Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 10. Dezember 2018, 07:52 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 10. Dezember 2018, 07:52 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Das sind die Eckpunkte des umstrittenen Pädagogik-Pakets

WIEN. Das von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) initiierte Pädagogik-Paket hat am Mittwoch trotz Kritik von Opposition und Experten mit den Stimmen von ÖVP und FPÖ den Unterrichtsausschuss des Nationalrats passiert.

106 Kommentare nachrichten.at/apa 05. Dezember 2018 - 17:18 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
StefanieSuper (1709) 06.12.2018 13:58 Uhr

Das ist einfach das Schicksal der Schule. Da glauben alle, da sie ja selber in die Schule gegangen sind, sie können mitreden und auch wenn sie schon im Opa-Alter oder selber noch keine Kinder haben halten sie sich für Experten was die Pädagogik betrifft. Man anerkennt zwar, dass ein Automechaniker oder Elektriker ein Meister seines Faches ist, bei der Kindererziehung und Pädagogik meinen diese "Experten", sie wissen alles besser.
Sie haben einfach dieses komplexe Thema nicht durchschaut! Und die Politiker von türkis und blau meinen viel und laut ins Mikrofon zu schreien, bringt was. Man will einfach auf sich aufmerksam machen.
So möchten sie einfach alles in ihrem Sinn geregelt sehen - was darf unterrichtet werden, welche Fertigkeiten brauchen die Schüler was ist das Ziel der Schulausbildung. Dabei darf es natürlich nicht mehr kosten! Das darf man bei all dem nicht vergessen. So wird von der Situation der Schulen abgelenkt. Sparen bei der Schule für Prestigeprojekte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6513) 06.12.2018 17:00 Uhr

Effizienzverbesserung ist das tägliche Brot in der Privatwirtschaft. Im beamteten Bereich wird so was nicht so gerne gesehen und leider auch selten gut ausgeführt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 12:06 Uhr

...und ich möchte sie, so gut ich es kann, bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. Forschen sie jetzt nicht nach den Antworten, die ihnen nicht gegeben werden können, weil sie sie nicht leben könnten.
Und es handelt sich darum, alles zu leben.
Leben sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines Tages in die Antwort hinein.

Rainer Maria Rilke

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:30 Uhr

Sehr schön, dede, danke für das Zitat,
diese Reife bringen halt die Schul - mapen hier nicht auf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 10:25 Uhr

Reform
gebildet aus lat.:
re: zurück und formare: bilden, gestalten;
zusammengesetzt etwa: Wiederherstellung

Was plant Fassmann anderes
als die WIEDERHERSTELLUNG
einer stockkonservativen vorgestrigen Pädagogik,
die dem Stand der Ergebnisse der Bildungwissenschaft total widerspricht!

Populistischne Zustimmung findet er bei jenen,
die sich in einer abgemilderte Form
die alten autoritären Staberpädagogik wünschen,
in der Illusion,
dass ihr Kinder/Enkel mit diesem SELEKTIVEN KONZEPT
eher zu den A-Zug Kindern gehören könnten
und bessere beruflicher Chancen haben.

Jahrelange Erfahrung mit den Erwartungen von Eltern
bei Sprechtagen und Elternabenden bestätigt
diese Einstellung von sehr vielen Eltern.

Dass es daneben auch viele Eltern gibt,
die Schule nicht nur als selektive,
ausschließlich leistungsorientierte Wissenvermittlunganstalt sehen,

Eltern die fähig sind
ihre elterliche menschlich soziale Bildungs- und Erziehungsaufgabe wahrzunehmen
ist ein erfreuliches Gegengewicht!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 17:17 Uhr

@vinzenz2015

Reform (gebildet aus lat. re: zurück und formare: bilden, gestalten; zusammengesetzt etwa: Wiederherstellung) bezeichnet eine planvolle Umgestaltung bestehender Verhältnisse, Systeme, Ideologien oder Glaubenslehren in Politik, Religion, Wirtschaft oder Gesellschaft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 17:39 Uhr

Praktisch das, was mit einem im Krankenhaus gemacht wird, wenn ein größerer physikalischer Umbau alters- oder krankheitsbedingt notwendig wird.
Kann man nur hoffen, sie werden das Gesundheitssystem nicht krank reformieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 17:31 Uhr
mape (4891) 06.12.2018 11:14 Uhr

"Jahrelange Erfahrung mit den Erwartungen von Eltern
bei Sprechtagen und Elternabenden bestätigt
diese Einstellung von sehr vielen Eltern."

vinzenz`s " Fakten " !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:34 Uhr

Steht ein Reh vorm Haus, schaut eine leere Mape raus.
Deine Faktenquelle ist der Dreckkübel.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 17:27 Uhr

@map
Lehrer kennen das gut - wenn ein Pubertierender einen Reibebalken für seine Autoristätsprobleme sucht, um nach der Zurückweisung jammern zu können: "Niemand mag mich!"

Bei Erwachsenen ist das Betteln um "negative" Anerkennung einfach nur lächerlich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 19:12 Uhr

schau, du hast die Frage schon in dir, aber die Antwort darauf war das vorige post - lies dir Rilke durch!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 12:00 Uhr

Durch die Bewusstmachung der human needs und human tendencies erhalten Kinder ein Erkenntnisraster für das Studium und die Einordnung historisch-gesellschaftlicher Phänomäne, das es ihnen erleichtert,

die Zusammenhänge zu erschließen und zu beurteilen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 11:43 Uhr

Ihre Postings säen ekeliges Misstrauen?

Wie oft sind Sie bei Elternabenden und in Lehrer-Sprechstunden gesessen? NIE!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 12:19 Uhr

Vinzenz weiß das ! Er weiß ja alles !
Ihre Überheblichkeit ist sagenhaft!
Übrigens sollten Sie das Wort "Primitivpolemik" nicht verwenden, denn wer im Glashaus sitzt,....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 17:30 Uhr
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:35 Uhr

@ mape Probiers am Wifi mit Erwachsenenbildung, es gibt sogar Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 17:54 Uhr

Kann es sein, dass ich Sie dort gesehen habe ? Ich leite dort nämlich diesen Kurs !
Übrigens hat das WIFI auch Rechtschreibkurse. Den Weg dorthin kennen sie ja !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 19:16 Uhr

wau - bin ich froh das Wifi nur aus einen Kurs besteht - mape und der Weg zum Wifi.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 19:26 Uhr

Müsste sich auch schon unter Bildungsresistenten herumgesprochen haben, dass es im WIFI viele, viele Kurse gibt ! Auch auf Kindergartenniveau !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 19:57 Uhr

aha - ich kann ihnen nur raten, dass sie schnell den Kindergarten verlassen, damit die Kinder in ruhe Kind sein können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 13:48 Uhr

Ihr Posting bestätigt die Vermutung dass Sie von der tatsächlichen Situation von Erwartungen und Fähigkeiten von Eltern,so wie sie Lehrer innen wahrnehmen keine Ahnung haben.
Mi kinans ned beleidigen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 14:19 Uhr

er ist einfach so sauer und verschiebt die eigenen Empfindlichkeiten in Nachbars Glashaus.

... da einerseits also das Kind sich nach eigenen, inneren Gesetzen entwickelt, es anderseits jedoch nicht im gleichen Maße instinktgebunden ist wie die übrigen Lebewesen, muss ihm die Freiheit gegeben werden, seine Persönlichkeit und seine Intelligenz aufzubauen.

(-:

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:39 Uhr

Du sammelst schöne Gedanken ein. Es gibt wirklich ganz gescheite Leute, schade, dass sie nicht mitarbeiten beim Regieren und Verwalten unseres Landes, denkt man sich gelegentlich mit Bedauern.

@ mape: Derjenige der sinnerfassend Lesen kann ist eindeutig im Vorteil.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 16:48 Uhr

.....und noch so eine Toleranzradikale die glaubt, vom Bildungssystem etwas zu verstehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 17:03 Uhr

dein Widerstand gegenüber das Geltenlassen anderer Überzeugungen, ist deine persönliche Mauer, gegenüber dem Unbekannten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:59 Uhr
mape (4891) 06.12.2018 15:05 Uhr
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:40 Uhr
mape (4891) 06.12.2018 14:12 Uhr

"?Vinzenz weiß alles !"
Schrieb ich ja !

Übrigens: Sie liegen völlig falsch!
Aber man soll einem solchen Gscheidlig, wie Sie einer sind, nicht widersprechen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 17:16 Uhr

Wenn Sie hier jemand wirklich beleidigen wollen,
dann mussen Sie sich etwas mehr anstrengen -
soweit es die gediegene Halbbildung zulässt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:43 Uhr

Sei nicht so schnell beleidigt, wenn einer mehr weiß als du. Niemand kann alles wissen, na und, ist halt so! Das ist auch nicht das Bildungsziel, lauter Alleswisser zu produzieren. Also, krieg dich wieder ein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 16:54 Uhr

Warum sollte ich beleidigt sein?
Ein gewisses Bildungsniveau ist halt nicht für alle erreichbar, wie man merkt.
In ein Achterl geht halt ken Vierterl hinein. Sieht man ja bei gewissen Postern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 17:19 Uhr

Wieviele posting,
die NICHTS mit dem Artikel zu tun haben,
wurden von Ihnen bereits abgesonder?? Zu viele!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:57 Uhr
dede (4655) 06.12.2018 17:07 Uhr

Mann hat der Schwierigkeiten - er denkt in achterl und vierterl und hat keine Ahnung davon " umso mehr man in das Hirn hinein gibt, umso mehr hat Platz"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 17:27 Uhr

Kann ich mir bei Ihren Rechtschreibkenntnissen nicht vorstellen !
Aber probieren Sie einmal !Vielleicht ist auch noch Platz für Rechtschreibung !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 17:42 Uhr

Sicha, Mahpe, das ist immer das letzte am Boden des Schmutzkübels, bevor der nächste Kübel drankommt. Wann kommt die nechste Rechtsschraibrevorm?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 18:10 Uhr
Almroserl (5577) 06.12.2018 17:17 Uhr
athena (2693) 06.12.2018 06:59 Uhr

wenn man sich anschaut was heutzutage aus den pflichschulen herauskommt, dann kann man es nur begrüßen dass endlich wieder vernunft in die völlig verfehlte schul u bildungspolitik der letzten jahre , einkehrt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 06.12.2018 10:54 Uhr

Na was?
Die ÖVP stellte wieviele
Unterichts-BildungsministerInnen in den letzten Jahrzehnten??
Die schwoazzzn Damen waren ein besonders Highlight!

"Megaaffentittengeil" würde die damalige Gesundheitsministerin das bezeichnen!

Wahrnehmungsstörungen sind heilbar!
Parteipolitisch unsachliches Herumschwafeln nicht!!

Also:
ned in der Vergangenheit herumhackln, sondern FÜR eine Pädagogik arbeiten, die dem heutigen Standards der Bildungswissenschaften entspricht!
Die Schweizer kommen sicher nicht in den Verdacht leistungsfeindlich und erzrot zu sein -
Schaun Sie sich mal deren Bildungskonzepte und vor allem die Praxis an!
Da kann man sich ansehen,
wie Schulautonomie wirklich aussieht,
welche Kompetenz man LehrerInnen zutraut,
welche Gestaltungsfreiheit ihnen gewährt wird,
und
welches Leistungsniveau bei den Schülern erreicht wird!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (6870) 05.12.2018 22:14 Uhr
abarth124 (500) 05.12.2018 22:50 Uhr

mep

'türlich, warum nicht, schlimmer kann es nicht mehr werden. Goldene Zeiten für Gurus, die alles mögliche Versprechen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 23:38 Uhr
Strachelos (6870) 05.12.2018 22:09 Uhr
Almroserl (5577) 06.12.2018 00:09 Uhr
linzerleser (2561) 05.12.2018 20:59 Uhr

Und weiter geht es mit diesen Juxreformen im Bildungssystem oder?
Da sind wir den top Bildungsländern weiter mindestens 100 Jahre hinterher.
Nach der nächsten Wahl wird wahrscheinlich wieder alles umgekehrt werden oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 21:47 Uhr

Wer sind denn die Top Bildungsländer? Korea? Japan? Uiiii, die haben einen GANZ anderen Zugang!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 23:42 Uhr

@snoooz chch
Bil dung building mack ich niiicht!
Freiheit ist Sklaverei!
Fassman wartet auf die Einschulung - Tüte?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (5711) 05.12.2018 20:50 Uhr

Ständig wird nur vom Notensystem und Schultypen/Schulformen daher geschwafelt. Immer ist die Rede von schlechten Schülern.
Hat sich schon einmal jemand Gedanken gemacht, dass es vielleicht auch an den demotivierten oder schlecht ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern liegen kann.

Nicht ständig am Bildungssystem sinnlos herumdoktern!
Anhörung und Umsetzung der Expertenmeinung, nicht nur politisch agieren!
Echte jährliche Lehrerfortbildung! Keine verseckte Urlaube
Lehrerausbildung verbessern!
Lehrereinstiegsgehalt erhöhen!
Wirkliche Autonomie an den Schulen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 21:46 Uhr

Lehrerbashing?
Ich bin kein Lehrer, aber in dem Fall muss ich verteidigen. Kehrer sind heute Sozialpädagogen, Psychologen, Streetworker, müssen Kindern einfachste Verhaltensregeln beibringen....wenn die in einigen Schulen noch zum Unterrichtsfach kommen, dann haben sie Glück!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 05.12.2018 23:56 Uhr

dada ist der Fannfaktor der Droppautkarriere wegen der schlechten Kehrer

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (6870) 05.12.2018 20:10 Uhr

Kickt wird die pferdeschule Machenschaften

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 20:43 Uhr

These?
Antithese?
Synthese?

hat immerhin schon 4 klicks, dieses ausgefeilte Statement.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
abarth124 (500) 05.12.2018 21:01 Uhr

@ strachelos

genial!

@ snoozeberry - zwischen den Zeilen lesen empfiehlt sich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (6870) 05.12.2018 22:11 Uhr
snoozeberry (2101) 05.12.2018 21:50 Uhr
flikflak1 (2745) 05.12.2018 19:41 Uhr

Kinder und Eltern wollen Noten und keine verbalen Umschreibungen! In der Mittelstufe hat sich die Eintopfvariante nicht bewährt, sprich Kinder aller Leistungsstufen in eine Klasse zu stecken. Den einen war fad, die anderen waren überfordert. Das war für alle demotivierend - es ist besser die Schüler(innen) wie früher nach Leistung zusammenzufassen. Fassmann korrigiert nur die Fehler seiner roten Vorgängerinnen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (5577) 06.12.2018 16:45 Uhr

Kinder wollen wie Erwachsene ernst genommen werden. Noten genügen da nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 20:11 Uhr

1) Dass Kinder und Eltern Noten wollen und keine Beurteilungen ist unwahr - eine subjektive Behauptung!

Habe selbst bei unseren Kindern die endlosen Diskussionen bei Elternabenden pro/contra Ziffernnoten erlebt!

Das eigentliche Motiv vieler Elter pro Noten,
ist schlicht die elterliche ANGST, dass ihre Kinder nicht geügend lernen und dadurch ihre Zukunft gefährdet ist!!
Mit solchen Emotionen lässt sich trefflich widersprechen gegen die positven Erfahrungen in Volksschulen, wo verbale Beurteilung über Jahre Erprobt ist. Dort sind die Eltern GEGEMN NOTEN!!

Von diesen Praxiserfahrungen und wissen schaftlich gesicherten Erkenntnissen,
will Fassmann nichts hören!
Er ist ja selbst auch kein Bildungswissenschaftler, sondern Prof. für Geogeraphie, Weltraumfahrt und Raumplanung!2)

2)Die alten Leistungsgruppen sind eine brutale soziale Selektion und völlig sinnlose Stigmatisierung!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 20:39 Uhr

"Von diesen Praxiserfahrungen und wissen schaftlich gesicherten Erkenntnissen,
will Fassmann nichts hören!"

Wir haben seit Jahren wissenschaftlich fundierte LIVE ERPROBUNG der SPÖ Reformen.
Ergebnis: 25% der Pflichtschulabgänger haben Probleme beim Verständnis einfacher Texte, ein guter Teil der Schulabgänger sind nicht mal geeignet für eine Lehre.

Also? Von welchen "wissenschaftlichen Ergebnissen" sprichst du?
Ubd jetzt bitte um konkrete Antwort.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
abarth124 (500) 05.12.2018 21:11 Uhr

Unsere Kinder besuchten eine notenlose und aufgabenlose! Volksschule, an der sie deutlich besser "das Lernen lernten" als ihre späteren Mitschüler in der AHS. Mittlerweile haben alle problemlos ihr Studium absolviert und erinnern sich gerne an die Volksschulzeit zurück.

Es gibt reichlich positive Studienergebnisse über notenlose Unterrichtsformen, die Diskussion wird seit Jahrzehnten geführt.

Die letzte Schulreform unter Schwarzrot scheiterte übrigens an der ÖVP.

Bei aller Kritik am Schulsystem wird übersehen, dass Schule nicht gegen die Gesellschaft ankämpfen kann, welche Werte in einer Welt gelten. Die tiefe Sinnkrise der modernen Leistungsgesellschaft wirkt sich schwerwiegend auf Schüler aus.

Wofür lernen Schüler? Fürs Leben! Aber was für eines erwartetet sie?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Relax0815 (56) 05.12.2018 23:12 Uhr

... dass Ihre Kindet problemlos ein Studium absolviert haben (ich hoffe doch, ein MINT-Studium) liegt dann wohl eher am AHS-Besuch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 21:43 Uhr

Eine Einzelerfahrung als Beispiel?
Und dann nich eines aus anno dazumal.
Sei mir nicht bös, aber wir haben 2018, und die Daten sprechen nicht grade für die notenlose und aufgabenlose Schule bei Nicht-Akademikerkindern ohne Förderung von Zuhause.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 21:32 Uhr

@abarth
Volle Zustimmung - vor allem dass Sie
die Reformen in den gesellschaftlichen Kontext stellen!

Hat der Hr.Fassman je bei einem Elternsprechtag zugehört,
wo einerseits die ELTERN
zerrieben zwischen der Angst um die berufliche Zukunft ihrer Kinder,
selbst an den Grenzen sog. erzieherischer Bemühungen,
mit ihren eigenen Existenzängsten
angesichts von Schulden wegen der Eigentumswohnung und
evtl krisenhafter eigener Beziehung,

andererseits eine LEHRERIN
motiviert und qualifiziert,
aber zugleich an der Leistungsgrenze,
weil sie in der Klasse das Erziehungsdefizit vieler Kinder stündlich parieren muss,
weil sie sich auch nicht die kleinste Hilflosigkeit anmerken lassen darf,
die von den Schülern unbarmherzig ausgenpützt wird,
weil sie im Kollegenkreis ja doch auch zumindest ihre durchschnittlic he Rolle behalten will ..

Bedenken die "Reformer" unter welchem fatalen Leistungsdruck sich Schule heute abspielt?

Schulischer u. allg. Leistungsfetisch = pathologische Obsession!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
abarth124 (500) 05.12.2018 21:51 Uhr

Es herrscht in der Tat eine krankmachende Obsession am Leistungsdenken! Erschreckende Aussagen wie: Die Schule "produziert nicht das gewünschte Material..", fallen den Beamten gar nicht mehr auf.

Frau Fassmann ist Lehrerin und wird einiges aus der Praxis erzählen können. Ja, der Druck im Schulalltag schaut wirklich so aus!

Soziologische Entwicklungen werden von den Politikern nicht wahrgenommen, keiner fühlt sich verantwortlich, der Mensch wird der Wirtschaft geopfert. Kann man es Jugendlichen verdenken, wenn sie sich dagegen wehren? ich denke nicht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 22:03 Uhr

Auch wenn ich hier in der Minderheit bin, aber ich habe einen Leistungsanspruch.
Ich möchte daß meine Kinder alphabetisiert die Schule verlassen, dass sie die wichtigsten Rechenoperationen fürs Leben beherrschen, und daß sie Grundwissen haben, auf dem sie aufbauen können. Sozialverhalten lernen sie daheim.
Wenn Eltern darauf keinen Wert legen, dann tun mir die Kinder leid.
Die sind dann halt später selbstsichere, glückliche ...Deppen... die nur minderqualifizierte Jobs bekommen, wenn überhaupt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
abarth124 (500) 05.12.2018 22:54 Uhr

Warum so niedrige Leistungsansprüche? Man darf sich von den meisten Schülern mehr erwarten, deutlich mehr. Die Gesellschaftsentwicklung ist ein zusätzliches ungelöstes Problem.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 05.12.2018 20:36 Uhr
Relax0815 (56) 05.12.2018 20:04 Uhr

Ja, vollkommen richtig! Und wer sind diese Querulanten?

-- jemand der keine Kinder hat
-- jemand der seine Kinder nicht mag
-- jemand aus der Gesinnungsgemeinschaft
SPÖ
-- selbsternannte Bildungsexperten

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 05.12.2018 21:34 Uhr
mape (4891) 05.12.2018 20:42 Uhr

Wenn ich daran denke,dass viele dieser selbsternannten "Bidungsexperten" noch keine Stunde unterrichtet haben......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 05.12.2018 21:39 Uhr

deshalb überlassen sie das Denken denen, die dazu die nötige Intelligenz besitzen, aber üben sie sich weiter im Rechtschreibfehler suchen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 05.12.2018 23:10 Uhr

Wo würde das wohl hinführen, wenn man Ihnen das Denken überlassen würde?
Das Chaos wäre vorprogrammiert!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Relax0815 (56) 05.12.2018 19:25 Uhr

Die Richting stimmt zumindest. Endlich wieder weniger Einheitsbrei und mehr Begabtenförderung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 20:15 Uhr

Sie glauben wirklich
dass so eine unterstellende Primitivpolemik aus bestehend aus bloßen Behauptungen ohne Belege
zu einer sinnvollen Diskussion beiträgt??

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 05.12.2018 20:45 Uhr
abarth124 (500) 05.12.2018 19:35 Uhr

Das ist eine sehr wohlwollende Interpretation.
Was soll am Ziffernsystem begabtenfreudnlich sein? An dem im wesentlichen dem alten A und B Zuge entsprechenden Leistungsklassedenken?
Die NMS hat nicht gehalten was sie versprochen hat, das geben unumwunden alle zu, statt klarer unterschiedlicher Schwerpunktschulen wird wieder herumgemurkst an einem Mitteldings zwischen Alt und Neu. Ich sehe keine Verbesserung.

Den Volkschulen fehlen klare Handlungsspielräume für den verpflichtenden zusätzlichen Deutschunterricht. Spielräume deswegen, weil jede Schule und jeder Jahrgang anders zu bewerten ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Relax0815 (56) 05.12.2018 19:56 Uhr

Okay, mir ist's ja eh wurst, eigentlich sogar recht mit dieser Herumwurstlerei ...

... zumindest solang es die AHS gibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 05.12.2018 21:48 Uhr

also ihre Logik ist einzigartig - zuerst geben sie mit heroischer Überzeugung ihre Expertise für die Bildung bekannt und im nächsten Augenblick ist ihnen alles wurscht.

Sind sie bei der fpö?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Relax0815 (56) 05.12.2018 23:25 Uhr

Nein, dass dann doch nicht. 😉 Aber meine Kinder besuchen die AHS im ländlichen Raum die sehr gut ist.

Bei der NMS können's von mir aus herumpfuschen wo sie wollen. Niemals würde ich eins meiner Kinder dorthin schicken. PFUI

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 11:01 Uhr

gut, dann ist ja ois noch im grünen Bereich - trotzdem bin ich der Überzeugung, dass man für die Schuljahre 5 bis 8 neben AHS ein wirklich perfektes System schaffen könnte.
Dazu braucht es keine Trennung durch Leistungsgruppen, sondern einen offenen Raum des Lernens.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mape (4891) 06.12.2018 11:12 Uhr

"einen offenen Raum des Lernens"
Na so ein schönes Schlagwort ! Nur Blah,blah....
Produzieren Sie außer heißer Luft und Rechtschreibfehlern auch einmal etwas Sinnvolles ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4655) 06.12.2018 14:27 Uhr

mapemotz - sie könnten die Sache anders angehen und eine intelligente Frage stellen zb. Was meinen sie mit offenen Raum des Lernens.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 19:09 Uhr

Die Schulpolitik der Regierung
beruht NICHT auf wissenschaftlichen Erkenntnissen,
sondern ist Ergebnis
neoliberalen Ideologie!

1)für die später berufliche "Brauchbarkeit"
müssen durch die angeblichen "ehrlichere" Beurteilung
durch Noten 1-5
vergleichbare Leistungsnormen hergestellt werden!

Sämtliche Bildungswissenschaftler widersprechen diesem Konzept und bezeichen es als rückschrittlich!

2) Die versteckte Wiedereinführung der Selektion in A/B Zug
ist eine pädagogische Selektion im
Interesse der Wirtschaft
widerspricht zugleich grundlegend der Erfahrung,
dass diese Stigmatisierung für die Schüler
sich hoffnungslos demotivierend auswirkt
und "Absteigerexistenzen" produziert!
Von Chancengleicheit im Bildungswesen
ist in diesem gnadenlos selektiven Konzept keine Rede mehr!

Die negativen sozialen Konsequenzen werden negiert, sind aber absehbar!

Ergebnis einer Regierung,
die nur diese unsäglich gnadenlosen Leistungsbelohnerpolitik
als unsoziales Ziel vor Augen hat!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
snoozeberry (2101) 05.12.2018 20:41 Uhr

Eine negativere Konsequenz als funktionale Analphabeten durch die Schule durch zu winken gibt es nicht!

Das hat mit Chancengleichheit nichts zu tun, das ist puerer IdeologenWahnsinn!!
Welche Chancen sollen solche Kinder haben?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kritikerix (794) 05.12.2018 19:32 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
abarth124 (500) 05.12.2018 19:37 Uhr
vinzenz2015 (15555) 05.12.2018 20:20 Uhr

@kriti
Auf dem flegelhaft unterstellenden Niveau,
mit persönlichen Beleidigung
ist eine sinnvolle Diskussion unmöglich und sinnlos!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zweitaccount (2292) 05.12.2018 18:39 Uhr

Ein Kennzeichen dieser Regierung, das sich wie ein roter Faden durchzieht, ist diese krankhafte Ideologiepolotik.

Egal ob bei Bildung, Verkehr, Umwelt oder gesellschaftsrelevanten Entscheidungen, überall wird Ideologie über Erkenntnis gesetzt.

Sachlich nicht begründbar werden Ergebnisse und Erkenntnisse ignoriert, nur Ideologie zählt - das hat uns ein Teil der Wähler eingebrockt, aber auslöffeln müssens wir alle!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS