Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 11:30 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 11:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Bundesheer-Offizier soll für Russland spioniert haben

WIEN. Ein inzwischen pensionierter Bundesheer-Oberst soll seit den 1990er Jahren bis heuer mit einem russischen Nachrichtendienst zusammengearbeitet haben. Moskau wies die Vorwürfe zurück.

221 Kommentare nachrichten.at/apa 10. November 2018 - 07:21 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
primavera13 (2081) 14.11.2018 08:25 Uhr

Die wohl lächerlichste Pressekonferenz eines Bundeskanzlers seit 1945 zum Spionagefall amüsant aufbereitet von Stermann/Grissemann in Willkommen Österreich.

https://tvthek.orf.at/profile/Willkommen-Oesterreich/1309549/Willkommen-Oesterreich-mit-Stermann-Grissemann/13995111/maschek/14395803

Und hier die originale Pressekonferenz mit Kurz und Kunasek. Zum Schmunzeln:

https://orf.at/stories/3100118/

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mabach (529) 11.11.2018 08:10 Uhr

Um die Stimmung in einem Land zu eruieren, braucht der Nachrichtendienst nur die Foren div. Medien durchforsten. Google Maps und Earth tun auch ihr Übriges. Dazu kommen noch die Virenscanner und allgemeine Hackereien. Mails werden sowieso gefiltert und auch WhatsApp.
Die Frage ist, was bleibt für einen senilen Offizier noch viel auszuspionieren?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (1257) 10.11.2018 16:24 Uhr

der Oberbefehlshaber ist der Bundespräsident.

Also ist der Herr VdB (Grüne) für den Spionagefall politisch verantwortlich?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (4868) 10.11.2018 14:35 Uhr

Uninteressant! Das kratzt doch keine Katze

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50318) 10.11.2018 12:13 Uhr

Die österreichischen Plappermedien wären in solchen Fällen*) besser unter dem Metternich aufgehoben.

Sie nutzen nicht einmal sich selber traurig traurig traurig

*) U-Ausschuss Geheimdienst, auch in diesem Fall.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 10.11.2018 11:37 Uhr

Das haben Spione so an sich,
daß sie Niemanden um Erlaubnis fragen.

Wenn man für Spionage schon den Verteidigungsminister
und seine Partei (natürlich die F ! ) verantwortlich macht,
dann sollte man auch die Verteidigungsminister und deren Parteizugehörigkeit währen der Spionagetätigkeit hinterfragen.

Und nicht vergessen, das BH hatte und hat
auch einen Oberbefehlshaber !

Nur mit Putins freundschaftlicher Beziehung
zu Hochzeit + Gäste, FPÖ, Strache und Kunasek
(die kommen wie die Jungfrau zum Kind)
hat das Alles wohl nix zu tun.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
brunzi56 (97) 10.11.2018 10:38 Uhr

Die FPÖ ist für alles verantwortlich, wahrscheinlich kommt irgendwann mall ein Zeitzeuge drauf das Hitler damals schon bei der FPÖ war.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (6440) 10.11.2018 11:31 Uhr
jago (50318) 10.11.2018 12:17 Uhr

Ja, und "nicht wenige" waren in Wels beim HTL-Maturaball.

Selbst wenn die Parteien aufgelöst würden, wäreb sie in deinem Kopf und in den ängstlichen Redaktionen immer noch vorhanden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 10.11.2018 15:53 Uhr

Sie wären nicht nur in seinem Kopf vorhanden, sondern auch real!

Oder meint wirklich jemand, wenn man Parteien auflöst, wurden sich auch die Nazis in Luft auflösen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
GunterKoeberl-Marthyn (16081) 10.11.2018 10:33 Uhr

Ich finde es herzhaft lustig, dass nun der russische Präsident Putin wusste, dass er mit "Punschkrapferl" bei der Hochzeit punkten kann und dem Offizierchen hat man ein kleines Zubrot vergönnt, eine kleine Aufbesserung zum Sold! Ein neutrales Land hat keine Geheimnisse, wir sind den 4 Staaten im Jeep verantwortlich! Diesen Fall hätte eigentlich das BVT behandelt, aber diesen "Geheimdienst" hat die Regierung und der Kanzler übernommen und die machen jetzt aus Unerfahrenheit alles öffentlich, aus einer Mücke wird ein Elefant!Ich war "Schreiberling" eines Offiziers und die Briefchen in der damaligen Mappe mit den Stempel "Geheim" kenne ich alle! Österreich ist wieder mit einer Posse reicher, das soll aber nicht über den Wahlbetrug durch die weit überschrittenen Wahlkosten hinwegtäuschen, da sollte sich der Gesetzgeber kümmern, darüber bin ich mehr entsetzt, das hat die Demokratie beschädigt und zwar von ÖVP, FPÖ und zum kleinen Teil auch die SPÖ!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
GunterKoeberl-Marthyn (16081) 10.11.2018 17:53 Uhr

Es wundert mich, dass es keinen Aufschrei gibt, den ärmsten Kindern in Osteuropa die Gelder kürzen, aber bei der Wahlwerbung spielt das Geld überhaupt keine Rolle und warum die FPÖ kein Wahlwiederholung verlangt, immerhin war die gesetzliche Überziehung ein Wahlbetrug am Volk und ein Angriff auf unsere Demokratie! Für die Wahrheit bekommt man hier im OÖN Forum keine Zustimmung! Trotzdem schönen Sonntag und ein tolles Narrenwecken am 11.11.um 11 Uhr 11!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lancer (3319) 10.11.2018 08:52 Uhr

wenn er wirklich 300.000 von den Russen kassiert hat sollte er das Geld an den Österreichischen Staat zurückzahlen. Das alle Staaten spionieren wissen wir eh. Das man die meisten Informationen auch durch Zeitung lesen erhalten könnte, wissen wir aber auch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Flori2708 (74) 10.11.2018 08:33 Uhr

Seit 1990 spioniert, und jetzt die FPÖ dafür verantwortlich machen...
Klingt irgendwie unglaubwürdig...
Typischer Fall von der FPÖ ans Bein pinkeln... denen wird ja nix zu blöd

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 10.11.2018 09:31 Uhr

Ooooooooooch, die arme FPÖ ....

Die pinkelt sich so oft selber ans Bein, dafür braucht es niemanden von uns.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (8622) 10.11.2018 07:46 Uhr

Wieviel Rote Regierungsbeteiligungen gab es seit 1990? Dem Zeitpunkt seitdem der Her Oberst a.D. spioniert haben soll?

War er etwa gar ein Roter bzw. den Roten zuzuordnen? Komisch dass man darüber nichts liest.

Bitte den Mund nicht so voll nehmen liebe G-Rote. zwinkern Schliesslich wurde der Fall jetzt unter Türkis-Blau endlich der Öffentlichkeit bekannt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1383) 10.11.2018 08:17 Uhr

Es wird wieder mehr bekannt werden, was die aufführen. Dem Rechtschaffenen wird jetzt schon schlecht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (8622) 10.11.2018 08:28 Uhr

Sie meinen die damaligen SPÖ Kanzler Vranitzky und Klima?

Wenn er seit den 1990-iger Jahren spioniert haben soll, wäre das mehr als auklärungsbedürftig. Auch wer der "befreundete Dienst" ist, von dem diese "vertraulich Info" kam, wäre von Interesse, um eine Kampagne zu starten. Ich hab da ja eine Vermutung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sol3 (7743) 10.11.2018 07:34 Uhr

Spionage als Retourkutsche für den Migrationspakt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitdabei (1487) 10.11.2018 00:04 Uhr

Das passt wieder einmal in die Regierungsarbeit mit der FPÖ. Wenn im Inland wenig zu holen ist, lehnen wir uns an das Ausland - ohne Scheuklappen aber mit vielen Fettnäpfchen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Qwertz1 (1302) 09.11.2018 23:51 Uhr

waren die Scheinheilgen FPÖler jetzt umsonst in Russland auf Kriecherbesuch?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (8622) 10.11.2018 08:34 Uhr

Wenn er in den 1990-iger Jahren mit seiner Tätigkeit begonnen hat, wie im Artikel geschrieben steht.

Würde das in die Amtszeiten von Vranitzky oder Herrn Klima fallen, beide SPÖ. Bin schon gespannt,... wie schnell das Thema wieder fallen gelassen wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 10.11.2018 16:19 Uhr

aaaaach, seit 1990 war nur die SPÖ an der Regierung?

Dieses Volksparteien-Bashing ist lächerlich und führt am Ende nur dazu, italienische Verhältnisse herzustellen!

Hat denn eine SPÖ alles falsch gemacht?

Immerhin ging es Österreich gut und ist mit weit über 90% Pension in den Top 3 der Länder, wo die Leute die höchste Pension bekommen.
In England bekommen die Leute die geringste Pension aller OECD Länder. Sogar die Pensionäre in Chile und Mexiko bekommen mehr als in England! Stolze 29% Pension bekommen die Engländer, das ist nicht einmal ein Drittel von dem, was die Österreicher bekommen!

Eine neoliberale Regierung wird mit Sicherheit Arbeitnehmerrechte und Leistungen weiter abbauen und wer meint, eine rechte Regierung würde alles besser machen, der wird sich noch wundern.

Nur am Rande : die neue rechte Regierung in Brasilien will die Regenwälder fällen. Was das für das Weltklima bedeutet, kann sich sicher jeder vorstellen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6441) 10.11.2018 00:06 Uhr

und Kurz auch.....

Da wurde unsere wunderbare Regierung (und damit auch das Volk) aber gehörig verarscht......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
deroberoesterreicher (213) 09.11.2018 23:22 Uhr

Welcher Geheim-u.Nachrichtendienst spioniert nicht? Sogar das winzige Land Österreich hat einen geheimdienstlichen Spionagedienst. Oder spioniert der etwa nicht andere aus? U.was die USA u.der Westen so alles ausspionieren u treiben- hat ja der US Spionageaufdecker SNWODEN eindrucksvoll aufgedeckt. Aber da waren die westlichen u. elitendienlichen Medien u.Politiker gleich still u.schauten natürlich weg. Die westliche Wertegemeinschaft zeigt gerade in Sachen Spionage, Geheimdienst, u.dem militärisch-industriellen Komplex, was ihre Werte sind. Auch Merkel u die europäischen Freunde dritter Klasse(so die USA), wurden u werden von den USA bis ins Letzte ausspioniert u.überwacht. U.nun macht FPÖ Ministerin KNEISSL auf empört- u. sagt wegen einer Minispionage eines alten österreichischen Offiziers gleich eine Moskaureise ab. Keine Rede mehr von der Aufrechterhaltung einer diplomatischen Gesprächsbasis. Die USA u,CIA,NSA,NATO uvm.,spionieren u.überwachen mehr als alle anderen auf dieser Welt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kual (769) 10.11.2018 09:27 Uhr

sofort Sanktionen gegen Rußland verhängen und allen Touristen die im Winter zum Schifahren kommen die Einreise verweigern ! Basti und Bumsti arbeiten sie für unser Heimatland !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8420) 09.11.2018 22:40 Uhr

Wars der HC?
Was hat der damals unterschrieben in Moskau?
Die FPÖ, die Putin-Partei?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
flikflak1 (2702) 09.11.2018 20:51 Uhr

Ein Kaffee-Obers(t) als Superspion, einfach unglaublich :<)

Mimik von Kanzler und Verteidigungsminister --> "Hose voll!"
Scheint ihnen sichtlich peinlich zu sein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 20:26 Uhr

Das war wirklich die lächerlichste Pressekonferenz eines Bundeskanzlers seit 1945. Ich habe schallend gelacht über diesen Tiefgang von Kurz und Kunasek. Kurz hat sich dann auch noch mehrmals verredet und wirkte wirklich nicht sattelfest.

Echt kabarettreif und ein klarer Fall für Willkommen Österreich bei Stermann & Grisseman.

Warum diese Pressekonferenz?
Ablenkung von den Grauslichkeiten der Regierung für die Arbeitnehmer?
Ablenkung von Kickls Geheimdienstskandal und das krampfhafte Betonen über die angeblich gute Zusammenarbeit mit den anderen Geheimdiensten? Fake news.
Kurz hat von den EU-Regierungschefs viel Druck bekommen um auf mehr Abstand zu Russland zu gehen?
Umfragen haben ergeben, dass die große Nähe der Bundesregierung zu Russland nicht gut ankommt bei den Wählern?

Jeder kann sch seine Reim bilden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gerd63 (2425) 10.11.2018 05:37 Uhr

👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sol3 (7743) 09.11.2018 20:20 Uhr
bbw (2073) 09.11.2018 20:12 Uhr

Da Österreich zu Zeit des kalten Krieges und auch danach immer ein Geheimdienst Hotspot ist und war wundert es mich nicht wenn es da Mal auch einen abtrünnigen gibt.
Zudem es nicht der erste Beamte oder Behördenvertreter ist der Mal die Hand aufgehalten hat.
Also wieso die Empörung?
Soziale Medien wissen mehr über uns....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aufrecht1962 (559) 09.11.2018 19:41 Uhr

Irgendwie lachhaft, wenn man im Internet und anderen Medien nahezu alles über unser veraltetes und teilweise im desolatem Zustand befindlichem Bundesheer sowieso alles findet... bis zu geheimsten Bunkereingang für unsere Regierung, wo es Führungen für Jounalisten gab....
Sogar über die eingemotteten Altpanzer gab es Medienberichten, über minder gewartete Eurofighter mitsamt begrenzter Einsatzfähigkeit ....
Und für das braucht man einen Spion? Hat Österreich gar eine Geheimtatik mitsamt geheimen Wunderwaffen wie den Haflingern im Gebirge, versteckter Munition, nicht aufgelassenen Scheunen mitsamt Panzerhaubitzen als Abwehrriegel gegen Tschechien und Ungarn?
Nahezu die ganze Welt kennt unsere „Verteidigungsstärke“,vom Ami bis zum Engländer, vom Chinesen bis zum Japaner!
Wir haben natürlich keinen Heeresnachrichtendienst, der irgendetwas tut?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Digitalis (3602) 09.11.2018 20:01 Uhr

Na ja, was aber "streng geheim" bei unseren Bundesheer ist, dass die USA und deren Agenten aus DE jederzeit und unangemeldet etwa im Fliegerhorst Zeltweg in der Steiermark Zutritt haben, um genau die Listen der dortigen Besucher ebenso zu "überprüfen" wie die genauen Einsatzflüge der Eurofighter! Na ja, vielleicht hat das der Salzburger Obrist den Russen verraten? grinsen

Ach ja, einstens mit der Beschaffung der Eurofighter (gegen den Widerstand des Grasser!!!) wollte Wolfgang Schüssel damit ja "so schnell wie möglich in die NATO fliegen", wie ein "Zeitzeuge einer Tiroler Zeitung vor einigen Jahren ausplauderte. Dass der angeblich "europäische" Eurofighter nur mit streng geheimen Ami-Elektronik überhaupt fliugtauglich ist - na das hat der Schüssel natürlich nicht gewusst grinsen Die einst beschworene immerwährende Neutralität läßt grüßen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (8622) 09.11.2018 21:31 Uhr

STRENG GEHEIM!

Ungefähr so wie Österreich neutral ist. :D :D :D unter den Sozn war schier alles möglich wie es scheint.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sol3 (7743) 09.11.2018 19:35 Uhr
oldcharly (1942) 09.11.2018 18:59 Uhr

Der RUF unserer SPEZIES (Beamten) wird täglich schlechter. Angefangen in Linz wo einer frei kam weil der AKT verloren wurde.Dann war mal Fall im LÄNDLE Erbschaftssache welche auch NICHT GANZ CLEAN ablief. Dann der NS Verdacht im BVT laut offen schreibender Gratis Zeitung und jetzt einer der früher bei dem VEREIN war der eigentlich nur SINNVOLL bei Katastrophen in unserem LAND agiert. MIR KOMMT VOR DA IST VIEL Unrat bei verschiedene Ämtern mit VIEL VITAMIN "'B""aufgenommen worden.
ES WIRD JETZT ENDLICH MAL ZEIT eine VERWALTUNGSREFORM durchzuführen gleich einige ABBAUEN damit der Rest der BEAMTEN weniger ZEIT hat den STAAT ZU BETRÜGEN.
""ES gilt noch die Unschuldsvermutung """
Aber welcher Beamte beißt schon einen anderen in den Schwanz!!
M. f. G. einer der 46,7 Jahre ""gearbeitet"" hat bis Pensionierung!! grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepi1 (58) 09.11.2018 18:13 Uhr

als laie frage ich mich, was von uns für die Russen interessant sein könnte? Dass wir ein paar überbezahlte, teilweise funktionsunfähige Eurofighter und uralte Saab haben, unsere Artilleriegeräte verbreiten sicher auch keine Furcht und Unruhe.
Wir fühlen uns wirklich zu wichtig und möchten bei den Grossen mitspielen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Digitalis (3602) 09.11.2018 20:10 Uhr

Na ja, welcher geheime "Geheimdienst" welcher (Nachbar-)Macht sollte ausgerechnet jetzt diese "russische Spionageaktivität" den Inlandsgeheimen und der Krone zugespielt haben? Passt doch allzu gut in die ganze Cyberspionagegeschichterl und die übliche "Giftmord"-Hysterie mit dem Nowitschok - das, wie man inzwischen auch lesen konnte, andere Staaten außerhalb Russlands "versuchsweise" produzierten - überseeischer Observanz. Denen halt die ordentlichen Beziehungen der österreichischen Regierung zur Staatsvertrags-Signatarmacht Russland halt so gar nicht in ihr kriegstreiberisches Propagandakonzept passt....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HJO (425) 09.11.2018 18:21 Uhr

Wir sind doch im "westlichen Netzwerk" integriert. Das mag die Russen schon sehr interessieren...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (7730) 09.11.2018 17:29 Uhr

Die eigenartig betonte Freundschaft der FPÖ zur Putinpartei, der Besuch bei der Hochzeit der Frau Außenminister Kneissl mit dem Kniefall und einiges mehr ist jetzt unter einem ganz andern Licht zu sehen. Der Petzerfall im Linzer Gymnasium eines Blauen Nationalratssohnes ist hier eine Kleinigkeit.

Wie verlässlich ist hier eigentlich Österreich noch als EU-Partner? Welche Zusammenhänge bestehen da noch mit der Razzia und der Hausdurchsuchung des Innenministeriums?

Mir scheint da haben sich die Türkisen in der ÖVP, mit ordentlichen Flöhen ins Bett gelegt. Es wird Zeit, dass die Schwarzen wieder ein bisserl mehr das Ruder in die Hand nehmen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rmach (2158) 09.11.2018 17:41 Uhr

"Wie verlässlich ist hier eigentlich Österreich noch als EU-Partner?"
Wie verlässlich ist Österreich gegenüber seiner Signatarmacht und seiner Neutralität?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rmach (2158) 09.11.2018 17:28 Uhr

"Falls sich der Verdacht bestätigt, werde dies "das Verhältnis zwischen Russland und der Europäischen Union nicht verbessern", sagte Kurz. "Spionage ist inakzeptabel", betonte der Kanzler weiter."
Auch das musste endlich einmal klar und deutlich gesagt werden.
Wir bestimmen in Europa, wie das Verhältnis zu sein hat.
Die Russen nehmen uns scheinbar nicht ernst?
Kneissl macht zwar gerne Hofknickse, aber dann gibt's auch richtige Schelte von ihr.
Ich bin davon überzeugt, dass Putin heute Nacht nicht ruhig schlafen wird. Gott sei Dank kann er sich mit den ausspionierten Aufmarschplänen unserer Hochintelligenz beschäftigen.
Er wird m.E. auch in dem Gesichtsausdruck von Kurz und Kunasek zu lesen versuchen, wie schlimm es nun um Russland steht.
Hat der Fasching schon begonnen?
Angeblich haben Sie sogar auch den Menuplan für die nächsten Wochen und Monate ausspioniert!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betgziege (719) 09.11.2018 16:34 Uhr

Na geh. der KGB wollte doch nur die Adresse vom Trump seinen Friseur erfahren ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wiplstef (2) 10.11.2018 15:22 Uhr

300000 euro in über 20 jahren, das waren sicher die großen geheimnisse die da über den tresen gegangen sind
oder sind die infos wirklich so billig oder ist der spionagefall so klein????

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zweitaccount (2239) 09.11.2018 16:00 Uhr

Spionage ist inakzeptabel, in diesem Fall aber völlig transparent, während die anderen völlig illegal spionieren, schreit Kanzler Kurz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Digitalis (3602) 09.11.2018 20:31 Uhr

Geh, als aufgeflogen ist - aber schnell wieder medial vergessen gemacht - wurde , dass der Ami-Geheimdienst NSA selbst die ihnen vasallenhaft verbundenen Kanzlerin Merkel (deren Stasi-Akten liegen ja seit Mitte der 1990ern in den USA! - samt deren Handy abhört, wie reagierte Merkel: "Ausspionieren geht wohl gar nicht". Und das war's dann auch schon.

Also warum sollte sich Kurz wegen des Spionagefalls um den Salzburger Obristen sich da jetzt sonderlich echauffieren?
Der weiß doch haarscharf auch, wie er von den Amis bis zu einem weltweit umtriebigen nahöstlichen Kleinstaats-Geheimdienst samt jedem seiner Gespräche ausspioniertt wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Digitalis (3602) 09.11.2018 20:20 Uhr

Geh, als aufgeflogen ist - aber schnell wieder medial vergessen gemacht - wurde , dass der Ami-Geheimdienst NSA selbst die ihnen vasallenhaft verbundenen Kanzlerin Merkel (deren Stasi-Akten liegen ja seit Mitte der 1990ern in den USA! - samt deren Handy abhört, wie reagierte Merkel: "Ausspionieren geht wohl gar nicht". Und das war's dann auch schon.

Also warum sollte sich Kurz wegen des Spionagefalls um den Salzburger Obristen sich da jetzt sonderlich echauffieren?
Der weiß doch haarscharf auch, wie er von den Amis bis zu einem weltweit umtriebigen nahöstlichen Kleinstaats-Geheimdienst samt jedem seiner Gespräche ausspioniertt wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 17:06 Uhr

Foppa! ich hab einige Zeilen über Foppas geschrieben - nicht uninteressant.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
danube (1367) 09.11.2018 15:57 Uhr

Facebook, Google, WhatsApp und Co wissen alles über deren User. Den meisten ist das wurst.
Angeblich hat einer spioniert, für den Sündenbock des Jahrhunderts. Was soll in Österreich militärisch für RU interessant sein?
Schaut für mich nach einer überzogenen Show aus, um die Regierung auf EU Linie zu bringen: Feindbild Russland, täglich grüsst das Murmeltier

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 09.11.2018 20:58 Uhr

Sie glauben doch nicht im Ernst, wenn Sie nicht in den sozialen Netzwerken unterwegs sind, würde man nichts oder weniger über Sie wissen?!

Niemand ist im Internet anonym! Selbst in Foren wie diesen, kann man wunderbar Profile erstellen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
danube (1367) 10.11.2018 01:06 Uhr

Auf Facebook und Co stimmen Sie der Spionage offiziell zu (AGB), also da sind die User auf deren Spielfeld zu deren Bedingungen unterwegs.

Im Internet allgemein sind da schon viel mehr technische, juristische und organisatorische Hindernisse zu überwinden.

Also bitte nichts beschönigen oder Ausreden suchen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 10.11.2018 16:21 Uhr

Sie meiner doch nicht im Ernst, man würde dafür AGBs brauchen und Ihre Zustimmung, um Daten über Sie zu sammelt. So naiv kann doch keiner sein!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
taranis (1784) 09.11.2018 15:50 Uhr

Was hat er denn verraten, der Spion?
Die Stützpunkte unsere Jagd-Uboote oder etwa die Positionen der Cruise Missiles im Waldviertel?
Wir sind so offen wie ein Buch.
Da will wieder mal wer einen U-Ausschuss.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50318) 09.11.2018 16:59 Uhr

Die meisten Spione dienen dazu, die Informationen der anderen Spione zu bestätigen oder in Frage zu stellen.

Wien hat auch in der Kreisky-Zeit als 50.000-Spione-Stadt gegolten.

Dass deswegen die Außenministerin so ein Theater macht, muss einen anderen Hintergrund haben, ich fürchte einen parteipolitischen.

Diese Frau hat doch darüber Bescheid gewusst, wie undicht ganz Wien ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 17:16 Uhr
spoe (5822) 09.11.2018 15:41 Uhr

Im Vergleich zur systematischen Spionage der NSA ist das doch Kleinkram.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 15:44 Uhr
susisorgenvoll (9169) 09.11.2018 15:47 Uhr

Ach für "Muddi" waren das doch "Peanuts"! Hat doch eh nur der liebe Freund Obama alles wissen wollen .....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betgziege (719) 09.11.2018 18:10 Uhr

Und damit der Busenfreund. nicht dauernd nachfragen muss hat er gleich das Handy abgehört ,wie lieb von. ihm ...hats Konsequenzen gegeben. ???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betgziege (719) 09.11.2018 16:27 Uhr

Und damit der Busenfreund. nicht dauernd nachfragen muss hat er gleich das Handy abgehört ,wie lieb von. ihm ...hats Konsequenzen gegeben. ???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
susisorgenvoll (9169) 09.11.2018 16:36 Uhr

Aber geh, wo denkst du denn hin! War doch der liebe Freund! zwinkern ER hat sich halt die Infos gleich direkt geholt und der Muddi das lästige Mailen oder Telefonieren erspart! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rapl (259) 09.11.2018 15:20 Uhr

Danke OÖN, danke Sebastian Kurz: jetzt wissen wir es: Spionage ist inakzeptabel ! Und der Erlöser lässt morgen via braver Medien vermelden: Müll muss getrennt werden ! Und dann weiter: Zu viel kalte Milch ist ungesund! Danke für die Erklärung der Welt grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Nordquist (125) 09.11.2018 15:16 Uhr

Also kann man davon ausgehen, dass die Amis da ein bißl Druck machen. Sonst würd' sowas ned in der Öffentlichkeit von so hoher Stelle kommentiert werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
robert2011 (390) 09.11.2018 15:14 Uhr

Ich hoffe, dass dieser österreische Spion bis zum letzten Lebenstag im Gefängnis bleibt. Das ist Hochverrat und gehört als solcher mit lebenslanger Haft bestraft! Früher hätte man solche Leute gehängt!

Und auch ich meine, dass Russland ein wirtschaftlich interessanterer Partner als alle anderen sei: genug Liquidität wegen Bodenschätze und zu faul zum Kopieren von Produkten. Aber mit diesem immer ahnungslosen Regime kommt einem die Galle hoch. Da braucht man auch nicht mehr herumzudeuten. Da war man auch bei der Trump-Wahl voll im Spiel.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mike12_2008 (531) 09.11.2018 16:10 Uhr

Das Problem ist und bleibt das totalitär regierte Russland.
Und nicht ein kleines Würstchen.

So etwas passt klar zur Anti-EU Strategie von Russland.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
danube (1367) 09.11.2018 16:14 Uhr
gutmensch (8870) 09.11.2018 15:41 Uhr
rmach (2158) 09.11.2018 17:38 Uhr

Das ist ein Fall für die Psychiater und nicht für die Gerichte. Das Ausspionieren des Rezeptes der Mühlviertler Brotsuppe, ist maximal als geistige Verwirrung zu betrachten. Welches militärisches Geheimnis, kann ein neutraler Staat gegenüber seinem Staatsvertragspartner, der auch Signatarmacht und Schutzherr über unsere Unabhängigkeit ist, haben?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6359) 09.11.2018 15:05 Uhr

..und erneut ist die "KRONE" die Erste welche darüber berichtet:
"Kunasek: „Werden Sicherheitsnetz noch enger schnüren“
Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) meinte zur aktuellen Causa: „Dieser Fall beweist, dass auch nach dem Kalten Krieg neutrale Staaten Ziel von Spionage sind. Das zeigt wiederum, wie wichtig ein dichtes, funktionierendes Sicherheitsnetz ist. Wir werden dieses Netz noch enger schnüren. Dennoch muss ich sagen, dass es niemals eine hundertprozentige Sicherheit gegen Informationsabfluss gibt.“ Ob der Spionagefall ein Einzelfall sei, lasse sich aktuell nicht sagen."

und...

"Liste Pilz und Grüne sehen FPÖ als „Sicherheitsrisiko“
Die Liste Pilz sieht die nachrichtendienstliche Gefahr weniger auf russischer Seite, sondern vielmehr bei der FPÖ"

Die Pilzliste sucht noch Geld, am liebsten vom Steuerzahler, denn mit einem neuen Untersuchungsausschuss der einige Monate dauert und sich dann als ergebnislos erweist, ist es geschafft die finanziellen Engpässe zu vertreiben!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 15:50 Uhr

und was heißt das jetzt - wem kann man Vertrauen - du sagst es, FPÖ gar nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 15:51 Uhr
zweitaccount (2239) 09.11.2018 16:02 Uhr

gibs die ÖVP auf Bundesebene auch noch?

habs bei der NR-Wahl vergeblich gesucht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 16:46 Uhr

im letzten Moment habe ich auch alles versucht - Sinnlosigkeit ist ein Wegbegleiter der Gesamtsituation.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
silver (165) 09.11.2018 14:28 Uhr

Und was soll der den Russen gesagt haben was sie ned schon selber gewusst haben😁

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zweitaccount (2239) 09.11.2018 16:04 Uhr

wird ein Koch gewesen sein: russische Soldaten sind meist sehr dürr; wollten sicher wissen, wie man Soldaten so gut füttern kann ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1383) 09.11.2018 14:38 Uhr

Für was sollen sie ihn bezahlen, wenn sie eh alles wissen? Hast ein Blackout?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 15:39 Uhr
dede (4158) 09.11.2018 16:52 Uhr
gutmensch (8870) 09.11.2018 14:26 Uhr
observer (13834) 09.11.2018 14:32 Uhr

Wahrscheinlich, dass der Typ unter Regierungen Karriere gemacht hat, die keine FPÖ Beteiligung aufwiesen und dass er seit 1990 spioniert hat und da auch keine FPÖ Angehörigen Verteidigungsminister waren. Und dass gerade unter einem FPÖ Vrteidigungsminister die Angelegenheit ans Licht gebracht wurde. Was ja auch stimmt. Für die zuständigen österr. Behörden ist das alles kein Ruhmesblatt. Auch beo Führungspersonal im Heer gilt, dass Vertrauen gut ist, Kontrolle aber besser.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 15:06 Uhr

Ich meinte ja, ob sich die FPÖ jetzt von ihrem Freundschaftsvertrag mit der Putinpartei distanziert .

Dass keine der im Parlament vertretenen Parteieien etwas damit zu tun hat, hoffe ich ja doch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 15:08 Uhr

Und ob die FPÖ weiterhin vor hat, Putin , entgegen der Interessen der EU, in den Arsch zu kriechen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 15:03 Uhr

Ich meinte ja, ob sich die FPÖ jetzt von ihrem Freundschaftsvertrag mit der Putinpartei distanziert .

Dass keine der im Parlament vertretenen Parteieien etwas damit zu tun hat, hoffe ich ja doch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (13834) 09.11.2018 14:22 Uhr

Wenn sich dieser Verdacht als begründet herausstellt, dann gehört der Typ den Gesetzen nach bestraft und das unrechtmässige Geld aus seinem Vermögen eingezogen. Ausserdem sollte er öffentlich degradiert werden auf Schütze Arsch, wenn dies möglich ist. Zumindest muss ihm aber der Rang Oberst óhne öffentliche Degradierung aberkannt werden und die Pensi entsprechend gekürzt werden. Und eventulle Orden gehören ihm auch aberkannt .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 13:16 Uhr

Ob sich jetzt so manche(r) Putin FreundIn vera...t vorkommt?
Hmmm, wenn etwas aussieht wie eine Ente, geht wie eine Ente, quakt wie eine Ente....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1439) 09.11.2018 13:39 Uhr

"Wenn etwas aussieht wie eine Ente, geht wie eine Ente, quakt wie eine Ente...." Dann ist das für verwirrte linke Verschwörungstheoretiker wahrscheinlich Donald Duck (vulgo Trump).
Oder wolltest Du Dich selbst ins Spiel bringen, ameise?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 13:08 Uhr

Wie ist jetzt da die (wahlweise einzusetzen) SPÖ / Grüne Partei / Linke / USA / ...
schuld?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 13:33 Uhr
Stonie (1439) 09.11.2018 13:41 Uhr

Ja, der Humor der Linken ist genauso verhaltensauffällig wie ihre Verschwörungstheorien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 16:56 Uhr

welche Verschwörungstherorien ( bitte verzeiht meine Rechtsschreibfehler, ich habe keine Zeit gehabt - bin aus Holland), die du dir in deinen Hirn gebastelt hast.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1439) 09.11.2018 12:59 Uhr

Es war ja klar, dass unfähige Oppositionspolitiker wie Reimon, Pilz und deren Fangemeinde gleich aufschreien und die Angelegenheit der Regierung in die Schuhe schieben wollen. Aber dass vorher 20 Jahre lang keiner was gemerkt hat, das macht diesen Schreihälsen keine Sorgen? Dabei sollte man sich ernsthaft Gedanken machen, warum die Spionage so lange problemlos laufen konnte.
Komisch auch, dass Österreich ausgerechnet jetzt von "befreundeten" Geheimdiensten über die Affäre informiert wurde, wo doch nach den täglichen Verschwörungstheorien der Regierungsgegner Innenminister Kickl das Vertrauen des Auslands in die heimischen Dienste gerade erst nachhaltig zerstört hat? Irgendwie scheinen Heeresnachrichtenamt und BVT aber auch schon unter früheren Regierungen nicht gerade vorbildlich funktioniert haben und so ziemlich alle Bedrohungen für Österreich verschlafen haben.
Aber für verbohrte Linke in ihrer Paranoia ist wahrscheinlich auch daran Innenminister Kickl schuld.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1439) 09.11.2018 13:33 Uhr

Strachelos, wenn es Deine Paranoia lindert oder Dich sonst irgendwie glücklich macht, auch recht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
AlfDalli (1624) 09.11.2018 12:53 Uhr

Beweise, Anklage und gerichtliches Verhandlungsergebnis abwarten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
susisorgenvoll (9169) 09.11.2018 12:50 Uhr

Also mal ganz ehrlich, wenn es die Russen nötig hatten, einen Spion für unsere finanziell ausgehungerte Laien-Truppe anzuheuern und 20 Jahre lang zu bezahlen, dann ist das ja schon fast ein Kompliment! Offenbar kann unser BH etwas, was die Russen mit all ihrem hohen Militärbudget nicht zusammen brachten! Wenn jetzt noch ein Ami-Spion enttarnt wird, dann bin ich endgültig platt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 13:19 Uhr

Die Naivität unserer Bevölkerung kennt halt keine Grenzen.
Wird wieder Zeit für den alpinen ski Weltcup.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
moritat (271) 09.11.2018 12:42 Uhr

Ein weltweiter Eklat, ausgerechnet im strategisch wichtigsten Land Europas, ach was der Welt, wird spioniert.

Ein Österreichischer James Bond(erl) im Dienst des Zaren Putin. Vermutlich ist der Offizier der Partei zugehörig die als Bruderpartei der Putin Partei in Russland aufzeigt.

Keine Spionage, nur Erfahrungen wurden ausgetauscht. Die wesentlichsten Punkte des Erfahrungsaustauschs, der Rost, die Entfernung dessen, der sich bei unseren militärischen Gerätschaften zu Hauf ansammelt. Empfohlen wurde Wodka, der vielseitig angewendet werden kann.

Anmerkung: die Bodenfighter wurden vom agentiösen (?) Informationsfluss ausgeklammert, was gäbe es da schon zu berichten.

Verständlich, dass unsere AM Angst hat, sie würde nie wieder die Füße des Zaren Putin küssen dürfen, keine Sorgen wird schon wieder, wenn die AM das nächste Mal heiratet einfach den Putin wieder einladen.

Haben wir tatsächlich keine anderen Sorgen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (48703) 09.11.2018 12:37 Uhr

Frage :

gibt es ein Land das NICHT spioniert ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (13834) 09.11.2018 20:31 Uhr

Nein, das gibt es nicht, ausser es ist ein Zwergerlstaat. Soll aber trotzdem keine Emtsjuldigung für Russland sein, sofern sich der Verdacht erhärtet. Schon in der Monarchie gab es einen Fall mit einem Oberst R., der von Russland erpresst wurde und österr. Aufmarschpläne verraten hat. Damals war Öst/Ungarn allerdings eine Grossmacht. Und auch die Amis spionieren heutzutage in Europa über ihre NSA herum, halt auf digitalem Weg und mit Unterstützung einiger Staaten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hein-tirol (1041) 09.11.2018 12:26 Uhr

Wem sind die guten Beziehungen zu Russland ein Dorn im Auge? Ich vermute, dass US/Israel-Geheimdienste die "Tipp"-Geber sind. Beruhigen tut´s, dass schon zu Zeiten anderer Regierungen in Österreich ausspioniert wurde. Denn was ist nachteiliges für Österreich zu Russland passiert? Nichts.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 12:58 Uhr
Gugelbua (18463) 09.11.2018 12:03 Uhr

Österreich hat doch nichts zu verbergen grinsen

außer die vielen Ermittlungsfälle in der Politik

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betgziege (719) 09.11.2018 12:01 Uhr

Das ganze ist doch nur von der Nato inszeniert. um die guten beziehungen zu stören. ,und. aufklärung. betreibt jeder Nachrichtendienst das ist ja seine. aufgabe. oder. was glauben sie macht. der Österreichische. Geheimdinst. ??

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
durruti (486) 09.11.2018 11:33 Uhr

Österreich hat die allerbesten Russland-Connections, da ist so ein kleiner Spionagefall Blunzen. Fragt's die Kneissl, die Hofdame vom Zaren. Oder gleich die ganze FPÖ, die hat da ja sogar Kooperationsverträge mit den Erfindern der Farberge-Eier-Importe: da kennen sich die Lebensformen Gudenus /Villimsky bestimmt aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betgziege (719) 09.11.2018 11:26 Uhr

Das die USA seit 1945 in Österreich spioniert dürfte ja allgemein bekannt sein ...aber da schweigt mann lieber...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mike12_2008 (531) 09.11.2018 16:29 Uhr

Wobei eben gerade Russland's Auftreten/Agieren etc. in Österreich der Grund dafür ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6441) 09.11.2018 11:14 Uhr

man fragt sich wozu, wenn die Putin-Partie doch mit einer Regierungspartei (samt Verteidigungsminister) ohnehin einen Kooperationsvertrag hat?

Anruf genügt, für alle weiterern Nebenserscheinungen gilt die Unschuldsvermutung!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (6440) 09.11.2018 11:09 Uhr

was hat eigentlich der Off.d.Res. Detlev Wimmer auf der Krim verloren ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 14:53 Uhr

Strachelos

Das kommt vielleicht in ein paar Jahren, unter einer anderen Regierungsmehrheit, auf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 12:14 Uhr

Die Krim zählt zu den schönsten Flecken dieser Erde.

Sie sollten einmal hinfahren !

Auch die Zaren und Stalin etc.
haben dort schon gerne Urlaub gemacht.

Was mich nun schon ein bißchen wundert,
daß nun gerade die Kreise eine Antipathie gegen Russland haben,
die es früher als "ihr Vaterland u. Land der Träume"
verherrlicht haben.

Liegt es am Ende daran,
daß R. nicht mehr kommunistisch ist?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6359) 09.11.2018 14:45 Uhr

...und der ROTE Sozi, ich meine den GUSENBAUER, hat sogar die Erde geküsst und laut und deutlich geht: "endlich Heimat".... ✊

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 13:32 Uhr

Ja, weil für Sie halt sachlich = humorlos ist.

Macht nix,
Sie verstehen die und die nicht !

Oder hätte ich mich besser
über Ihren Kommentar lustig machen sollen ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 09.11.2018 14:12 Uhr

Sachlich? looool

Sie erheitern mich mit Ihren Kommentaren immer wieder aufs neue.

"Liegt es am Ende daran, daß R. nicht mehr kommunistisch ist?"

Noch ein kleiner Scherz, Sie kleiner Schelm.

Im Russland dürfen Sie aber nicht die Zähne so weit aufreißen, wie Sie es hier tun. Da wären Sie schon lange im Knast oder in Sibirien!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 15:42 Uhr

sie erheitern mich...…
Ihr einfaches Gemüt dürfte halt auch leicht zu erheitern sein.

Das mit dem Zähne aufreißen, hab ich auch noch nicht gehört,
war aber sicher unter dem Kommunismus anders geregelt.

So schnell konnten unsere, in den 30 Jahren nach Russland
ausgewanderten Kommunisten gar nicht schauen,
als sie der Stalin liquidiert hat.

Aus war dann der Traum vom großen, internationalen Vaterland.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 15:46 Uhr
Fragender (6441) 09.11.2018 11:16 Uhr

Vielleicht das Großrussischer Reich vorbereiten, an dem die FPÖ aktiv arbeitet?

https://kurier.at/politik/inland/heilige-allianz-geheimtreffen-der-eurasier-und-rechten-in-wien/68.660.733

Irgendwas werden wir ja wohl bekommen, wenn die Rechtsextremen die EU zerstört haben werden.....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 12:06 Uhr

Sie müssen sich entscheiden,
was Sie den Rechts- Rechten unterstellen wollen weil,

entweder,
Das Großrussische Reich
oder,
das Großdeutsche Reich
vorzubereiten.

Beides zu gleich geht nur in der Fantasie von Fantasten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Killerkaninchen (411) 10.11.2018 15:38 Uhr

Immerhin haben wir Österreich/ern zwei Weltkriege zu verdanken, da käme es doch auf einen mehr oder weniger auch nicht an ……...^^

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gumba (1961) 09.11.2018 11:13 Uhr

Seine Partei und die putinpartei sind verbündete. Unwichtige Lokalpolitiker sind dort auch gern gesehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (8622) 09.11.2018 10:56 Uhr

Hahahaha,... der Digitalekrieg ist schon lange verloren - da hätte man noch ansetzen können.

Ich behaupte mal, es gibt kaum was von Interesse, was nicht jeden den es interessiert, sowieso bekannt ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50318) 09.11.2018 10:54 Uhr

> "Das bedeutet, dass hier ein Fall von Spionage vorliegt", sagte
> Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bei einem Pressestatement.


... bei der Heiligen Beichte ... allerdings ohne Beichtgeheimnis traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
csac1001 (1315) 09.11.2018 10:48 Uhr

Jetzt wo man seine Freunde und befreundeten Politiker an den Hebeln der Macht in Österreich installiert hat, wird ein kleiner Spion von den Russen nicht mehr benötigt und fallen gelassen um das Wesentliche und Informativere - den direkten Draht in die Zentrale - zu kaschieren und schützen ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50318) 09.11.2018 10:58 Uhr

Als ob die Wiener Regierer was über die Details wüssten, an denen die russischen Militärs interessiert sind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haudegen (1000) 09.11.2018 10:43 Uhr

Das Ausspähen, Verschaffen und Weiterleiten von Erkenntnissen, die Dienstgeheimnisse darstellen und für Geheimdienste von Bedeutung sind, nennt man Spionage.
Spionage ist eine ständige Aufgabe der Geheimdienste im Frieden und da bleibt auch Österreich offensichtlich nicht verschont. Selbst mehrere Kleinigkeiten ergeben oft etwas Großes.
Das Führungs-und Luftraumüberwachungssystem Goldhaube und der hochtechnisierte Abfangjäger Eurofighter sind sicher nicht uninteressant für ausländische Geheimdienste.
Und das M-109 Artilleriesystem wurde jüngst von einem baltischen Staat gekauft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50318) 09.11.2018 13:03 Uhr

Was früher der Kirche erlaubt gewesen ist, das ist jetzt nur mehr den Staaten erlaubt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (4158) 09.11.2018 15:31 Uhr

na ja - die Kirche hortet - höchstwahrscheinlich unheimliche Schätze - und bei Verbrechen, war sie nicht immer abgeneigt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50318) 10.11.2018 12:08 Uhr

1. Ich weiß selber, was ich meine.

2. war der Vatikan bis in die 90er Jahre weltweit über alle "Dinge" am besten _informiert_ und _up_to_date_
2a. das Beichtgeheimnis ist so eine Sache ...

Die "Schätze" waren dagegen alt und unverkäuflich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (1451) 09.11.2018 10:31 Uhr

Sich darüber aufzuregen ist lächerlich.
Nennt mir einen Staat der nicht spioniert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 14:48 Uhr

Ramses

Wenn es eh lächerlich ist, warum müssen dann der BK samt Minister eine Pressekonferenz abhalten ?

Denk mal nach. Vielleicht kommst du darauf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 14:50 Uhr
FreundlicherHinweis (8631) 09.11.2018 10:55 Uhr

Sie unterstützten kriminelle Handlungen? Sieh an.
§ 256 StGB Wer zum Nachteil der Republik Österreich einen geheimen Nachrichtendienst einrichtet oder betreibt oder einen solchen Nachrichtendienst wie immer unterstützt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (1451) 09.11.2018 11:14 Uhr

WO steht das ICH das unterstütze?
Lassen Sie Ihre Fingern von der Tastur, kommt ja sowieso nur Unsinn raus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Olli5550 (260) 09.11.2018 10:57 Uhr

Hoffentlich hat der Offizier ned die Füllmenge der Feldflasche verraten !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1383) 09.11.2018 10:54 Uhr

Die verstießen gegen das oberste Gestz der Effen f ihre Burschenschafter: Machen könnts und dürfts alles…

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1439) 09.11.2018 12:29 Uhr
dede (4158) 09.11.2018 15:42 Uhr

Stonie du solltest nicht so viel einwerfen - es schadet dir das du mit Gesamtsituation klar kommst.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (7542) 09.11.2018 10:29 Uhr

Aufpassen lieber Kunsak, nicht zu heftig mit Russland schimpfen, schliesslich wird gemunkelt, dass jenes Land durch Socialmedia Initiativen und andere Aktionen den Wahlerfolg ihrer Freunde absichern soll. Wenns wahr ist will man sich das doch nicht verscherzen oder? zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6441) 09.11.2018 11:18 Uhr

Strache findet den Mörder und EU-Zerstörer Putin "sehr nett und liebenswert".... part of the game....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (8249) 09.11.2018 10:13 Uhr

Was an Grossartigem konnte dieser Oberst den Russen schon mitteilen.

Die Russen werden darüber in etwa so belustigt gewesen sein, wie über ein Mickey Mouse-Comic.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 14:45 Uhr

Der muss aber schon Existentielles verraten haben, wenn schon der Bundeskanzler samt Verteidigungsminister ausrückt und eine Pressekonferenz gibt. 😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5685) 09.11.2018 09:43 Uhr

Zumindest kann Österreich auf seine Geheimdienste verzichten und Geld sparen da die anderen Dienste offenbar mehr wissen was in Österreich abläuft und für ein geringes Entgelt unser Land sicher mit betreuen könnten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
decordoba (1913) 09.11.2018 09:36 Uhr

Nach meiner Einschätzung wurde dieser Fall gerade jetzt aufgedeckt, um das zuletzt freundliche Verhältnis zu Russland zu torpedieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 13:02 Uhr
decordoba (1913) 09.11.2018 17:26 Uhr

Ich schätze - dass dieser freundliche Geheimdienst schon 10 Jahre lang weiß um den österreichischen Offizier, der die Russen mit Informationen versorgt.

Aber es hat sie 10 Jahre lang nicht gekratzt, es war nicht wichtig, das aufzudecken. Dabei hätte dieser Geheimdienst verraten, dass er einen Maulwurf bei den Russen hat.

Jetzt haben sie den Maulwurf geopfert und den Offizier aufgedeckt, um dem Kurz, dem Strache und dem Putin in die Suppe zu spucken zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
decordoba (1913) 09.11.2018 09:34 Uhr

Derartige Spionage hate es oft gegeben. Hier werden die Auswirkungen gering sein, weil die Daten über das Bundesheer ohnehin in großem Ausmaß öffentlich bekannt sind. Was hätte der erwähnte Oberst großartige Fakten aus dem Bundesheer verraten können?

Natürlich ist das ein strafbarer Tatbestand, der nach den Gesetzen "verurteilt" wird.

Ich erinnere mich an den Oberst Redl, der alle österreichischen Pläne vom Militär an die Russen verraten hat. Weiters wurden alle österreichischen Spione in Russland enttarnt und eliminiert.

In der Folge hatte das dramatische Auswirkungen auf den Kriegsbeginn im WK1. (das wird von manchen Experten bestritten zwinkern .)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 09:32 Uhr

Schon wieder schwarz-blaue Nebelgranaten per PR-Pressekonferenz.

Ein plumper Versuch von Kurz und Kunasek von Kickls Geheimdienstskandal abzulenken um uns vorzugaukeln, dass dort eh alles in Ordnung sei.

Was dank Kickl daniederliegt, kann aber nicht in Ordnung sein.
Kurz und Kunasek wollen anscheinend die Wähler verschaukeln.

Nicht gelungen Herr Konzerne-Kanzler Kurz! Setzen. Nichtgenügend.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4002) 09.11.2018 09:31 Uhr

Primavera hat heute Großkampftag.
Kein Posting zu peinlich, kein Argument zu platt, um nicht gegen die derzeitige Regierung zu hetzen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 13:26 Uhr

Ihnen dämmert noch immer nicht, wem sie nachlaufen?
Ehrlich jetzt, das geht alles rein bei ihnen?

Irgendwie beneidenswert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 09:34 Uhr

Ja, wenn es um's Bundesheer geht. Immer. Da bin ich bei Ambros und Tagwache.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4002) 09.11.2018 09:42 Uhr

Passt zu ihnen.
Aber bitte nicht um Hilfe schreien im Katastrophen- oder Ernstfall.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (8631) 09.11.2018 09:50 Uhr

Im Katastrophenfall wäre ein Technisches Hilfswerk wie in Deutschland weit effektiver. Über den Ernstfall brauchen wir gar nicht reden. Konventionell hält da das Bundesheer maximal 2 Tage durch. Und atomar 2 Sekunden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4002) 09.11.2018 10:05 Uhr

"Konventionell hält da das Bundesheer maximal 2 Tage durch."

Sind sie Offizier des Generalstabs oder im Heeresnachrichtendienst?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (8631) 09.11.2018 10:58 Uhr
alpe (2508) 09.11.2018 09:16 Uhr

Passt PERFEKT zum öffentlichen Kniefall der Außenministerin.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 09:13 Uhr

Es zeigt sich, dass der außenpolitische Kurs von Kurz und Strache, sich vermehrt an Osteuropa und die Vizegradstaaten anzulehnen und gleichzeitig Westeuropa, an dem sich Österreich seit 1945 immer orientiert hat, die kalte Schulter zu zeigen, falsch ist und fatale Auswirkungen für unser schönes Land haben wird.

Sicherheitstechnisch, wirtschaftlich, demokratiepolitisch, wohlstandsmäßig und dem Internationalen Ansehen Österreichs abträglich.

Kurz und Strache sollten ihren Kompass wieder gen Westen hin ausrichten. Punkt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jetztreichtsameise (254) 09.11.2018 13:05 Uhr

Bitte kommen sie nicht mit sachlich begründeten Argumenten.
Die Leser könnten verstört sein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (22826) 09.11.2018 09:11 Uhr

Liebe OÖN - habt Ihr den Artikel umgeschrieben?!?

Meine Frage entsteht aus der ZEITANGABE wonach dieser Artikel

um nachrichten.at/apa
09. November 2018 - 08:43 Uhr ---> eingestellt wurde

Wie geht dann der Zeit-Sprung von Poster primavera13
die um 08:00 Uhr dieses Post ---> primavera13 (2027) 09.11.2018 08:00 Uhr geschrieben hat.

Manipuliert die OÖN an der ZEITANGABE?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
freierbuerger (15) 09.11.2018 09:10 Uhr

Das kann doch nur ein Faschingsscherz sein! Die Russen haben sich über die Berichte über unsere "Fluggeräte" entweder totgelacht oder sie werden seither vor Mitleid mit uns von Heulkrämpfen geschüttelt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (7141) 09.11.2018 09:06 Uhr

Im Zuge der Aufarbeitung dieser Causa sollte man sich den FPÖ-Staatsverratsvertrag auch mal genauer ansehen. vor allem was der bisher für Aktionen nach sich gezogen hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 09:05 Uhr

Was passiert jetzt mit dem Freundschaftsvertrag der FPÖ mit der Partei von Putin - Einiges Russland?

Werden die Blauen vom Schmusekurs mit Putin abrücken?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (4071) 09.11.2018 10:27 Uhr

nur zur info.fischer hatte Putin auch schon eingeladen.war ein grosser Staatsakt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (10894) 09.11.2018 09:00 Uhr

Na, hoffentlich hat er nicht unsere Angriffspläne verraten,
wie seinerzeit der Oberst Redl,
oder nach welchen Kriterien man in Ö Abfangjäger kauft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:58 Uhr

Am Schluss der kurzen Pressekonferenz, bei der Kurz kaum Informationen preisgab, hat Verteidigungsminister Kunasek noch auf die gute Zusammenarbeit mit den anderen Diensten hingewiesen, dass von dort auch der Tipp gekommen sei.

Damit haben wir jetzt auch den eigentlichen Sinn dieser Pressekonferenz auf dem Servierteller.

Das Ablenken der FPÖ vom Kickl-Geheimdienstskandal und der schon krampfhafte Versuch von Kunasek mehrmals während der Pressekonferenz auf die gute Zusammenarbeit der Geheimdienste hinzuweisen. Da hat einer parteipolitisch wirklich seine Not.

Wenn jemand die gute Zusammenarbeit so hoch loben muss, dann weis doch eh jeder, dass es diese in der Realität gar nicht gibt. Alles nur ein Ablenkungsmanöver der FPÖ.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4002) 09.11.2018 09:29 Uhr

Sie können einem wirklich leid tun mit ihrer Blindheit.
Der Typ ist seit einiger Zeit in Pension und hat 20 Jahre lang für Russland spioniert.
Und trotz des von ihnen permanent ausgerufenen Untergangs von Österreich tat der Ex-Offizier dies sicher schon unter einer Vranitzky oder Klima, Regierung.
Und trotz ihres stereotypen Jammerns, alle "ausländischen" Geheimdienste werden uns nun sabotieren und die Zusammenarbeit verweigern, kam der Hinweis von einem Auslandsgeheimdienst.
Tut es sehr weh, das Schwarzblau NICHT daran schuld ist und dass
der BVT U-Ausschuss bislang nichts hervorgebracht hat?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1383) 09.11.2018 09:38 Uhr

„und dass der BVT U-Ausschuss bislang nichts hervorgebracht hat?“ --- ungenau

nichts Neues denn dass Kickl drinnen steckt war klar.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
scharfer (3549) 09.11.2018 08:55 Uhr

es ist unglaublich, wie das bast-bubi- burli die öst. bevölkerung zum narren hält. natürlich ist das schon wieder eine ablenkung v. den pfuschereien, die in dieser regierung täglich passieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (21721) 09.11.2018 08:54 Uhr

Da hätte der wahrscheinlich bei so manchen freiwilligen Feuerwehren mehr zu spioniern gehabt als beim glorreichen Bundesheer. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6359) 09.11.2018 08:54 Uhr

Den Putin ist es ganz egal ob die zu verschrottenden Panzer und Flugzeuge des österreichischen Bundesheeres einsatzbereit sind oder nicht, er baut lieber eine fast zwanzig kilometerlange Brücke auf die KRIM, zu seiner Bevölkerung und auch zu seiner SCHWARZMEERFLOTTE... 🧐

Das hat mit der Freundschaft zu Putin und dem russischen Volk und schon gar nichts mit der FPÖ, zu tun!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1383) 09.11.2018 09:15 Uhr

Du siehst nicht einmal die Schatten in der Höhle,
schon gar nicht, woher sie kommen.

Die Effenmitläufel könnten einem leid tun.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6359) 09.11.2018 09:02 Uhr

Außenministerin Kneissl sagt geplante Russland-Reise ab
Ein früherer Bundesheerangestellter (70) soll 300.000 Euro für Spionagetätigkeiten kassiert haben. Kanzler Kurz spricht von einer "nicht akzeptablen Aktion, Außenministerin Kneissl hat ihre geplante Russland-Reise abgesagt.

08.54 Uhr, 09. November 2018

..zu lesen in der KleinenZeitung!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
scharfer (3549) 09.11.2018 09:16 Uhr

das beste, was basti-bubi machen könnte, die kronen zeitung zu verbieten. bin mir sicher, daß das öst. volk wieder intelligenter wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8870) 09.11.2018 14:35 Uhr
scharfer (3549) 09.11.2018 14:48 Uhr
FuerGerechtigkeit (118) 09.11.2018 08:47 Uhr

Sind die OÖ Nachrichten gestern mit spazieren gewesen bei der Demo, da man den Bericht der eigentlich nicht schlimm ist nicht kommentieren darf?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (21721) 09.11.2018 08:52 Uhr
Ramses55 (1451) 09.11.2018 10:24 Uhr
mitreden (21721) 09.11.2018 10:33 Uhr

dann schau auf die Tafel der "Donnerstagsdemonstrierer". Wozu glaubst, dass ich das Wort mit " versehen habe. Zur Rechtschreibung brauch ich weder den Duden, und dich schon gar nicht. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FakeNewsLeser (224) 09.11.2018 08:47 Uhr

Dachte der Spion war eine Spionin die den Chef der Spione zu ihrer Hochzeit eingeladen hat damit es nicht auffällt

Und von was soll das jetzt wieder ablenken?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:43 Uhr

Kurz:
Russische Spionage in Europa ist inakzeptabel.

Wie schaut es nun mit der FPÖ aus. Wird die Freundschaft mit der Putin-Partei nur aufgelöst von Strache? Oder ist eh alles wurscht und die Ausländer sind wieder an allem Schuld.

Der in Verdacht geratene pensionierte General war aber schon Inländer? Oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
netmitmir (5673) 10.11.2018 07:47 Uhr

Strache ist jetzt angefressen weil er die 300 000 nicht kriegt. Den "Danke-Schön-Gazporm-Job" kann er sich jetzt in die Haare schmieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (21721) 09.11.2018 08:59 Uhr

klar, für den 13.Frühling (primavera)war Kurz ja schon die letzten 20 Jahre verantwortlich....
Wie dumm und verbohrt manche sein können. So etwas nennt man Phobie oder Verfolgungswahn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
franck (909) 09.11.2018 08:43 Uhr

Geh, macht doch nicht auf wichtig und bläst einen Fall groß auf, um von den anderen Peinlichkeiten abzulenken. Was bleibt von eurer Regierung? Außer Einträge in den Altlastenkataster?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:37 Uhr

Frei nach Wolfgang Ambros.
Ja, ja beim Militär, da is a jetzt wer, da Kunasek.
Habt aaaacht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (1451) 09.11.2018 10:33 Uhr

Tun Sie mir einen Gefallen und behalten Sie weiterhin Ihr kindliches Gemüt, Ihre Kommentare haben echt Unterhaltungswert grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1383) 09.11.2018 14:43 Uhr
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:30 Uhr

Der Spion für den putin war sicher der Kickl.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:32 Uhr
franck (909) 09.11.2018 08:59 Uhr

Hat er deswegen so viel Geld verbraten in seinem Ministerium? (siehe Falter)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6359) 09.11.2018 08:25 Uhr

"Ja, es gibt diesen außergewöhnlichen Fall. Wir sind sehr glücklich darüber, dass dieser Tatverdächtige jetzt ausgeforscht ist“, bestätigte ein Sprecher des Verteidigungsministerium Donnerstagabend auf Anfrage der „Krone“ den spektakulären Spionage-Thriller in Österreichs Armee.

Nach den ersten Informationen aus Ermittlerkreisen könnte der vom Salzburger Oberst (70) verursachte Schaden noch größer sein als durch die berühmt-berüchtigte Affäre des bekannten k.u.k.-Oberst Alfred Redl (siehe unten): Der Offizier begann seine Spionagetätigkeit bereits in den 90er-Jahren, er war demnach etwa 20 Jahre für Russlands militärischen Geheimdienst aktiv."

So steht es in der "KRONE"...🤪

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
joe216 (1391) 09.11.2018 08:35 Uhr

Nunci bitte zitier nicht immer die krone, sondern mal eine richtige zeitung

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (6359) 09.11.2018 08:41 Uhr

Die "KRONE" berichtet Wahrheiten, welche DIR und anderen nicht passen am schnellsten, die RICHTIGEN Zeitungen wären dMn, die Neue Zeit oder auch die Arbeiterzeitung, sie sind schon vor Jahrzehnten "eingegangen"!! 😎

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Nordquist (125) 09.11.2018 15:20 Uhr

Wer die Kronenzeitung nicht kritisch betrachtet, bei dem sollte man eigentlich die Wahlberechtigung hinterfragen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (8249) 09.11.2018 10:11 Uhr

In der UdSSR gab es mal zwei Zeitungen, die Prawda (= Wahrheit) und die Iswestija (= Neuigkeit). Über die wurde gesagt: "Die Prawda enthält keine Wahrheit und die Iswestija keine Neuigkeiten.

Was für Prawda galt, gilt im gleichen Ausmass für die Krone, dem Blattl für Regierunglobhudelei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
KritischerGeist01 (54) 09.11.2018 09:13 Uhr

Wie bitte? Wahrheiten in der Krone?
Thanx, you made my day!
Lustiger Kerl!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
scharfer (3549) 09.11.2018 08:47 Uhr

bei der krone stimmt nicht einmal das datum u. das tv programm auf der letzten seite.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mabach (529) 09.11.2018 08:54 Uhr
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:22 Uhr
tradiwaberl (7141) 09.11.2018 08:15 Uhr

Dabei gäbe es sooooo viel, wo Kurz mal ein Machtwort sprechen sollte, aber da schweigt er lieber.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (2081) 09.11.2018 08:00 Uhr

Muss Kurz schon wieder von seinen Grauslichkeiten für die Arbeitnehmer ablenken?

Kurz ist wirklich nur ein Selbstdarsteller, der jede noch so unwichtige Kleinigkeit zur Abhaltung einer PR-Pressekonferenz nutzt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass si9ch ein anderer Regierungschef eines EU-Staates für so eine Nebensächlichkeit hergibt. Da reicht doch wohl der Verteidigungsminister als Ressortchef aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Analphabet (10408) 11.11.2018 02:14 Uhr
tradiwaberl (7141) 09.11.2018 07:32 Uhr

Wird leicht ein unliebsamer General abgesägt??

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Analphabet (10408) 10.11.2018 11:53 Uhr

War der General patschert oder hatte Er Pech? Man soll sich halt nicht erwischen lassen. Unter ROTSCHWARZEN Verteidigungsminister ging es halt leichter, die Bettgeschichten zu verraten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
susisorgenvoll (9169) 09.11.2018 12:51 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS