurz wird bei seinem Washington-Besuch am Mittwoch nicht nur US-Präsident ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS